» »

Frau kämpft mit Gewicht. Macht viel, es ändert sich nix.

s@ven1 97r3neu hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Frau tut mir leid und ich suche etwas Hilfe. Sie ist nicht "fett" sondern hat eher leichtes Übergewicht. Aber das stört sie trotzdem sehr. Es gibt ja diese verschiedenen Stoffwechsel-Typen - da gehört sie def. zu denjenigen, die schneller zunehmen.

Momentan macht sie viel Sport: 3-4x die Woche entweder Joggen (6-8km) oder HIIT (High Intensity Interval Training, also 30min Vollgas).

Sie isst schon immer sehr gesund (viel gesünder als ich). D.h. viel Obst, Gemüse, mageres Fleisch. Wenig Süßigkeiten. Alle 3-4 Tage trinkt sie 1-2 Gläser Wein.

Wenn sie abnehmen will, ist sie ziemlich konsequent und isst sehr kohlenhydratarm. Dann geht es super langsam runter. Aber 2-3 Tage "schleifen lassen" und normal(!) essen (kein reingestopfe oder so!) und schon sind wieder 2kg mehr drauf. Das ist so frustrierend für sie, v.a. wenn sie andere Mütter sieht, die keinen Sport machen, nicht aufs Essen achten und trotzdem viel schlanker sind.

Sie hat einen Schilddrüsen-Unterfunktion. Die Werte wurden neulich geprüft. Dank Medikamente passt das alles.

Und trotzdem nimmt sie untral schwer ab. Bei 1,72m hat sie ca. 78kg. Vor den Kindern war sie bei ca. 60-65.

V.a. über ihren Bauch ist sie sehr frustriert - trotz Bauchmuskel-Training etc.

Gibt es andee Werte, die sie mal checken lassen sollte? Oder habt ihr irgendwelche hilfreichen Tipps?

tschüss

Antworten
E}hemalhiguer Nu?tzer (#60269x6)


Meiner Erfahrung nach unterschätzen die meisten Menschen einfach massiv, wie viele Kalorien sie tatsächlich zu sich nehmen und wie wenig sie durch Sport verbrennen. Oftmals gerade jene, die versuchen, sich gesund zu ernähren und z.B. Obst essen. Das wird oft nicht mitgezählt, weil es ja als gesund gilt, aber es hat eben auch Kalorien und nicht gerade wenig.

Ich kann deshalb jedem nur empfehlen, mal konsequent aufzuschreiben was er so isst. Den ganzen Tag über und am besten mit möglichst genauen Mengenangaben (geht am leichtesten, indem man alle Mahlzeiten selbst zubereitet und konsequent abwiegt). Was kommt unterm Strich raus? Da kann man dann ansetzen, denn entweder sind es zu viele Kalorien oder zu wenige.

Ltarifyarxi62


Hallo Sven,

ich würde mich da Evropanka bezüglich der oft unterschätzten Kalorienmenge anschließen.

Am besten lädt sie sich eine App fürs Handy runter, in der man die Mahlzeiten eintragen kann.

Deiner Frau würde ich empfehlen, dass Buch "Fettlogik überwinden" zu lesen, das gibt es bereits günstig als E-Book, oder eben als normales Buch. Das räumt mit sehr vielen Mythen auf, die einen selbst daran hindern, Gewicht zu verlieren.

Schwankungen von ein paar Kilo sind übrigens durchaus normal, vor allem wenn man auf einmal viel fettiges oder salziges "ungesundes" Essen zu sich nimmt - das sind dann nämlich Wassereinlagerungen, die aber auch wieder verschwinden.

Wenn man aber ein durchgängiges Kaloriendefizit hat, nimmt man auch ab.

Ich wünsche deiner Frau viel Erfolg beim abnehmen!

Liebe Grüße.

L?ar4ifarei6x2


Oh und bei dem vielen Ausdauersport würde ich deiner Frau empfehlen, die Hälfte davon gegen Krafttraining auszutauschen. Oder ist das HIIT-Krafttraining mit eigenem Körpergewicht? Dann sage ich nichts ;-)

Szusi(lein1K989


Ich schließe mich der Meinung meiner vorschreiberin an. Ich hab mich auch immer gewundert warum ich dicker war, immer gesund gekocht und weniger gegessen aber nie abgenommen. Dann hab ich mal mit Kalorien zählen angefangen und gestaunt wie viel ich esse und was das alles für Kalorien hat. Seitdem purzeln die Kilos und ich hab es total verinnerlicht und schob 17 kilo runter ohne Diät und hungern. :)

Kann ich sehr empfehlen. :)z

L:inal2ax80


Oh und bei dem vielen Ausdauersport würde ich deiner Frau empfehlen, die Hälfte davon gegen Krafttraining auszutauschen.

Genau richtig. Und wenn Du ihr was wirklich Gutes tun willst, dann schenk ihr mal 5 Stunden bei einem Personal Trainer (oder Trainerin ;-) ). Wenn man das macht, stellt man auch fest, dass das was man selbst für "viel Sport" hält, nicht unbedingt das richtige Belastungslevel hat. Als ich mal mit einer Trainierin trainiert habe (ca. ein Jahr), habe ich langfristig 3 Kilo abgenommen (von 65 auf 62 Kilo bei 1,75) und ich habe überhaupt keinen Ausdauersport dazu gemacht, nur zweimal die Woche intensives Krafttraining. Muskeln verbrennen nämlich auch in Ruhe mehr Kalorien als Fett, insofern hat das einen doppelten Effekt, mehr Muskulatur zu haben.

Jdud{ith1g50x7


Deiner Frau würde ich empfehlen, dass Buch "Fettlogik überwinden" zu lesen, das gibt es bereits günstig als E-Book, oder eben als normales Buch. Das räumt mit sehr vielen Mythen auf, die einen selbst daran hindern, Gewicht zu verlieren.

Das wollte ich auch gerade schreiben, mir hat dieses Buch sehr geholfen einiges zu überdenken zu verstehen obwohl ich nicht übergewichtig bin. Bei mir ist es eher umgekehrt, ich wollte viel mehr Sport machen aber kein Gewicht verlieren sondern sogar noch ein wenig zulegen.

Mit 3-4x die Woche laufen und abwechselnd HIIT Training ist sie schon super dabei. Ich mach es fast genauso, bin aber drauf gekommen, dass die langen Läufe nicht so viel bringen wie wenn ich HIIT schon beim laufen mache und da reichen 20 Minuten vollkommen und bringen mehr als eine Stunde durchzulaufen. Aber das muss man auch mögen, wenn ihr das so lieber ist, dann würde ich da nicht viel ändern.

Die zwei Kilo Gewichtszunahme könnten Wassereinlagerungen sein, esst ihr sehr salzig? Ich lager auch gut ein bevor ich meine Tage bekomm, Brennnesseltee hilft mir sehr gut um das in den Griff zu bekommen.

Ansonsten noch Vitamin D Spiegel checken, ist der im Keller schaltet der Körper auf Wintermodus, mag sich nicht so gern bewegen und setzt ebenfalls Fett für die kalten Tage an.

X(ir2aixn


Zusätzlich:

Könntest du die Schilddrüsenwerte mal hier posten? Gut eingestellt ist leider nicht immer "GUT" eingestellt. Bei Schilddrüsenerkankungen muss man schon echt sehr viele Infos zusammenkramen aus Internet und andren Erkrankten um den Durchblick zu haben, wann ein Arzt sich eben nicht gut auskennt.

(TSH sollte unter 2,5 liegen, freie Hormonwerte sollten mitbestimmt werden und in etwa gleich hoch und mittig in der Norm liegen, wobei bei hashimoto sogar ein TSH unter 1 empfohlen wird und manche sich erst wohl fühlen, wenn ihre freien hormone über bei 70% liegen und und und...es gibt so vieles zu beachten...und es kann nicht schaden, wenn mal jemand noch drüber schaut, oder?)

H\aJnsilEeingcxhen


Ich würde nicht Bücher kaufen oder Apps runterladen sondern mir überlegen, ob

3-4x die Woche entweder Joggen (6-8km) oder HIIT (High Intensity Interval Training, also 30min Vollgas).

tatsächlich wie hier geschrieben

vielen Ausdauersport

ist. Wenn Deine Frau sonst nur mit dem Auto fährt, im Büro sitzt, Fahrstuhl fährt ist das nämlich ziemlich wenig. Beispiel: Jemand der am Wochenende einen Tag einige Stunden auf dem Rad sitzt, verbraucht ja schon ähnlich viel Energie als Deine Frau in der ganzen Woche.

Abnehmen ist keine Hexerei sondern dazu reicht bei sonst gesunden Menschen: Weniger Energie zuführen als wie man verbraucht.

T7orAyx80


Ich würde auch mal gucken, ob die Schilddrüsenwerte wirklich passen. *:) TSH, fT3 und fT4 vor allem.

LSucix32


Ich war heute schockiert, dass eine Schale Vollkornmüsli so viel Kalorien wie ein Big Mac hat!

Ich versuche auch abzunehmen und neben Ausdauersport mache ich Geräte Training, Eigengewicht Training, Aquafitness, Rücken Fit (trainiert Bauch und Rückenmuskulatur) und Jumping Fitness - Aerobik auf einer Trampolin ;-D

Ich nehme Medikamente die ordentlich dick machen aber so geschafft 3KG in 2 Wochen runter zu kriegen. Ich Kämpfe quasi gegen die Nebenwirkungen.

Ich achte extrem auf's Essen. Ernähre mich eher Ketogen (sehr low carb) ich esse nur Beeren. Andere Obstsorten (Ausnahme Tomaten) haben zu viel Kohlenhydrate und Zucker. Gleiches gilt für Karotten, Kartoffeln usw. Habe seit Januar 17 Kilo runter. Woge vorher 87 Kilos durch Cortison. Müssen nur noch 10 runter....

wqin@terso:nnex 01


Andere Obstsorten (Ausnahme Tomaten)

Tomaten sind aber kein Obst :|N

T!ote/s Tixer


Andere Obstsorten (Ausnahme Tomaten)

Tomaten sind aber kein Obst :|N

Tomaten sind ein Fruchtgemüse, sie sind ein Mittelding aus Obst und Gemüse. ;-D

S8ommewrkind44


Meiner Erfahrung nach unterschätzen die meisten Menschen einfach massiv, wie viele Kalorien sie tatsächlich zu sich nehmen und wie wenig sie durch Sport verbrennen.

Kann ebenfalls aus eigener Erfahrung sagen: Sport ist gut und schön, aber was zählt ist das, was reingeht. Man kann noch so gesund oder fettreduziert essen: Wenn man zu viel ist, nimmt man nicht ab.

Halbe Portionen, nicht naschen, einfach insgesamt weniger von allem ist oft das einzige, was hilft.

LbuciA32


Ich esse 800 -1000 kalorien am Tag

1 Schale Müsli - 4 - 500

1 Salat mit Pute ohne Haut ca. 400 - 500 (die Pute hat 220 Kalorien)

Kein Reis, Kartoffeln, Brot oder Pasta. Wenn Obst nur Beeren.

Tut sich gar nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Übergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Unter­gewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH