» »

Trauer um Papa

T*rileDpFe hat die Diskussion gestartet


Hallo an Alle,

mein Vater ist seit 6 Monaten an Krebs gestorben. Wir wussten er war daran erkrankt aber haben bei Weitem nicht daran gedacht, dass er so kurzfristig sterben würde. Ich vermisse ihn so unglaublich sehr und bereue gleichzeitig extrem viele Dinge. Schlimm ist vor allem zu wissen, dass ich rein gar nichts mehr rückgängig machen kann. Eine so logische Sache an die ich zu seinen Lebzeiten keinen Gedanken verschwendet habe.

Ich kam zur Welt als er schon 50 war und so hatten wir eine sehr große Distanz. Ich weiß nicht ob es nur daran lag aber ich habe ihm oft nicht zugehört wenn er was erzählt hat. Zugehört vielleicht ja aber keine großartige Unterhaltung mit ihm geführt. Ich war so viel mit meinen Kindern und meiner Arbeit beschäftigt und deshalb am Abend immer fertig. Er lebte mit uns in einem Haushalt. Ich habe so ziemlich alles versucht um ihn glücklich zu machen aber nicht erkannt das er vielleicht gerade diese Nähe und Unterhaltung am Meisten gebraucht hat. Mit seinen über 80 Jahren konnte er nicht mehr viel machen und war deshalb überwiegend Daheim.

Ich bereue jeden Streit auch wenn das nicht häufig vorkam, ich bereue es unglaublich sehr ihn nicht öfters umarmt oder geküsst zu haben, ihm zu sagen wie sehr ich ihn geliebt habe. Selbst im Sterben habe ich es nicht rüber gebracht weil ich nicht wahrhaben wollte das er geht. Ich habe versucht Streit zu vermeiden, mir aber viele Dinge im Streit gedacht oder zu mir gesagt. Jetzt denke ich, wie konnte ich das. Ich habe ihm, glaube ich nie etwas Gutes getan, also im Sinne von mit ihm ein Ausflug zu unternehmen, Essen zu gehen, etc... Alles kommt jetzt hoch und ich kann teilweise tagelang nicht mehr schlafen weil ich nicht über meine Schuld hinweg komme.

Zum Glück hat er viel Zeit mit meinen Kindern und natürlich meiner Mutter verbracht aber trotzdem hätte ich meinerseits viel mehr Zuneigung zeigen sollen.

Antworten
toomi^ne


Bitte, vergib Dir :)*

Er ist leider gegangen, aber es hat keinen Wert, sich im Nachhinein Vorwürfe zu machen! Wie ich Dich lese, durfte er sehr nahe bei Euch sein. Das ist etwas Wertvolles, was viele andere nicht haben dürfen.

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Abschied und Trauer oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Gedenken


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH