» »

Plötzlich und unerwartet

H(.lSx.


Heute bin ich nach fast drei Wochen zum ersten mal wieder alleine einkaufen gegangen :)= aber mit dem alleine daheim sein klappt es noch nicht so ganz, jetzt bleibe ich zumindest schon mal alleine unten in der Wohnung wenn meine Tochter oben in ihrem Zimmer ist und gehe auch schon wieder mal ins Wohnzimmer aber nur flüchtig.Zum gemütlichen Fernsehen ist das noch nicht möglich :°( habe auch heute bei einem Psychologen angerufen bei dem ich schon damals in Behandlung war und habe am 29. Februar einen Termin kann aber auch sein das es etwas früher wird wenn ein anderer abspringen sollte.

D7ie Spehxerin


hey, das ist doch schon mal ein riesengroßer schritt, den du da geschafft hast :)_

und genau so kannst du jetzt weiter machen: denk in kleinen schritten und setz dir erreichbare ziele - welche, die du dann höher setzt, wenn du sie ein paar mal geschafft hast!

Hw.Sx.


Vielen Dank

Ja da war ich heute auch ganz stolz auf mich aber ich bin mir sicher das darauf auch wieder harte Tage folgen wo ich zu nichts fähig bin :°( weil ich halt sehr vieles zu negativ sehe, das war aber vorher auch schon so und daran muss ich jetzt arbeiten! !!

C2omraxn


Super, H.S., ein kleiner Schritt ist gemeistert *:)

habe auch heute bei einem Psychologen angerufen bei dem ich schon damals in Behandlung war und habe am 29. Februar einen Termin kann aber auch sein das es etwas früher wird wenn ein anderer abspringen sollte.

Schade, dass er erst so spät Zeit hat. Aber sieh's Positiv: vielleicht geht es dir bis dahin auch wieder so gut, dass du ihn nicht mehr brauchst?

In der Zwischenzeit schau unbedingt bei den Ehrenamtlichen vorbei, Anlaufstellen habe ich dir ja empfohlen.

H(.SY.


Ich bin froh das es so schnell geht mit einem Termin, den bei anderen hat man eine Wartezeit von 1/2-1Jahr :-o. Werde aber auf jeden Fall bei der Caritas anrufen und um Hilfe bitten. Die werden mich vermutlich für blöd erklären wenn ich denen erzähle das ich allein daheim soooo große Angst habe :°(

Ctomrvan


Die werden mich vermutlich für blöd erklären wenn ich denen erzähle das ich allein daheim soooo große Angst habe :°(

Garantiert nicht. Frag nach Gesprächsmöglichkeiten für Trauernde. Die Fachleute dafür haben schon jede Form von Trauer erlebt und nehmen jeden mit seinen individuellen Belastungen sehr ernst. Du wirst dich gut aufgehoben fühlen und schon gar keine 500 Euro zahlen müssen. :)_

H#.SY.


Danke das werde ich machen :)*

Nach den gestrichen guten nachmittag war heute Früh wieder alles vorbei, ein volles Tief. An Morgen geht es mir immer am schlimmsten da ist mir übel und das Gefühl wie wenn mein ganzer Körper unter Strohm steht :°( nehm schon Vitamin B 12 und B6 und Aconitum Globulis aber es tritt keine Besserung ein :°(

H`.S.


Hallo

Weiß jemand welch Pflanzlichen Medikamente man nehmen kann damit ich innerlich etwas ruhiger werde? Vor allem gehen die Morgen Übelkeit? Es ist für mich alles noch soooo schlimm und es kommt mir vor als ob es gestern gewesen wäre aber es sind schon wieder 3 Wochen :-o genau um diese Uhrzeit hab ich ihn gefunden :°( dann fängt das Kopfkino wieder an alles läuft wie ein Film ab :°( weiß nicht ob ich da jemals darüber hinweg komme :°(

BBirgiFt6x0


Liebe H.S., erstmal mein aufrichtiges Beileid. Wir hatten vor zwei Jahren auch den traurigen Fall dass mein 50jähriger Schwager an plötzlichem Herztod verstorben ist in den frühen Morgenstunden. Frau u d Tochter haben auch verzweifelt versucht ihn zurückzuholen und es nicht geschafft. Es war eine sehr traurige Zeit. Bitte denke einmal darüber nach, für einen gewissen Zeitraum Psychopharmaka zu nehmen. Das macht dich etwas ruhiger und vor allem werden die Angstzustände genommen. Meiner Schwägerin hat dies sehr geholfen. Dann kannst du auch dein zukünftiges Leben besser regeln und die Zeit bis zur Therapie überbrücken. Nach einer gewissen Zeit kann man es dann langsam ausschleichen. Es würde dir sicher vieles erleichtern. Um die Einsamkeit etwas zu erleichtern - habt ihr schonmal daran gedacht - euch selbst einen Hund anzuschaffen? Das würde dir helfen, den Alltag zu leben. Du musst dich kümmern, mit ihm rausgehen und du bist nicht allein. Bitte Nicht falsch verstehen, dass ist natürlich kein Ersatz für deinen Mann - aber du bist nicht so einsam.

Lieben Gruß

Birgit

H9. Sx.


Hallo

Wir haben einen kleinen Hund aber nichtmal dadafür bin ich in der Lage mit ihm gassi zu gehen, das übernimmt im Moment noch meine Nachbarin :-(

Ich wollte es eigentlich vermeiden solche Tabletten zu nehmen weil man da schnell in die Abhängigkeit rutschen kann. Der Psychologe wollte mir damals schon mal welche verschreiben vor neun Jahren als das war wo meine Mutter gestorben ist aber ich habe keine genommenen und wollte es aus eigener Kraft schaffen. Es gibt doch heut zu Tage so viel Pflanzliche Dinge zur Unterstützung?

Ich denke halt wenn man diese Tabletten nimmt und hört damit auf wenn es wieder besser geht und es wird aber dann wieder schlechter greift man wieder danach und das ist dann ein ewiger Teufelskreis bis es nicht mehr ohne geht :-(

Hab da schon von vielen Bekannten davon erfahren :°(

B2irgiyt60


die Abhängigkeit entsteht ja nur, wenn du nicht zusätzlich eine Therapie machst sondern dich nur auf die Tabletten verlässt. Bevor du dich so weiterquälst wie im Moment würde ich es für die bessere Möglichkeit halten. Ständig in Unruhe und Angst zu leben ist auch nicht gesund. Habe selbst keine Erfahrung mit Psychopharmaka. Aber meiner Schwägerin haben sie sehr gut geholfen über das erste, sehr schwere Jahr in dem ja auch wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen und viel Papierkram zu erledigen ist, zu kommen. Mittlerweile hat sie, begleitet durch die Therapie mit den Tabletten wieder aufgehört. Ohne Probleme, langsames ausschleichen.

H(.Sx.


Ich werde mal mit dem Psychologen reden wenn ich am 29. Februar meinen ersten Termin hab!

D6ie S[eherxin


genau... warte erst einmal ab, was der sagt :)_

psychopharmaka würde ich immer nur auf empfehlung eines fachmenschen nehmen!

H^.Sx.


Werde ich machen :)*

Ist es normal das ich manchmal so ein komisches Gefühl im ganzen Körper hab? Am schlimmsten ist es wenn ich Nachts aufwache dann denke ich das 1000de von Ameisen durch meinen Körper laufen und mein Kopf fühlt sich an als hätte ich Fieber, hab aber keins :-( manchmal hab ich auch das Gefühl das mein Herz zittert aber das gibt es doch nicht ???

Wenn nur meine Angst ewas weniger würde :°(

Lqich9tAmHojrtizont


Normal in Deinem Zustand.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH