» »

Abschiedsbrief vorsorglich verfassen?

H(anna_xD_R


Hallo,

Ich finde das eine wunderschöne, warmherzige Idee von Dir @:)

Ich gehöre der selben Altersgruppe an wie Du und auch ich habe bereits über den Fall meines plötzlichen frühen Todes, meinen Abschied nachgedacht. Aus ähnlichen Beweggründen wie Du. :)-

Habe bereits für meine Beerdigung (Erdbestattung) vorgesorgt und (beinahe) alles darum geregelt.

Meiner Familie und Freunden etwas schriftliches, ein paar Worte des Abschieds, zu hinterlassen, darüber habe ich bisher noch nicht nachgedacht.

Aber ich mache mir jetzt ein paar Gedanken dazu.

Danke @:)

GIiusepxpe


Ich habe mir das auch schon öfters überlegt. Allerdings wenn dann nur für meine Frau und meine beiden Jungs.

Da soll auch nichts zu Tage kommen was ich mir vorher nicht getraut hätte zu sagen. Auch keine unerfüllbaren Erwartungen sollen da erscheinen. Also nichts Unerwartetes oder Neues.

Das soll einfach ein letzter Gruß, ein "Lebe wohl" sein. Eine Verabschiedung die dann nicht mehr möglich ist.

Mein Vater ist damals ganz überraschend im Kurzurlaub gestorben. Von der Reise kam nur sein Sarg zurück. Ich dachte damals er kann doch nicht einfach so gehen ohne sich zu verabschieden.....Aber ob da so ein Brief was gewesen wäre weiß ich auch nicht. Er war eigentlich kein Schreiber, hätte gar nicht zu ihm gepasst @:).

Ich werde es mir auf jeden Fall noch ausgiebig überlegen. Bin aber eigentlich auch kein guter Schreiber :-/.

C!o(mXrPaxn


Ich hatte einen Brief von meiner Mutter erhalten, den sie in den Monaten vor ihrem Tod noch jedem nahen Menschen geschrieben hatte und hinterlegt hatte, so dass wir sie bekommen würden.

Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass mir dieser Brief wahnsinnig viel bedeutet hat und ich hüte ihn heute bei den Erinnerungen. Es sind nämlich Aussagen, die ich nicht nur aus dem Gedächtnis heraus bewahren kann, sondern jederzeit nachlesen kann. Auch in 20 Jahren noch. Ich bin wirklich froh, diesen Brief bekommen zu haben, damit bleibt ein Stück von ihr immer bei mir.

D)ie SehferQin


weil mein exmann letzte woche einen tödlichen unfall hatte, meine kinder ihren also vater plötzlich verloren haben und die beiden (und der vater und die geschwister und... eigentlich wir alle!) vollkommen fassunglos dasitzen, finde ich es grundsätzlich eine ganz wundervolle idee.

ich würde allerdings wirklich wie Comran anmerken

Was ich mittlerweile gemerkt habe, ist, dass sich der Inhalt im Laufe der Jahre wandelt. Das Leben ist ja nicht statisch. Daher habe ich den Brief auch in meinen PC-Daten und kann ihn alle paar Jahre überarbeiten und neu ausdrucken.

SNcHhokolmaden@sücht)ige


weil mein exmann letzte woche einen tödlichen unfall hatte, meine kinder ihren also vater plötzlich verloren haben und die beiden (und der vater und die geschwister und... eigentlich wir alle!) vollkommen fassunglos dasitzen, finde ich es grundsätzlich eine ganz wundervolle idee.

Oh, mein Beileid! :°_ Das muß sehr schlimm sein, ich mag mir das gar nicht vorstellen. Trotzdem treffen solche plötzlichen Todesfälle jeden Tag viele. Unfall, Herzinfarkt, Schlaganfall und und und. Wir hatten das im letzten Jahr eben mit dem meinem Schwiegervater. Aus dem nichts. Und wenn ich so sehe, wie das meine Schwiegermutter und meinen Mann getroffen hat, glaube ich wirklich, daß es in solchen Situationen eine gute Sache ist, wenn es einen Abschiedsbrief gibt, in dem man noch mal alle seine Gefühle, die man nicht täglich ausdrückt, reingeschrieben hat. Und ich z.B. würde meinen Kindern gern noch das eine oder andere mitgeben, grad auch Gefühle und Empfindungen, die sie heute noch gar nicht so recht verstehen. Ich denke, grad für Kinder (auch wenn sie erwachsen sind) ist sowas eine gute Sache.

Ich wünsche Euch, Seherin, alles Gute! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH