» »

Abnehmen: Tipps, Tricks und Mitstreiter gesucht

k?atharinWa-dvie-groxße


Mir geht's ganz gut :-) ich mache immer noch regelmäßig meinen Outdoorsport und fühle mich zwar nicht stärker oder finde mich muskulöser, aber ich merke doch, dass ich viel fitter geworden bin. Neulich waren wir klettern und da habe ich gemerkt, dass ich plötzlich Kraft in den Armen habe ;-D außerdem habe ich mich noch für einen Ballettkurs angemeldet, der in 2 Wochen losgeht :)z

Den Süßigkeiten kann ich inzwischen wieder gut widerstehen und ich versuche mich zwischendurch an LowCarb-Kost. Da gibt es ja einige leckere Sachen.

sXchnitzBkockGlarxry


hallo liebe abnehmwillige,

ich möchte mir erlauben mich in eine belehrende position zu versetzen und dich/euch ein bisschen behelfen in eurer nahrungsumstellung, mit einfachen regeln.

kein einfachzucker!

-honig

-zucker

obst nur als nachtisch:

-obst hat zwar extrem viele ballaststoffe und paar mikornährstoffe, der zucker im obst ist jedoch nicht glukose, sondern fruktose(es gibt zwei zuckerarten) und fruktose wirkt mehr oder weniger toxisch auf den menschen.

das schlimme hierbei ist, dass das gehirn keine sättigung auslöst.

man könnte also ewig viele obststücke mit ausschließlich fruktose essen, aber könnte nur durch das volumen eine überfüllung auslösen.

eine wirkliche sättigung würde sich nicht einstellen.

zucker, honig und so gut wie alle zucker besitzen auch fruktose, nicht verwunderlich, denn fruktose ist ein bisschen süßer als glukose und billiger.

genug protein und genug fett:

ist glaub ich selbsterklärend, den mindestbedarf an eiweiß zu decken ist wirklich extrem wichtig, aber jeder gramm danach ist komplett überflüssig, eiweiß sättigt vielleicht ein bisschen, drückt aber eure leistungsbereitschaft, da der körper eiweiß schlecht verstoffwechseln kann und alles über dem bedarf wird er verstoffwechseln(in der diät natürlich).

bei den fetten ist es erstmal sehr wichtig, dass ihr genug zu euch nehmt.

wenn ihr zu wenig zu euch nimmt, werdet ihr mit sicherheit weniger testosteron ausschütten, allgemein hormonell eingeschränkt sein, dass gillt zu vermeiden, also viel fett essen!

wenn ihr aus euren gesamtkalorien 20 gramm kohlenhydrate mit 20 gramm fett ersetzt, werdet ihr mit dem fett mehr abnehmen, kalorie ist nähmlich nicht kalorie.

schaut das ihr euch viel gesunde gesättigte fette gibt, fällt mir jetzt nur kokosöl ein, butter geht auch und paar öle, käse, frischkäse ungezuckerter erdnussbutter sind alles fetthaltige sachen mit cholesterol(fast extrem wichtig ist) die euren testosteron/hormon haushalt für euch günstig halten werden.

trinken ist wurst, solang da halt wie gesagt kein zucker drin ist, wichtig ist nur mehr zu trinken als ihr schon tut, kauft euch am besten eine 1 liter flasche von amazon oder ebay, die füllt ihr dann 3 mal am tag auf, so wisst ihr das ihr genug wasser drin habt.

wenn man durstig ist, sakt die leistungsbereitschaft heftig ab, also immer mal wieder nen großen schluck nehmen :).

und zum sport kann ich nur sagen, sprinten und krafttraining, cardio wird euch in der diät nur behindern, ihr verberennt nämlich eher muskeln und euer testosteron spiegel sinkt langfristig, bei intensiv (hiit, krafttraining)

steigt er, also genau anders herum.

so mehr müsst ihr eigentlich garnicht wissen,

also statt gezuckerte produkte, einfach mal reis aufkochen welcher auch paar tage halten kann, sprich von langkettigen kohlenhydraten profitieren. etc.

all mein wissen hab ich mir über viele jahre angeeignet, ich habe auch selbst viele studien DURCHgelesen und mein wissen basiert nur auf der wissenschaft und angewandtem.

glaubt mir oder auch nicht, nur stellt nichts in frage wie, ja spiegel/rtl hat aber gesagt low fat ist gesund, dann rast ich immer aus(ich hasse dickköpfige von den medien eine meinung gebildete menschen, musst ich erst gestern mit einem diskutieren).

die grundregel beim diäten ist eigentlich nur, den blutzucker stabil zu halten, denn blutzucker=testosteron, habt ihr wenig zucker im blut, seid ihr schwach, habt viel hungerhormone und kein testosteron, also fühlt euch schlecht, denn testosteron erhöht serotonin, dieses ist für euren willen extrem wichtig.

seinen blutzucker kann man nur mit langkettigen kohlenhydraten hochhalten, wenn ihr zucker esst, auch wenn ihr viel mehr kalorien zu euch nehmen würdet, wäre euer blutzucker trotzdem im gesamt, viieeeeel viel unstabiler, zucker wirkt so drastisch negativ auf euren blutzucker das man langkettige kohlenhyrate mit einfach eigentlich von der nährwertigkeit komplett trennen könnte/müsste. so das wars, keine lust mehr :D

wenn ihr explizit fragen habt, schreibt mir ne nachricht helfe gerne :) wenns was kleines ist fragt mich hier,

gruß @:)

Npalah85


@ esotica

Das ist ja doof :-(

Vielelicht beim Admin eine Neuanmledung durchlassen?

@ katharina

Ja Muskeln wären echt was feines ;-D Ich bin zwar bei 53kg angekommen, aber für Kräftigungs+übungen fehlt mir der Wille. Im Winter war ich brav am Crosstrainer zum Kondition holen und im Moment radel ich einfach gern wieder überall hin. x:)

Zu- oder Abnehmen sollt ich nicht ... im September wird nämlich geheiratet ;-D

kLastharvin)a-die-grxoße


im September wird nämlich geheiratet

Oho! Herzlichen Glückwunsch! ;-D gab es einen romantischen Antrag? Oder steht es schon länger fest?

für Kräftigungs+übungen fehlt mir der Wille.

Mein Outdoor-Sport ist da schon echt cool. Durch Anleitung, mitmachende Nachbarinnen und die direkte Wohnortnähe ist das halt echt gut machbar und ich bin jedesmal stolz, wenn ich es überlebt habe ;-D letzte Woche war eine Sonder-Einheit nur mit Schlingentraining und mir ging es danach echt schlecht und ich hatte Angst vorm Muskelkater. Tatsächlich hatte ich fast gar keinen Muskelkater! Ich bin also wirklich viel fitter, als ich immer annehme.

N(ala8X5


Romantisch ja, aber kein großes Tamtam - nur wir 2 auf einem Spaziergang an unserem Lieblingsort. Und ich hab gefragt ;-D

N&ikckib1701


So ich schreibe auch nochmal was.

Leider lag ich fast 2 Monate flach aufgrund eines Turmorverdachts im Bein der sich gott sei dank nicht bestätigt hat.

Habe dann langsam angefangen vor 4 wochen wieder eine Reitstunde pro woche zu nehmen und werde demnächst wieder regelmäßig 3 mal pro woche gehen.

Immerhin klappt es inzwischen mit dem süßigkeiten weglassen ganz gut. Und ich trinke viel mehr Wasser als früher.

Wenn unsere Waage mal wieder neue batterien hat will ich gar nicht wissen was da steht nach 2 Monaten liegeb-.-

m5usicufsx_65


1 Beitrag gelöscht (Spam).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Übergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Unter­gewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH