» »

Warum Ich meinen Körper hasse....

_wPar"vati_


Wer gesund ist, kann auch Normalgewicht erreichen. Ganz einfach.

Die TE ist aber nicht gesund. Zumindest hat sie eine psychische Erkrankung. Wer weiß, ob sie Medikamente einnimmt, die eine Zunahme begünstigen. Aber dazu hat sie noch nichts geschrieben.

p:elzt\iexr86


Wer gesund ist, kann auch Normalgewicht erreichen. Ganz einfach.

Natürlich kann jeder abnehmen. Die Frage ist nur, mit welchem Kaloriendefizit.

pZelz!tie%r8x6


Es gibt auch die Theorie, dass die Darmflora bzw. bestimmte Bakterienstämme eine entscheidende Rolle bei der Verbrennung und damit dem Gewicht spielen.

Allgemein gilt: Nur weil man ein Phänomen noch nicht vollständig und sicher erklären kann, ist es nicht nicht existent, wenn Empirik die Existenz des Phänomens nachweisen und verschiedene Hypothesen liefern kann.

M]edri1x988


Ich selbst habe mir diese Phänomene auch lange Zeit eingeredet. Bis ich richtig Kalorien getracked habe und mich bei meinem Gesamtumsatz nicht mehr beschissen habe. Und siehe da simple Mathematik und keine Wunder.

ZXixm


interessanter als Aussage als der BMI (der eher Blödsinn ist) wäre der Körperfettanteil.

S8apiFen9t


Es gibt auch die Theorie, dass die Darmflora bzw. bestimmte Bakterienstämme eine entscheidende Rolle bei der Verbrennung und damit dem Gewicht spielen.

Das mag alles sein, aber wenn, dann würde die wohl eher zusätzlich verbrennen und nicht die Verbrennung hemmen. Denn, und dazu muss man nur einfach mal logisch denken, um einen Körper "am Laufen" zu halten, wird Energie benötigt. Ohne Energie läuft auf Dauer nichts. Führt man weniger Energie zu, als man braucht um alles im Bereich +/- 0 zu halten, geht es an die Reserven, in diesem Fall Fett. Es ist faktisch einfach unmöglich, weiter zuzunehmen wenn man weniger Energie zuführt als man verbraucht. Das geht nicht. Und von daher gehe ich weiterhin davon aus, dass die TE hier nicht die ganze Geschichte geschrieben hat. :=o

pBelz1tiexr86


Führt man weniger Energie zu, als man braucht um alles im Bereich +/- 0 zu halten, geht es an die Reserven, in diesem Fall Fett. Es ist faktisch einfach unmöglich, weiter zuzunehmen wenn man weniger Energie zuführt als man verbraucht.

Stimmt. Und wo genau habe ich diesen Grundsatz bezweifelt?

Die Sache ist doch aber die, dass Menschen mit sehr ähnlichen Ausgangsbedingungen einen unterschiedlich großen Grundumsatz und daher auch ein unterschiedlich großes Kaloriendefizit brauchen um abzunehmen.

Und dass Menschen unterschiedlich auf einen Kalorienüberschuss reagieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Übergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Unter­gewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH