» »

Meine Katze am Dienstag in meinem Arm verstorben, bin am Ende

D(antxe


Ok, das mag hart klingen, aber alles was lebt, wird sterben. Das ist der Lauf der Dinge, und damit musst du fertig werden.

Immerhin hatte sie ja bei dir das beste Leben und wurde noch dazu recht alt. Mehr als das geht einfach nicht.

Cginde%rell}a6x8


Hallo Sven!

Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Niemand kann vorhersagen, wie lange du trauern wirst. Und so GANZ wird die Trauer auch nie weg sein.

Ich hatte meinen wunderbaren, starken, einzigartigen Kater ganze 18 Jahre lang bei mir. Auch heute noch - sein Tod ist schon unglaubliche 14 Jahre her - kommen mir manchmal kurz die Tränen, wenn ich ihn zB unvermittelt in einem alten selbstgedrehten Video sehe.

Aber in erster Linie bin ich dankbar. Dankbar dafür, dass dieser Kater mein Leben 18 Jahre lang so sehr bereichert hat.

:)*

W@ildkaDtexr


Hallo Toutone.

Sei mal lieb umarmt :°_

Sie gehören irgendwie zur Familie !!! :)-

Wie wäre es mit einer Maikatze ?

*:) @:)

L=omaxx


Ich kann dir das nachfühlen, denn ich habe zwei Kater bisher gehen lassen müssen, den einen mit zwei Jahren, den anderen mit vier Jahren. Die verdammte Autostraße.

Jetzt haben wir den dritten als Fastbaby aus dem Tierheim bekommen. Wenn er auch überfahren wird, dann will ich keinen mehr. Weil ich den Schmerz nicht durchstehe.

L"ouimsriaqna


Kann Dich gut verstehen, beim Lesen kamen mir gleich wieder die Tränen, denn auch ich habe schon Kater gehen lassen müssen. Der Schmerz lässt nach, er wandelt sich, aber ein bisschen davon bleibt immer, glaube ich. Mein erster Perser starb vor 18 Jahren, und noch immer kommen mir ab und zu die Tränen. Aber es wird besser, versprochen. Ich habe viele Jahre lang keine Katze mehr in mein Herz gelassen, aber eines Tages überkam es mich und ich bin zum Tierheim gefahren x:)

Irgendwann wirst Du bereit sein für ein neues Katzenglück. @:) :)*

T^ouYtone


Ja danke, es ist wirklich so das nur Menschen die selber Tiere haben oder hatten das verstehen.

Ich weiß das es noch lange dauert bis ich das verarbeitet habe. Wir hatten eine wirklich schöne und innige Zeit zusammen, das ist nun mit einmal weg und man fragt sich warum ... und findet doch keine befriedigende Antwort. So bleibt nur die Trauer und die Erinnerung an ihr. :)*

BtEGNxAOH


@ LOMAX

Wenn ich so "gefährlich" wohnen würde, würde ich mich nur für eine Wohnungvskatze (oder besser 2) entscheiden, oder ganz auf Katzenhaltung verzichten - zum Wohle der Katzen...

T"outo2nxe


Nun sind es 14 Tage ohne meine Trixi, es tut noch immer sehr weh und ich denke dauernd an sie. Der Schmerz geht nicht weg und schlafen kann ich auch kaum ohne wach zu werden. :°(

Sie fehlt mir so sehr und manchmal glaube ich es wird nie mehr besser. :°(

Ich habe zu nichts lust und quäle mich nur auf Arbeit. Essen tue ich erst wenn ich schon Kopfschmerzen habe und mir schlecht wird. Ich weiß nicht was ich machen soll aber so wie es jetzt ist frisst es mich auf. :°(

S}cihilsdkrjöte0x07


Es wird besser, aber die Dauer von Trauerbewältigung ist sehr unterschiedlich und 14 Tage sind natürlich noch sehr frisch, akute Trauerphasen dauern häufig 2-3 Monate. Ich persönlich würde es erstmal mit Ablenkung versuchen, hat du irgendwelche Hobbies, mit denen man sich ausführlich beschäftigen könnte?

T+outoxne


Hobbies nicht so richtig, ich arbeite in 3 Schichten und da bleibt nicht viel Zeit für anderes. Besonders da zur Weihnachtszeit fehlt sie mir sehr. Bin auch sehr Lustlos und kann mich nicht so recht mit was beschäftigen um mich ab zu lenken.

TZoutoxne


Nun nach 3 Wochen ist der Schmerz und die Trauer immer noch sehr groß. :°(

Sie fehlt mir so sehr, ich habe langsam Angst das ich es nie überwinden werde. :°(

Bueauti.fulDxay89


Hab keine Angst und mach dir da mal keine Gedanken. Jeder trauert anders und verschieden lang. Gib dir einfach die Zeit die du brauchst und alles andere wird von alleine kommen. Es bringt nix wenn du dir selber Vorschriften machst, wie lange du trauern darfst / sollst / musst. Da gibt es keine Richtlinien.

Lass dir die Zeit die du brauchst :)*

CMomraxn


Sie fehlt mir so sehr, ich habe langsam Angst das ich es nie überwinden werde. :°(

Doch, das wirst du. Spätestens, wenn du bereit bist, einen neuen Stubentiger in dein Umfeld zu lassen :)z

U&serin109x82


Fühl dich gedrückt :)* Ich habe auch zwei Stubentiger und die Tage musste ich noch daran denken, was wäre, wenn einer der beiden nicht mehr da wäre....Ich kann das absout nachvollziehen. Das Heim wird durch Tiere mit Leben gefüllt und bringen so viel Freude, auch wenn Katzen es oft faustdick hinter den Ohren haben ;-D Jedes Tier hat seine eigene besondere Persönlichkeit und liebt man auf seine Art und Weise.

Früher mochte ich Katzen nichtmal. Irgendwann hatte eine Freundin welche und ich war hin und weg :-) Nun sind die beiden mittlerweile 9,5 Jahre alt.

Deine Katze muss ein sehr besonderes Tier gewesen sein :-) Ich bin mir sicher, das sie es sehr gut bei dir hatte. Trauer solange wie du es für richtig hältst. Sie war immerhin ein Familienmitglied. Mir würde es nicht anders gehen.Es kommt die Zeit, da wirst du bereit für eine neue Persönlichkeit sein. Und oft wirst du das ein oder andere Mal in bestimmten Situationen an deine Katze denken und schmunzeln, was sie für einen Blödsinn gemacht hat :-) Mit der Zeit wird es immer besser werden, da bin ich mir sicher.

@:) :)* *:)

monef


Es wird mit Sicherheit irgendwann besser und du wirst glücklicher zurückdenken können, statt tieftraurig zu sein. Viel zur Überwindung machen kannst du nicht, das wird von alleine. Manche Tierhalter tröstet es, wenn ein neues Tier (z.B. aus dem Tierheim?) dadurch seine Chance auf ein schönes Zuhause bekommt. Bei dir glaube ich aber eher, dass du das nicht wollen würdest?

Aber wie auch immer, mach dir doch nicht so einen Stress. Es sind ja gerade mal wenige Wochen, mach dir doch nicht so viel Stress schon alles vergessen haben zu müssen. Dieses kleine Lebewesen hat dich 14 Jahre begleitet, da darfst du dir auch mehr Zeit zum Verarbeiten nehmen.



Ok, das mag hart klingen, aber alles was lebt, wird sterben. Das ist der Lauf der Dinge, und damit musst du fertig werden.

Diese Binsenweisheit durfte natürlich nicht fehlen und hat sicher total geholfen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH