» »

Zweite Katze überfahren: Der Schmerz ist unerträglich.

aMnother&badartFixst hat die Diskussion gestartet


Hey,

wie man am Titel sicher schon sehen kann wurde meine Katze überfahren, doch das ist nicht die Erste, denn vor einem Halben Jahr wurde mein Kater überfahren. Er und seine Geschwister waren ein Unfall da die Mutter (Die auch uns gehört) zwei Tage vor ihrem Sterelisationstermin geschwängert wurde. Ich habe ihn also mit Hand aufgezogen. Doch er wurde nur knapp ein Jahr alt als er verschwunden ist. Wir haben damals Vermisst-Flyer in der ganzen Stadt aufgehängt und glücklicherweise wurden wir angerufen und jemand hat uns mittgeteilt, dass er ihn überfahren gefunden hat, doch er wurde schon vom Tierkörperbeseitigungsdienst weggebracht, also konnte ich nie wirklich Abschied nehmen. Da das ganze gerademal 6 Monate her ist ist die Wunde noch tief und es war schwer genug mich auf meine Schulprojekte und schriftlichen Abschlussprüfungen vorzubereiten.

Doch nun ist auch unsere Zweite Katze verschwunden, die Schwester von dem Kater der damals überfahren wurde. Es ist genau die gleiche Geschichte, nur dass wir diesmal in Ungewissheit Leben. Doch meine Familie und Ich haben die Hoffnung schon lange aufgegeben.

Das Ganze ist erst vor kurzem passiert und dementsprechend ist der Schmerz enorm. Mein Herz blutet noch von meinem Kater und jetzt kommt auch noch seine Schwester hinzu und ich weiß einfach nicht was ich tun kann. Ich weiß dass es mit der Zeit besser wird (nicht komplett weg geht, doch besser wird) doch meine mündliche Englisch Prüfung ist bald und ich kann mir nichtmal ein Sandwich machen ohne in Tränen auszubrechen und in mir zusammenzusacken, da mich alles an meine Kitties erinnert. Und meine Mutter in ebenso enormen Schmerz zu sehen bricht mir ebenso das Herz.

Es is schwer sie los zu lassen da ich nie von ihnen Abschied nehmen konnte, sie waren zwar gechipt, doch statt dass sie jemand zum Tierarzt bringt und das checken lässt werden sie ja gleich entsorgt.

Hat jemand vielleicht schonmal etwas ähnliches erlebt? Kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben wie ich wenigstens für kurze Zeit einen klaren Kopf bekomme? Ich wäre demjenigen sehr Dankbar!

Antworten
Exhemaligler NuGtz#er (#476'793)


Das tut mir sehr leid!

So was ist nie leicht, ein geliebtes Tier zu verlieren. Ganz gleich wie. Noch schlimmer wenn es so plötzlich passiert. Ich hab letztes Jahr meine Kater an einer Krankheit verloren und es wiegt immer noch schwer weil er mein Liebling war.

Wie lange ist deine Katze denn nun schon verschwunden? Vielleicht ist ja noch Hoffnung. Kann es denn nicht sein, dass sie einfach ausgebüxt ist oder vielleicht irgendwo eingeschlossen wurde? In meiner Stadt verschwinden in letzter Zeit so einige Katzen, dass es schon fast unheimlich ist, die meisten tauchen aber wieder auf oder werden eingefangen (eine war tatsächlich in einem Keller eingesperrt)

Das mit dem Chip wundert mich. Normalerweise werden gefundene tote Tiere ebenfalls nach einem Chip abgesucht. Sollte zumindest so sein.

Ich wünsche euch ganz viel Kraft und hoffe dass die Katze noch auftaucht.

Pslüsch1biespt


Mein Beileid, wenn eine Katze nicht mehr da ist bleibt ein großes Loch.

Hier ist eine Katze verschwunden und nach ca 3-4 Wochen wieder aufgetaucht.

So weit ich weiß versucht der Tierkörperbeseitigungsdienst herauszufinden

zu wem die Katze gehört.

Es gibt im Internet auch eine Seite, wo solche tot aufgefundenen Tiere von Internetusern gemeldet werden.

[[http://www.tierschutzverzeichnis.de/su/ts_tot_aufgefundene_katzen_dat.html]]

H8u#dip8fupfx1


Hast du schon die Tierärzte in der Gegend gefragt? Oder die Polizei?

Bei einer Bekannten von mir ist es auch schon vorgekommen, dass der Kater oder ein ander mal die Katze zwei- drei Wochen nicht Nachhause kamen. Sie waren wohl irgendwo eingesperrt und waren etwas mager und ausgetrocknet, als sie wieder vor der Tür standen. Seit da, gehen sie nicht mehr weit weg von Zuhause.

Ich wünsche dir von Herzen, dass sie wieder kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH