» »

Gewichtsreduktion

s/paztz.x56 hat die Diskussion gestartet


Habe im letzten Jahr mein Körpergewicht um 15 kg reduziert.

war nicht immer leicht , aber hat sich gelohnt!

Fühle mich jetzt sehr wohl.

Antworten
jgegrxi


Super, Glückwunsch, ich schaffe nicht mal mein Ziel von drei Kilos. Vielleicht ist der "Leidensdruck" nicht hoch genug ...

Wie hast du es geschafft?

Ist es schwer, das Gewicht zu halten?

CYaprolinPja-x87


Glückwunsch! Das ist klasse. Bist du jetzt am Ziel oder machst du noch weiter?

Ich habe in den letzten Jahren insgesamt 70kg verloren. Von Adipositas Grad 3 auf Normalgewicht. War auch ein steiniger Weg, aber jede Mühe Wert!

S^ternenr_äu/bHerixn


Himmel!! Wie hast du 70 kg abgenommen? Mit professioneller Hilfe, oder?

Ich hatte 2012-2014 auch über 20 kg abgenommen. Bis 2015 gehalten. 2015-2017 wieder zugenommen. Wiege jetzt nur noch zwei Kilo weniger als vor dem Abnehmen und bin total unglücklich damit ... :�(

sVpatkz.x56


@ Carolinja-87

Zitat:

Glückwunsch! Das ist klasse. Bist du jetzt am Ziel oder machst du noch weiter?

Ich habe in den letzten Jahren insgesamt 70kg verloren. Von Adipositas Grad 3 auf Normalgewicht. War auch ein steiniger Weg, aber jede Mühe Wert!

Danke Carolinja!

Nein noch nicht ganz am Ziel. zieht sich zur Zeit wieder etwas zäh dahin.

Ziel ist 70.0 kg (in leichter Kleidung tagsüber) d.h. weniger als 70,0 kg, und das möchte

werde ich dann halten !!!

Liebe Leute glaubt es mir , es lohnt sich !!

LG.

SRtern3chbeCn5x2


Hallo Spatz,

wie hast du das geschafft??

s9pa#tz.536


Es sind mehrere Gründe um schlanker zu werden:

Gesundheitliche Probleme (auf die ich nicht ins Detail gehen möchte)

Aussehen , Schwierig passende Kleidung zu finden ,Fit werden (Pension naht) etc...

aktueller Anlass war Juni 2016 KH Aufenthalt

Haben Ernährung & Lebensweise umgestellt

ein paar Beispiele & Ansätze:

Trinken keinen Alkohol ( Blutwerte normalisieren sich)

Fettreduzierte Kost,( zB. Halbfettmilch , Kartoffeln anstelle Pommes ,weniger Fleisch , mehr Fisch , mehr Gemüse , viel Salat , weniger Zucker & Mehlspeisen , weniger 'Naschereien' ,

(fast) kein Weißgebäck , dafür Vollkorn -oder Mischbrot , Brotschneidemaschine auf nur einen 1/2 cm eingestellt

Frühstück: Müsli ( selbst gemischt aus Haferflocken , Dinkelflocken , abgeschmeckt mit Obst , Beeren ,mit Sauermilch)

Zwischenmahlzeiten eindämmen, Abends nach 18:00h nach Möglichkeit nichts essen

Wasser trinken ,

ja und dann Bewegung , Bewegung ,,,

redet sich alles leicht , ist es aber nicht

LG. u. schönen (Arbeits-) Tag noch

Maarlcy3 ChFanxson


Mein Tipp:

Verbrauche deutlich mehr Kalorien in der Woche seit dem ich stehend im Büro arbeite.

Habe anfang des Jahres Butter mit Becel-Margarine ausgetauscht dadurch spar ich etwa 250 Kalorien pro Woche. In einem Jahr sind das 10.000 Kalorien, also 5 Tage nichts essen. Als Süßigkeitenersatz nehme ich Aromatropfen mit 0 Kalorien. Schmecken richtig gut in der Milch oder im Joghurt. Bei Milch nehm ich nur noch Halbfett, spar ich im Jahr etwa 5.000 Kalorien.

Nur allein durch diese kleinen Änderungen habe ich seit Anfang des Jahre 4kg abgenommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Übergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Unter­gewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH