» »

Untergewicht, Natriummangel im Krankenhaus

Jdak#e83 hat die Diskussion gestartet


Eine Bekannte von mir hat sich aufgrund von starkem Untergewicht vor wenigen Tagen selbst ins Krankenhaus eingeliefert. Sie hat jedoch nur sehr wenig von dem Krankenhausessen gegessen und bekam daher eine Art künstliche Ernährung mit einer Glucoselösung. Plötzlich hat sie gezittert und konnte selbst die einfachsten Fragen nicht mehr beantworten. Die Ärzte haben einen Tag später dann einen Natriummangel festgestellt und an einem Tropf Natriumlösung verabreicht. Später wurde auch ein Katheder gesetzt, der jedoch nach nur zwei Stunden schon 1 Liter Urin enthielt.

Kennt ihr mögliche Ursachen für den Natriummangel und die Polyurie?

Antworten
E2hemalige+r Nutzer (;#58l9626)


Kann ja zunächst mal noch normal sein, wenn die Bekannte alles nur in flüssiger Form bekommt, samt Ernährung.

JhakEe8x3


Die künstliche Ernährung wurde bereits gestern morgen abgestellt und das mit dem Katheder ist heute passiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Untergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH