Ausbleiben der Menstruation wegen Untergewicht?

Hi! ich habe von januar bis jetzt 11 kilo abgenommen (59kg auf 48kg). kann es sein, dass da die periode ausbleibt. ich hatte sie seit janaur nicht mehr!! oder ist die möglichkeit einer […]

-WPr{inchipessxa-   11.04.07  01:18

02.03.08  15:38

@ engelengel

nein ich möchte nicht gezielt zunehmen. im Moment steigere ich eh meine Kalorien und wenn ich da etwas zunehmen sollte, dann finde ich das nicht schlimm, aber ansonsten bin ich mit mir so zufrieden wie ich bin.

Ansonsten weiß ich nur aus der Erfahrung, dass ich mich mit 53 kg nicht so wohl gefühlt habe. Zur Zeit wiege ich 49 kg, -> ich find bei mir alles so zw. 49kg und 52 kg ok, bei mehr oder weniger verlasse ich mein persönliches Wohlfühlgewicht.

MIictla%ntePcutxli

02.03.08  16:08

Hast du noch Probleme mit Essen und so. Zb auswärts?

glg

edngelen<gel

02.03.08  17:38

tja eigentlich hab ich mit Essen allgemein nur Probleme, wenn z.B. meine Oma mich dazu drängen möchte irgendwas zu essen, obwohl ich wirklich satt bin oder ich irgendwas probieren soll, was irgendwie schon unappetitlich aussieht und mir nicht schmeckt. aber sowas ist ja eigentlich etwas was jeder normale Mensch auch hat.

Naja mit essen im Restaurat bzw. Auswärts hab ich insofern ein Problem, weil da oft total ungesund gekocht wird-> sowas finde ich nicht gut. Ich meine ich mag auch ungesundes, aber eher so Richtung Schokolade usw.

Allerdings mag ich es gar nicht wenn ich z.B Fisch bestelle und der arme Fisch in Öl regelrecht ertrinkt. Ich hab nunmal nicht so die Vorliebe für fettiges Essen, etwas Fett muss schon sein, aber ich mag ( vom Geschmack her, nicht wegen Kalorien) eher fettarmes Essen.

Tja und da mir Butter, purer Speck und Olivenöl absolut nicht schmeckt, kann ich mich auch für viele Gerichte Auswärts nicht begeistern. Deswegen koche ich lieber selbst oder lasse mich von meiner Mutter bekochen anstatt Essen zu gehen.

Insgesamt denke ich schon, dass ich ein leichtes Problem mit Auswärts essen habe, weil es mir oft zu ungesund ist und auch nicht besonders gut schmeckt.

Wenn ich Hunger habe möchte ich mich gerne eher gesund sattessen und wenn ich Naschen möchte, dann möchte ich was Süßes (egal ob gesund oder nicht ;-) --> Beim auswärts Essen hab ich Hunger und deswegen möchte ich da schon was Gesundes :-)

MBictlqantec>utli

02.03.08  17:47

Aber ich mag es grundsätzlich sehr zu kochen und zu Essen, nicht dass das jetzt so untergeht. ;-)

bin nur ein eher langsamer Esser und mag beim essen keine Hektik um mich rum, deswegn esse ich z.B: auch nicht in der Mensa, weil es mir da zu laut und hektisch zugeht.

Freu mich schon aufs nächste Wochenende, weil ich da meine Eltern besuche und es schön finde auch in Gemeinschaft zu essen. Nachteil is nur,dass ich mich bei meinen Eltern auch von den Essenszeiten und der Auswahl der Gerichte etwas anpassen muss. also vom ganzen Lebensrythmus (aufstehen/Schlafen etc.)

Naja wenn man überwiegend alleine wohnt, dann is dass schon ne Einschränkung, aber ich nehms gerne in Kauf, weil ich meine eltern sehr mag und mich mit ihnen gut verstehe. Einziges Problem ist nur, dass meine Eltern schon gerne hätten, dass ich mher wiegen würde, aber ich möchte mir da nichts vorschreiben lassen, weil ich mich ja mit meinem Körper wohlfühlen muss und nicht jemand anderes.

Liebe Grüße

M7ictla*ntecuxtli

02.03.08  18:32

Hi,

Wenn hier gerade über den Zusammenhang zwischen Untergewicht und Regel diskutiert wird:

Also, ich bin 17 und bin vor zwei Jahren in die MS gerutscht, mittlerweile aber wieder seit ca. einem Jahr geheilt und kerngesund... Habe ca. 10kg zugenommen und wiege jetzt ca. 50 kg auf 1,70m. Vor meiner MS hatte ich auch leichtes UG aber meine Mens regelmäßig bekommen. Obgleich ich zur Zeit ca. 2300-2500 Kalorien täglich zu mir nehme und ich auch ein paar Zentimeter gewachsen bin, bleibt meine Regel immer noch aus. Ich habe sie im letzten Jahr vielleicht 2-3 mal bekommen, mehr nicht.

Woran könnte das denn liegen? Und stimmt das, dass man bei längerem Ausbleiben der Regel unfruchtbar werden kann? Ich werde immer ganz nervös, wenn ich daran denke... :-/

fDcbQste#fxfi

02.03.08  19:08

Ja, man kann dadurch unfruchtbar werden!

Und ich muß sagen, du wiegst immer noch sehr wenig und es wundert mich nicht, dass du deine periode noch nicht hast... aber ich würde an deiner stelle mal zu einem guten frauenarzt gehen, er wird dir sicher weiterhelfen können!

wN85

02.03.08  23:32

@ fcbsteffi

also laut Ärzten bist du mit 1,7m und ca 50 kg geheilt? Interessiert mich, weil ich immer dachte, dass man erst ab nen bmi von 18,5 als geheilt betrachtet wird.

M!ictla3ntecuhtli

03.03.08  06:38

eigentlich ab nem bmi von 20.

-jmimxi

03.03.08  07:11

Also ich bin in der Zwischenzeit auch gewachsen, also damals war ich beim gleichen Gewicht etwas kleiner (1,67-1,68m)... und auch vor der MS hatte ich einen BMI von ca. 17 und hab alles andere als wenig gegessen... Wie gesagt, ernähre ich mich mittlerweile relativ gesund und ausgewogen und nehme selbst bei 2500 kcal oder bei Sport sogar noch mehr ^^ nicht mehr zu... meine Blutwerte (also jetzt Elektrolyten, Eisen usw.) waren alle normal. Anscheinend ist dieses Gewicht mein Idealgewicht...

Den Hormonspiegel habe ich noch nicht prüfen lassen, da ich irgendwie die ganze Zeit zögere, zum FA zu gehen... was soll man da sagen? ,,Guten Tag, ich bin 17, bekomme meine Tage nicht und habe Angst, unfruchtbar zu werden...´´ Klingt echt komisch :-/

fxcbst#efxfi

03.03.08  20:34

Hast du einen Hausarzt? Der könnte dich doch an einen Gynäkologen überweisen , wenn du nicht selbst einen guten Gyn. kennst.

Finde nicht dass es lächerlich ist, wenn du wegen deiner Amenorrhoe zum Arzt gehst. Kannst ja sagen, dass du seit etwa xy Monaten deine Periode nicht mehr bekommen hast und dir deswegen Sorgen machst.

Tja ichs schätze mal der wird dann deinen Hormonstatus untersuchen und ne Ultraschallluntersuchung von deinen Eierstöcken machen.

so wars zumindestens bei mir vor nem halben Jahr. Ergebnis damals:Ich bin rundum gesund, meine Blutwerte sind sehr gut, nur mein Östrogenspiegel war zu niedrig. Progesteron usw. war alles ok.

der Gyn. meinte auch dass es bei mir am Stress liegt und ich in meine Periode bald wieder bekomme. Hab sie dann ja auch tatsächlich 2 Monate später bekommen.

Reagiere wohl empfindlich auf Stress, was meine Periode angeht ;-)

M[ictlaNntecutxli

08.03.08  17:19

Ich bin beruhigt,dass noch mehr von uns scheinbar Problem mit " Gewicht & Periode" haben , besser gesagt ein Problem "ohne" die Periode hat. Ich selber bin 15,5 Jahre alt. Wenn bis 16 Jahre nichts in Sachen Blutungen tut,muss man sich an den Arzt wenden, richtig?

Hat jemand Erfahrungen damit ? Viele bekommen Hormontabletten, damit wäre ich schon sehr zufrieden. Vermutlich könnte es aber auch sein, dass es an meinem Untergewicht liegt...dann müsste ich zunehmen, was mir allerdings nicht gelingt.

Ich werde in ~ 1 Monat wissen was mit meinem KÖrper nicht stimmt. Habe aber panische Angst vor dem Arztbesuch , gerade auch wegen meiner Gewicht...

*Please help me*

S9chnexqqe

08.03.08  19:02

Du brauchst keine Angst vor dem Arzt haben. Vielleicht hast du ja ne Schilddrüsenproblem. Lass dich mal durchchecken!

-]Julxia

12.03.08  19:24

Hab da mal ne Frage, vielleicht hat damit ja jemand schon erfahrungen gemacht. Werde jetzt nach 6 Jahren die Pille mal für ne Zeit absetzen. Bin untergewichtig, esse aber schon seit langem wieder ausreichend. (Hab nur über nen zeitraum von nem halben jahr reduziert, aber hier ca. 7-8 kilo abgenommen). Meine Frage ist jetzt....kann es sein das ich die dann gar nich mehr bekomme, oder pendelt sich das wieder ein da ich ja normal esse?? Bin mir voll unsicher....

k-leinx_k

13.03.08  06:38

keiner hier kann dir sagen, wie dein körper reagiert, aber wenn du ug bist, und 7-8 kg sind ja schon ne menge, glaube ich nicht, dass du sie wieder bekommst, aber aus verhütungstechnischen gründen solltest du dich nicht drauf verlassen.

-/mim`i

14.03.08  09:56

Hey,

hab zur zeit ein ähnliches problem, wenn auch etwas anders. nehme seit knapp 2 jahren die pille und alles lief wie es sollte. seit einigen wochen hatte ich jetzt dauernd zwischenblutungen und auch in der pillenpause ging das so weiter, also keine richtige blutung.

konnte mich jetz endlich überwinden zum gyn zu gehen und war heut morgen dort. sei meinte alles soweit ok nach untersuchung und dass es gut an den starken gewichtsschwankungen der letzten zeit liegen kann und evtl. auch an stress.

bin erst mal beruhigt aber auch etwas schockiert, dass sich das so sehr auf meinen körper ausgewirkt hat...mir wird erst jetz wirklich klar wie ungesund und schädlich hungern sein kann und wie weit ich da schon drinsteckte. :-o

irgendwie tuts mir jetzt voll leid dass ich das meinem körper angetan hab. komisches gefühl.

und es motiviert mich auch sehr, auf dem jetzigen weg weiterzumachen. so was will ich nun wirklich nicht verursachen :-)

Rueg5en-Rtropxfen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Untergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH