» »

Ist so eine Zunahme wirklich möglich?

eHffci2 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin männlich und litt schon öfters an Magersucht. Jetzt bin ich wohl auch wieder mitten in einer Magersucht.

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage. Am Freitag wog ich noch bei einer Größe von 1,70 m ca. 43 kg (42,7 kg). Am Wochenende und am Montag habe ich dann leider etwas mehr als üblich gegessen. Aber es war keine richtige Fressattacke ich würde sagen normal bis üppig. Vielleicht so, wie man mal auf Festen oder zu Weihnachten zugreift. Am Wochenende war es aber hauptsächlich Müsli und Toastbrot mit Marmelade. Am Montag ein normales Mittagessen und später dann noch Kuchen. Morgens eine Butterbrezel.

Am Montag wog ich dann fast 49 kg. Also ca. 6 kg mehr in 3 Tagen. Das kann doch gar nicht sein, oder? Das man wirklich so stark zugenommen hat. Selbst bei einer großen Fressattacke ist sowas doch nicht möglich.

Woran kann das denn liegen? Vielleicht könnt ihr mich etwas beruhigen.

Antworten
Mfyaa7renaxria


Freitag hattest du einen BMI von nur 14,9. Nun bist du auf einem guten Weg, weg von der Hungerharke und hin zum Normalgewicht zu kommen, und bist beunruhigt? Mach weiter so!

eYffi2


Das ist doch keine Antwort auf meine Frage. Ich kann damir grad echt schlecht umgehen. Da ist man grad mal 3 Tage "normal" und hat 5 Kilo mehr Gewicht?!

Darum geht es mir. Aber so eine Geichtszunahme müsste odch aus sichtbar sein. Aber es hat keiner gesagt, dass ich dicker aussehen würde und die Hosen passen auch noch alle so wie am Freitag.

Ist das alles hauptsächlich Darminhalt und Wassereinlagerungen? Kohlenhydrate speichern ja viel Wasser. Ich müsste ja 42000 Kalorien gegessen haben für diese Zunahme

vVamp2x8


Das ist eine heftige Gewichtszunahme. Erst einmal Fett ist das ganz sicher nicht. Wasser wird das meiste sein. Natürlich bunkert der Körper nach einer langen Fasten/Hunger Zeit Essen, weil er Angst hat vor einer erneuten Hungerphase. Ich kenne das selbst, dass wenn ich sogar nur bisschen mehr wieder gegessen hatte, das ich am nächsten Tag gleich mal halbes bis 1 Kg mehr wog. Aber ganze 6 Kg scheinen mir etwas zu viel. Mögliche Gründe für die starke Gewichtsveränderung könnten sein:

- Waage ist kaputt

- Waage stand uneben oder du hast beim zweiten wiegen dich wo anders gewogen. Es reichen schon paar cm Unterschied.

- Du hast dich beim ersten Mal nüchtern gewogen und beim zweiten Mal mit vollem Magen oder mit Kleidung.

Was ich dir empfehlen würde, überprüfe ob deine Waage korrekt wiegt z.B. mit einem Gegenstand das ein genaues Gewicht hat. z.B. ein Eimer Wasser 10 Kg. Wenn sie richtig wiegt, schau das du dich immer an derselben Stelle wiegst. Ansonsten könntest du Freunde/Verwandte fragen ob du dich bei ihnen wiegen darfst, um zu überprüfen wieviel du dort wiegst. Beim Arzt wäre es natürlich am sichersten, aber kann mir vorstellen dass du da nicht hin möchtest.

Also 6 Kg würde man auch sehen, siehst du denn einen Unterschied? Falls nicht, dann scheint deine Waage nicht richtig gewogen zu haben. Entweder beim ersten oder beim zweiten Mal. Ach so und ja bist auf einem guten Weg. Alles Gute dir.

Lg Vamp28

JUulia$T


wog ich noch bei einer Größe von 1,70 m ca. 43 kg (42,7 kg). Am Wochenende und am Montag habe ich dann leider etwas mehr als üblich gegessen.

Leider ???

Ich hoffe, Du bist in therapeutischer Behandlung.

pUelzVtieurx86


Möglich ist das schon...nur würde man dann auch entsprechend "dicker" aussehen kann.

S-unflow.er_7x3


Allein ein gefüllter Magen-Darm-Trakt macht ca. 3 kg aus. Alein dadurch, dass Magen und Darm wirklich mal normal gefüllt wurden...

JUulixaT


Außerdem krallt sich der Körper jede einzelne Kalorie und setzt sie sofort an, wenn man ständig hungert.

enfFfix2


An der Waage liegt es nicht. Die geht richtig. Außerdem wiege ich mich immer auf 2 Waagen. Die zeigen so ungefähr das gleiche Gewicht an.

Also ich sehe nicht wirklich eine Zunaheme, allederings ist da auch mein Sicht gestört. Ich habe mich auch bei den 43 kg für dick gehalten im Spiegel, obwohl meine Ärztin mir dringend einen Klinik aufsuchen sollte.

Und wenn die Hose(n) noch passt so wie am Freitag kann ich doch nicht 6 Kilo mehr haben. Und es wären ja die 42000 Kalorien + mein normaler Bedarf.

Wie gesagt es war vielleicht etwas mehr (Weihnachten oder wie man es mal auf einer Feier überteibt). Ich habe aber auch festgestellt. dass ich gewschwollene Füße und Beine habe. Wohl durch Wassereinlagerungen.

Ich komme mir grad echt sehr schlecht vor auch wenn viele wohl sagen, eine Zunahme würde gut tun. Aber damit komme ich wirklich nicht klar besonders nicht mit der heftigen.

Jsul<iaT


Ich habe aber auch festgestellt. dass ich gewschwollene Füße und Beine habe. Wohl durch Wassereinlagerungen.

Deine Krankheit zerstört nunmal Deinen Körper.

Ödeme

Ein Viertel aller Magersüchtigen hat Wassereinlagerungen im Unterhautgewebe. Dies hängt mit der Störung des Kreislaufes sowie mit der Mangelernährung, vor allem mit Eiweißmangel, zusammen. Bedrohliche Auswirkungen können diese Ödeme haben, wenn sie sich im Herzbeutel oder Bauchraum befinden.

Quelle: [[http://www.magersucht.de/krankheit/symptome.php]]

Pflüschzbxiest


Schmeiß die Waagen aus dem Fenster! Kein Mensch braucht wirklich eine.

Wenn dir die Hosen nicht mehr passen hast du ca. 7 Kilo zugenommen.

Und das wäre für deinen Köper sicher nicht das schlechteste.

eRf5fNi2


@sunflower daruf setzet ich ja. Wenn es hauptsächlich der AMgeninhalt ist, wird es ja dann zu größten Teil wieder ausgeschieden und setzt nicht wirklich alles an.

@ julia t Nein,

bin ich zur Zeit nicht

Wenn es denn so einfach wäre zuzunehmen, dann müssten Magersüctige ja nur mal über Wochenende in die Klinik und alles wäre wieder gut

JUulixaT


Das ist ja kein Argument.

Komplett ohne Hilfe ist es ja wohl auch nicht leichter, wenn es schon mit Hilfe nicht leicht ist.

eHffxi2


Plüschbiest.

Die Hosen passen ja noch.

Und selbst wenn jemand nicht magersüchtig wäre, würde einen die 6 Kilo mehr stören. Du hast wohl keine Ahnung, wie schlimm das für einen ist, der an dieser Krankheit leidet

JEul}ixaT


Nun weißt Du ja, dass es sich höchstwahrscheinlich um Wassereinlagerungen handelt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Untergewicht oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Magen und Darm · Schönheit und Wohlfühlen · Suchtprobleme · Übergewicht


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH