» »

Auf dem Weg zur Wunschfigur =) Wer will mit?

Nb3st;oryxs hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

Ich schreibe schon in zwei Fäden mit, aber dennoch habe ich mich durchgerungen einen eigenen Faden aufzumachen.

Ich stelle mich mal vor:

Ich bin 25 Jahre alt.

167cm groß.

Wiege im Moment nach ner ner Woche Krankheit (wenig trinken viel liegen) 91kg. (Tiefstand bisher bei Abnahme 89kg.).

Gestartet bin ich im September letzten Jahres mit 97kg.

Sportmäßig gehe ich gerne schwimmen (3x Woche), mache 1-2x Krafttraining mit Eigengewicht, und Klettern (im Moment wegen Partnermangel leider nicht.)

Essen tu ich nach dem ich hör auf meinen Körper Prinzip. Ich esse bis ich keinen Hunger mehr hab ;-) Ansonsten vermeide ich industriellen Zucker, und trinke Wasser, und ein bis zwei Ausnahmen am Tag bestätigen die Regel. Die Ausnahmen unterliegen aber der Regel: 1. Ist es eine Sünde wert? 2. Bist du dir sicher, dass du die Ausnahme dafür verbrauchen willst? 3. Genuß in Maßen.

Als Beispiel: Ich habe Lust auf eine Kugel Eis. Aber ist das Eis von der Eisdiele hier eine Sünde wert? Nein? Dann lieber mal Eis von der guten Eisdiele zwei Orte weiter, wenn ich mal wieder vorbei komm. Je nachdem obs dann die Lust auch bleibt, oder ein Heißhunger war, erledigt es sich auch von selbst wieder ;-D ;-D Und meistens sündige ich eh die gesündeste Variante (Joghurt Eis x:) ).

Dann vermeide ich noch Fertiggerichte, und bemühe mich Gesund zu Essen mit allen drei Makronährstoffen, mit Schwerpunkt auf Proteine und Gemüse.

Was ist mein Ziel? Ich möchte meine Oberweite reduzieren, und einen muskulösen Körper haben. Ich weiß nicht was für ein Zielgewicht das ist. Aber ich hab ein Bild im Kopf, und das will ich erreichen.

Mein derzeitiges Zwischen Ziel wären 80kg.

Und was erhoffe ich mir hier vom Faden?

Naja ich möchte mich gerne mit Gleichgesinnten austauschen, Anregungen bekommen, und durch den Faden mich selbst in Verantwortung zu ziehen wirklich das umzusetzten was ich vor hab. (Also zusätzliche Motivation, wenn der eigene Schweinehund sich meldet.) Ich möchte niemanden mit meinem Abnehmweg bekehren, und würde es unter dem Prinzip verbuchen, Leben und Leben lassen. Ich meine jeder geht seinen Weg, und kommt auch ans selbe Ziel. ;-)

Also ich freu mich auf euch :)

lg

N3 @:)

Antworten
N'3stoqryxs


Naja ich schreib einfach wie mein Tag war.

Also Bewegungsmäßig saß ich bis auf heute Abend nie wirklich lang. Getrunken habe ich knapp 3Liter. Gegessen habe ich: Frühstück: Ein Laugencroissant, und einen Kaffee mit Milch (Halb halb). Mittags: Ein belegtes Vollkornbrötchen vom Bäcker, mit Schinken drauf. Nachmittag: Cappuccino aus dem neuen Vollautomat im Büro. (Musste man ja ausprobieren.) Abendessen: Kassler aus dem Römertopf, mit dem Bratensaft als Soße und Kartoffelknödeln aus Fertigteig.

Beim Abendessen kann ich eher wenig mitreden, da meine Mum da die Hoheit drüber hat. Besonders gut, dass es Fertigknödel gab, fand ichs nicht. Hab halt mehr Kassler gegessen. Man kann sich zwar Essen wünschen, bzw ich geb immer ehrlich Feedback. Aber zu 100% ändern kann ich sie nicht.

(Bin Studentin, und arbeite halt nebenher und wohn noch zuhause.)

PCfef+fer6minzboxnbon


Huhu :-)

darf ich mitmachen?

Ich habe zwar Normalgewicht, aber wenn ein bisschen was runter ginge, wäre ich schon zufrieden :-)

Hauptsächlich geht's mir eigentlich darum, etwas straffer zu werden. Deswegen mache ich 3 Mal die Woche Sport im Fitnessstudio und ansonsten Radfahren, laufen. Also ich versuche jeden Tag zumindest Bewegung in Form von laufen oder radfahren einzubauen, wenn ich nicht ins Studio gehe.

Beim Essen achte ich hauptsächlich darauf, die Süßigkeiten wegzulassen und abends die KH zu reduzieren. Ansonsten ess ich schon viel Gemüse und so, fertigkram esse ich so gut wie nie. Fast Food (Pizza, Pommes, Döner) nur ganz selten und auch nicht mit großem Appetit. Ich koche sehr gern und immer ohne Fixprodukte.

Mein Ziel ist Körperfett zu reduzieren (ich fühl mich an wie... Kuchenteig... :-/ ) und Muskeln aufzubauen um insgesamt straffer auszusehen und wenn ich dabei noch das ein oder andere Kilo verliere, um so besser ;-)

N43s!torSys


Na klar kannst du mitmachen :) Hatte ja schon Schiss, ich hock hier alleine rum. Seit wann bist denn schon dabei deinen Körper zu gestalten ? =)

Ich möchte heute (wo ich durch zwei Holstunden viel Zeit hab), ein bisschen spazieren/bummeln gehen. Ich hab eine Polar Loop um meine Aktivität zu Tracken, weil mir es halt wichtig ist zu sehen wieviel ich mich im Alltag beweg. Als Studentin sitz ich leider tendenziell viel zu viel, als das es mir wirklich gut tut :-/

wDave_-sevexn


N3storys, war der von dir beschriebene Tag ein typischer oder ein Ausnahmetag? Denn deine oben beschriebenen Grundsätze hast du damit ja doch relativ deutlich verfehlt. Laugencroissant = Zucker (und Fett), Brötchen vom Bäcker = Zucker, Fertigknödel = Zucker.... Gemüse = 0, Eiweiß = wenig, Kohlenhydrate = überwiegend.

Wobei ich deine Grundsätze sehr gut finde. Vielleicht hättest du ja nur mal einen Lazy Day...?

m>el}inxka


N3storys, was mir bei deiner Essensauflistung von gestern auffällt: da ist kaum bis gar kein Gemüse und Obst dabei. War das eine Ausnahme oder ist das regelmäßig so?

N?3st,orxys


@ wave

Hab ja auch nie geschrieben "No Carb" oder Low Carb. ^ ^ Sondern industriell zugesetzter Zucker. Ich kaufe mein Laugencroissant bei einem guten Bäcker ^ ^ Klar weiß ich tendenziell nicht, wie viel Zucker er mit reingibt, und das dem Geschmack zu unterstützen vielleicht eine Idee Zucker dran ist, ist sehr wahrscheinlich.

Das belegte Vollkornbrötchen war da eher eine Notlösung, da ich keine Möglichkeit hatte auf ein warmes Mittagessen, von dem Bäcker in meinem Betrieb wo ich als Werkstudent arbeite.

Und wie ich schon schrieb, bei den Fertig Knödeln kann ich nichts machen, außer meiner Ma zu sagen, dass ihre Eigene besser sind und die nicht schmecken.

@ melinka

Das mit dem Obst und Gemüse war definitv eine Ausnahme. Ich esse gerne Obst und Gemüse, und hatte gestern eigentlich auch nen Apfel dabei. Meistens gibts Abendessen auch nen Salat. (Ohne Dressing weil ich das nicht mag.)

SrtatuPsQuo Vadis


Heyhey :-)

wenn es okay ist, würde ich mich auch gerne anschließen.

Du kennst mich ja schon aus dem Faden über intuitives Essen.

Also haben wir wohl einen recht ähnlichen Weg, die Abnahme anzugehen :-D.

Bei mir ist der Freitag immer Wiegetag, auch wenn man sich ja bei diesem Konzept eigentlich nicht (so oft) wiegen soll. Insgesamt habe ich in 3 Wochen jetzt 2,2 kg runter, ist vielleicht sogar ein bisschen sehr schnell / viel, aber das meiste wird wohl eh Wasser gewesen sein. Ich hab also noch etwa 2,2 kg vor mir, damit ich mich wieder einigermaßen wohl fühle, und noch 7,2 kg runter wären perfekt / ideal.

An Bewegung steht bei mir theoretisch 3mal die Woche leichtes Krafttraining mit kleinen Hanteln (je 1,5kg), Eigengewichtsübungen und so viel zusätzliche Bewegung wie möglich auf dem Programm. Letzteres hat in der vergangenen Woche leider wegen dem echt besch...eidenen Wetter nicht wirklich hingehauen. Wenn das Wetter mitspielt gehen wir abends gerne noch 1-2 1/2 Stunden spazieren.

Essenstechnisch ist der Clou an der Sache ja eigentlich, dass man sich gerade nichts verbieten sollte, trotzdem versuche ich meine Ernährung auch grob an Paläo / Low Carb auszurichten.

Gestern gab es zum Frühstück einen Smoothie, mittags griechischen Joghurt mit frischer Ananas, eine gelbe Paprika und Nüsse (Mandeln, Walnüsse). Abends Wirsing-Hack-Champignons-Pfanne und relativ spät noch ein Magnum White, weil ich noch Hunger hatte ;-D

N23stoxrys


Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich das nicht als Diät mache sondern als Ernährungsumstellung. =) Ich möchte das langfristig durchziehen. Und ich mag halt so Dinge wie Laugencroissant oder belegte Brötchen. Und wenns sowas gibt wie Fertig Knödel dann zählt das als Ausnahme mit rein. Alles in Maßen halt eben.

N-3stHorys


Hey StatusQuoVadis :) Klar kannst gerne mit machen :) Freu mich. =) Jetzt sind wir ja schon zu dritt.

S=tatu)sQuoRVadixs


Cool, freue mich auch :)_

P6fqeffernminzbonbxon


N3storys,

ich habe vor 4 Jahren mein Gewicht von BMI 30,1 auf 23,4 reduziert und halte das Gewicht auch seitdem weitesgehend (aktuell 23,8). Nur ist es so dass ich vor 4 Jahren deutlich trainierter war (4-5 mal Sport die Woche) und jetzt bin ich bei gleichem Gewicht halt speckiger.

BMI von 22,5 fände ich ganz schön... da würden auch nur noch 3 kg fehlen :-)

Seit Ende Januar geh ich jetzt wieder regelmäßig zum Sport. Ich merke auch schon wie sich was verändert hat. Ich habe am Bauch 5 cm verloren und in der Taille auch. Meine Arme sind auch schon etwas straffer geworden :-)

Nu3stworys


@ Pfefferminzbonbon

Kann es dann sein, dass du Muskelmasse verloren hast? Weil Sport beim Abnehmen dient ja normalerweise zum Erhalt der Muskeln, nicht zum Aufbau.

Waage alleine sagt ja auch nichts aus. 5cm weniger an der Taille allerdings schon xD Dazu übrigens :)^ :)= :)= :)=

PXfeffercminzQbonboxn


Na klar habe ich Muskelmasse verloren, ich hab ja auch nicht mehr so viel Sport gemacht ;-) Je nachdem wie viel Sport man macht, baut man ja auch auf, und ich habe sehr viel Sport gemacht + eiweißreich gegessen. Also ich war schon sehr straight dabei damals. Und ich sehe es halt auch an einigen meiner Hosen die bei gleichem Gewicht einfach zu eng sind.

S/aiyxra


Huhu,

ich würde auch gerne mitmachen, in der Nacht habe ich noch mit mir gerungen, aber etwas Motivation sollte nicht schaden.

Vor einigen Jahren wog ich 55,5 kg auf 1.72m (ja, etwas wenig, aber hat sich nach kurzer Zeit nach oben gependelt). Dann ganz lange etwa 57kg, dann 59kg und mittlerweile gut über 60kg (nach 63kg hab ich mich nicht mehr getraut :=o )

Ich möchte gerne wieder unter 60kg kommen und dabei Bauch, Beine, Po etwas in Form bringen. Fürs Fitnessstudio habe ich weder Zeit noch Geld, deswegen "trainiere" ich abends auf meiner Matte ein bisschen.

Meine Ernährung sieht katastrophal aus, viel zu wenig Obst und Gemüse, da will ich mich verbessern.

Das Problem ist, dass ich gegen das, was mir schmeckt, zum großen Teil Kreuzallergien habe oder die Packungen zu riesig sind.

Liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Übergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Unter­gewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH