» »

Vegetarisch-vollwertig zunehmen!

Kgalxua hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr! Ich bräuchte mal euren Rat bzw.eure Hilfe!

Ich bin 1,73 m groß und wiege z.Zt. um die 39 kg. Is recht wenig, ich weiß und ich krebs in diesem Bereich schon ewig rum. Das Komische an der Sache ist, dass ich mich gut fühle und körperlich für diese "Verhältnisse" fit bin.

Ernährung is´ bei mir vegetarisch-vollwertig, (falls einem Dr. Bruker was sagt?) möchte aus Geschmacks- und Ethik-Gründen kein(e) Fleisch/Fisch/Eier/Milch konsumieren!

Was mich aber irgendwie nachdenklich stimmt ist, dass ich Unmengen an Nüssen, Vollkorn-Getreide, Obst esse; viel Öle, und Sahne verwende und dennoch nicht wirklich zunehme!

Habe echt das Gefühl, ich sei süchtig nach einigen Dingen :-o (vor allem Nüsse,Äpfel und Mangos), was mir paradoxerweise oft sogar ein schlechtes Gewissen bereitet! (weil die Sachen, die ich verdrücke, so teuer sind!!)

Ich freu mich sehr über Beiträge! *:)

Antworten
Jaaimegxirl


Warst du mal beim Arzt? Denn du bist im lebensbedrohlichen UG-Bereich!!

sachnQattwer&gusxche


Re: Vegetarisch-vollwertig zunehmen!

Was Du grob umschreibst ist eine vegane Ernährung. Allerdings verrätst Du wenig über die konkrete Zusammensetzung. Die zu kennen wäre aber für sinnvolle Ratschläge wichtig.

Auch Veganer sind natürlich nicht 100%ig sicher vor Stoffwechselerkrankungen. Deshalb solltest Du Dich untersuchen lassen. Dein extrem niedriges Gewicht könnte z.B. an einem Mangel an ganz bestimmten Mineralien (evtl. Eisen) liegen, einer Schilddrüsen-Überfunktion, oder auch an Marfan's Syndrom. Das können aber nur Fachleute abklären. Ernährungsberater können Pläne zusammenstellen, ohne daß Du Dein Ethikgefühl verletzen mußt. Was für Sahne verwendest Du, wenn Du keine Milch trinkst? Du solltest auf eine ausgewogene Mischung von Obst und Gemüse achten. Also keine Apfeltage oder ähnliches einlegen, sondern immer mehrere Sorten mischen. Kokosnüsse bieten neben der nahrhaften Milch auch das Fruchtfleisch als Snack oder Würzmittel.

Dein Alter spielt ebenfalls eine Rolle. Wenn Du in der letzten Zeit stark gewachsen bist kann das Gewicht auch natürlich wieder in Ordnung kommen. In der Pubertät wechselt das vorher ausgewogene Verhältnis von Längen- und Dickenwachstum in eine größere Phase des Längenwachstums, der dann ein späteres Dickenwachstum folgt. Das wichtigste ist, daß Du Dich gesund fühlst und fit bist. Natürlich wird es Dir im Vergleich zu Gleichaltrigen und -großen an Körperkraft mangeln. Aber Du solltest genau so ausdauernd und geistig belastbar sein.

BieJt1ty-Bxoop


Jaime hat Recht! Mit so einem Gewicht (sorry...) aber gehörst du ins Krankenhaus, wo du aufgepäppelt wirst! Das du überhaupt noch stehen kannst...

Kkaxlua


Jaimegirl: Mir ist bewusst, in was für einem bedrohlichen Bereich ich mich gewichtsmäßig befinde.

schnattergusche:

Dein extrem niedriges Gewicht könnte z.B. an einem Mangel an ganz bestimmten Mineralien (evtl. Eisen) liegen, einer Schilddrüsen-Überfunktion, oder auch an Marfan's Syndrom. Das können aber nur Fachleute abklären.

Mein Blut wurde immer wieder untersucht; es ist stets alles okay, was auch die Ärzte sehr verwundert.

Auch eine Schilddrüsenfunktionsstörung wurde ausgeschlossen.

Was ist das Marfan Syndrom? (google ich sonst auch mal nach ;-))

Was für Sahne verwendest Du, wenn Du keine Milch trinkst?

Ich benutze wenn frische Bio.-Sahne.

Dein Alter spielt ebenfalls eine Rolle. Wenn Du in der letzten Zeit stark gewachsen bist kann das Gewicht auch natürlich wieder in Ordnung kommen.

Bin 23; von daher lässt sich das ausschließen.

Betty Bob: ich war bereits sechs Mal in verschiedenen Kliniken! Auch darum ist es ja so verrückt! Selbst dort haben die mich bei über 3000kacl am Tag nur unendlich schwer hochpäppeln können; zu Hause fällt es dann immer sehr schnell wieder, das Gewicht.

K2aluxa


...hab´s irgendwie mit den "Zitaten eingeben" nicht gepeilt... :-/

Wie unangenehm! |-o

´Tschuldigt.

s|chYnattergujsche


@ Betty-Boop

Im Grunde stimme ich Dir zu. Aber so einfach läßt sich ein Problem mit "mathematischer Medizin" nicht lösen. Wenn Kalua z.B. am Marfan-Syndrom erkrankt sein sollte, dann bringt der Versuch des Aufpäppelns in einer Klinik fast gar nichts. Es handelt sich dabei um eine genetische Störung des Bindegewebes. Das mutierte Gen FBN1 läßt sich nicht durch intravenöse Ernährung ("Tropf") beseitigen. Der "Teufelsgeiger" Paganini und auch Abe Lincoln haben wahrscheinlich das Marfan-Syndrom gehabt. (Zu ihren Lebzeiten war es noch nicht bekannt.) Und trotzdem haben sie als vollwertige Menschen gelebt und der Nachwelt ein reiches Erbe hinterlassen.

Aufpäppeln hilft sicher bei einer ES. Aber im Fall von Kalua scheint mir nach der kurzen Beschreibung gerade das nicht gegeben zu sein. Dagegen sprechen das Interesse an vollwertiger Ernährung, und daß das Gewicht seit längerem stabil ist. Für eine ES sind eher Schwankungen üblich. Solche Sachen wie der BMI sind für den Durchschnittsmenschen errechnet worden. Aber das ergibt noch keine Allerweltsformel. Bemerkungen wie "Das du überhaupt noch stehen kannst..." verstehe ich als Erstaunen, daß da jemand nicht in das eigene Bild des Menschen paßt. Kalua schrieb "ich krebs in diesem Bereich schon ewig rum" und wird hoffentlich nicht zur Bestätigung Deines Erstaunens umfallen. ;-)

s=chn.attergxusche


@ Kalua

Das mit den Zitaten ist nicht weiter schlimm. Wenn ich das auseinanderhalten konnte können andere das auch. ;-)

Das Marfan-Syndrom ist eine genetische Erkrankung. Kein Arzt würde sich auf eine Ferndiagnose im Internet einlassen, und ich bin nicht einmal Arzt. Mir kam nur der Gedanke, weil Dein Gewicht extrem niedrig ist, und Du Dich trotzdem wohlfühlst. Nach Deiner Beschreibung liegt wahrscheinlich keine Eßstörung vor. Du wirst hier im Forum aber vielen Leuten begegnen, die daran leiden oder litten, und Dir deshalb aus ihrer persönliche Erfahrung Tips geben möchten. Es sind gut gemeinte, und sicher sehr wertvolle Erkenntnisse. Nur werden sie Dir evtl. nicht weiterhelfen. Marfan könnte vom Hausarzt vermutet werden, wird aber in aller Regel durch längere Tests diagnostiziert. Erfahrungen haben dabei in Deutschland vor allem das UKE in Hamburg und das Uni-Klinikum Kiel. Weiterhin die Berliner Charité und die Medizinische Hochschule Hannover. Ein erster, allerdings nur ganz grober Test ist der Blick in den Spiegel. Ist Dein Kopf lang und schmal? Ein zweiter das Umfassen Deiner Handgelenke. Kommst Du so weit herum, daß sich die ersten Glieder von Daumen und Mittelfinger überlappen? Dann sprich Deinen Hausarzt einfach mal darauf an. Ärzte sind auch nur Menschen, und vielleicht ist er einfach noch nicht darauf gekommen. Marfan tritt statistisch nur bei jedem 10000. Menschen auf. Aber auch wenn Du einen langen schmalen Kopf und so dünne Handgelenke haben solltest ist das noch längst kein Nachweis für das Marfan-Syndrom.

Hier ein paar Links zu Deiner Information. Ich habe sie aber auch nur ergoogelt:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Marfan-Syndrom]]

[[http://www.marfan.de/]]

[[http://www.charite.de/ch/medgen/patinfo/sprechstunden/marfan.html]]

[[http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/70717/]]

[[http://www.best-med-link.de/d/erkrankungen/e02erb_marfan.htm]]

K,aluxa


Umkippen? Nee, nee!

... das werd ich nicht und das bin ich noch nie!

Hab im Grunde immer einen stabilen Kreislauf!

Die Ärzte sprechen auch von einem (anscheinend) "starken Herzen"...

@Betty-Boop

Sorry, ich hab deinen Namen vorhin falsch geschrieben! *hiermitwiedergutmachenmöchte*@:)

Kpaluxa


@ schnattergusche

Vielen Dank für die Link-Tipps :-)

Ich werde mich mal informieren!

Dein Gewicht extrem niedrig ist, und Du Dich trotzdem wohlfühlst.

Naja, wirklich wohlfühlen würde ich mich, wenn ich etwas weiblicher aussehen würde; ich leide da schon ein wenig drunter; denn auf der Strasse krieg ich auch nicht selten Sprüche hinterhergerufen, was mich immer wieder ziemlich trifft, weil diese Menschen urteilen, ohne jegliche Hintergründe zu wissen! Das ist echt traurig :°(

sZchnatJterg^uscxhe


Re: Umkippen? Nee, nee!

... das werd ich nicht und das bin ich noch nie!

Siehste, ich bin das im Alter von 12 bis 26 Jahren recht oft. Ich bin zwar kerngesund, aber auch mit gut trainiertem Sportlerherz (Ruhepuls 50, Läufer über 2 bis 20 km / Orientierungslauf, Motocross) hatte ich mit der Pubertät zu kämpfen. Und das, obwohl ich mit 14 schon "ausgewachsen" war, und später nur noch ein wenig in die Breite ging. Äußerlich waren die Veränderungen kaum sichtbar.

s!chndatter<gusxche


Die Frage ist, ob Du Dich körperlich wohlfühlst. Was die Leute auf der Straße dazu meinen ist eine völlig andere Sache. Es ist nun mal so, daß jeder sein "Normbild" von den Menschen hat. Und wer da nicht reinpaßt muß eben leiden. Eigentlich ist es nur ein Zeichen ihrer eigenen Intoleranz. Aber man muß auch selbst erst die Kraft aufbringen, die offensichtlichen Verbalangriffe so zu werten. Du bist da aber in guter Gesellschaft mit anderen Menschen, die vom Durchschnitt abweichen. Das reicht vom "Schneckenschiß" bis "wie ist das Wetter da oben", und vom "Strich in der Landschaft" bis zum "Fettkloß". Die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber Krüppeln hat sich in den letzten Jahren etwas gebessert. Aber es bleibt immer ein Zeichen der eigenen Schwäche, wenn jemand versucht, einen anderen Menschen niederzumachen, um sich selbst endlich auch mal erhöht sehen zu können.

K+a$lua


@ schnattergusche

Danke für deine ermutigenden Worte, das tut meiner Seele gut ! @:)

Das, was du schreibst, sage ich mir selber auch immer; von wegen, dass diese Menschen nur von ihren eigenen Problemen eine Ablenkung haben etc.

Es ist mitlerweile auch schonweniger und besser geworden mit dem "zu-sehr-zu-Herzen-nehmen".

s!chnattferg1uschxe


@ Kalua

Vielleicht ein kleiner Merksatz für den Hinterkopf: Man kann gut von sich selbst ablenken, wenn man mit dem Finger auf andere Leute zeigt.

Bmetty-oBoop


Sorry Kalua, wollte dich auch echt nicht angreifen! Bin da halt etwas empfindlich, weil mit ähnlichem Gewicht und gleicher Größe für einige Wochen in der Klinik war... aber bei mir steckte ja auch was anderes dahinter. Also bitte nicht bös verstehen! Wünsch dir ganz viel Glück, dass bald eine Besserung eintrifft und der Grund für dein Leiden gefunden wird! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Untergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH