» »

Plötzliche Verhärtung, Knorpel

Zguenduschloxss hat die Diskussion gestartet


Hallo, mache ja nun seit einiger Zeit PE. Derzeit biege ich ihn sehr oft nach oben, um etwas gegen die Krümmung zu tun. Nun ist mir eine Verhärtung auf der linken Seite aufgefallen, so gut einen cm unterhalb von der Eichel. Fühlt sich fast an, wie ein Stückchen Knochen oder ein Knorpel. Fühlt sich an wie ein Fremdkörper. Ist nur zu fühlen, wenn er hart ist. Was kann das auf einmal sein? Habt ihr ne Idee?

Antworten
D}ani,elxxy


genau das selbe habe ich auch, ist der knubbel leichtb eweglich und eingentlich nur im stefien zustand richtig zu sehen, habe mal im interent gelesen das man sowas bei einer peniskrümmung hat, meiner ist uach leicht nach rechts gebogen, werde bald mal zum arzt gehen um nachzuschauen denke aber mal das es nix schlimmes ist

Zpuend1schxloss


HI, also spüren tut man das nur, wenn er hart ist. Und das Ding war vorher nicht da! Ist erst seit nem Monat zu spüren und geht nicht mehr weg

DXani<elxxy


jo hab ich auch, ich werde demnächst mal zum arzt gehen, aber was schlimmes ist es denke ich nicht da es viele leute haben sogar in deisem forum...

Z&uendsdchloxss


hi, wie willst du das denn dem Arzt zeigen, wenn es nur auftritt, wenn er hart ist? %-|

DranieVlxxy


naja ich denke dem urologen ist das poblem bekannt wenn ich es ihm erkläre, gehe mal davon das er dann sagt: jaja kenne ich zeig mal hier haste ne wichsvorlage jetzt kreig mal nen dicken :P

w6affelHei$sen10


kannst du dann mal hier reinschreiben was der ARzt gesagt hat?! Wäre nett, danke schonmal...

M@rDiingexl


also bei mir ist das Teil komischerweise wieder komplett verschwunden.....

Jdus<t.a.xShadow


Hallo Leute,

ich habe exakt dasselbe Problem, und zwar fühle ich seit ca. 2 Monaten einen Art Knorpel/Knubbel auf der linken Seite meines besten Stücks. Eine Penisverkrümmung, wenn auch keine wirklich tragische, ist auch vorhanden -> nach links. Das Ding war vorher auf keinen Fall da und anfangs nur im erigiertem Zustand fühlbar. Wie auch ihr schon beschrieben hat, sehr fest und eben wie eine Art "Knochen" o.ä. Mittlerweile kann ich das Ding auch im schlaffen Zustand orten, wenn ich nur genügend Druck ausübe :-/

Ich hatte diese Woche auch deswegen endlich einen Termin bei einem Urologen/Andrologen, was mir gleich vorweg gesagt nicht wirklich weitergeholfen hatte (ich fühlte mich allgemein nicht gut aufgehoben bei ihm). Gefunden hat er leider trotz Ultraschall Untersuchung nichts, aber das Ding ist zu 120% da. Ich spiele jedes mal dran rum sobald der Penis steif ist. Vor lauter Aufregung beim Arzt konnte ich es dann auch selber nicht mehr lokalisieren. So nun hat der besagte Arzt mir auch noch einen recht guten Flo ins Ohr gesetzt, es gäbe eine krankhafte Penisverkrümmung, die schubweise auftritt und die solche Knorpel nach sich ziehen könnte. Um das ganze perfekt zu machen: "Ja und was ich ihnen auch gleich sagen muss, es gäbe dafür keine wirklichen Behandlundsmethoden, man könnte höchstens versuchen mit hochdosiertem Vitamin E zu arbeiten, aber ich will zum jetzigen Zeitpunkt keinen Befund stellen".

wh00t ? Ich kenne meinen Schniedel nicht anders, der war schon immer krum und da kam auch nichts schubweise. Nur eben vor zwei Monaten hatte ich diesen Knoten entdeckt. Und als würde mir das nicht schon genug Sorgen bereiten erzählt mir der Onkel Doc etwas von einer krankhaften Verkrümmung die ich evtl. haben könnte :-(

Ich schätze bei euch handelt es sich um genau das gleiche Problem, weshalb mich eure Erfahrungen damit und die Ausgänge evtl. vergangener Arztbesuche brennend interessieren würden.

Knorpel noch da oder schon weg :-) ?

Ich werde auf jeden Fall, und zwar so früh wie möglich, einen zweiten, anderen Urologen aufsuchen.

Schöne Grüße

JaS

Jzustr.a.ShRadoxw


Link zur erworbenen Penisverkrümmung

[[http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/penisverkruemmung_erworbene.htm]]

Hier habe ich etwas gefunden. Ich denke der Onkol Doctor sprach von dieser Geschichte.

A`ndi; 62


@just .a.shadow

hallo,

ich habe auch das gleiche problem,bei mir biegt sich der penis etwas nach oben und ist etwas kürzer geworden,der urologe konnte mir nicht viel darüber sagen,er hat mir ne röntgenbestrahlung verschrieben,aber ich weiß nicht,ob das unbedingt gut ist,denn ich habe nun unter deinem hinweis gelesen ,daß eine erworbene penisverkrümmung sich bei 40% aller fälle wieder vollständig zurückbildet.

das ist schon alles ein ganz schön großes problem für mich ,kann mir sonst noch einer etwas dazu sagen?sollte ich es vielleicht erst nochmal bei einen anderen urologen versuchen?

über rückmeldungen wäre ich sehr dankbar!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH