» »

Spermaabgabe beim Urologen

kpaPchxel


Hallo :-)!

Vielen Dank für die rege Beteiligung an diesem Thema und den ein oder anderen Tipp.

Uff, weiß jetzt erst mal gar nicht, wo ich anfangen soll…

@clam

Das mit dem Reden ist ja keine schlechte Idee, aber nicht so einfach. Er nimmt momentan die Haltung *IchWillJetztNichtDarüberReden* ein. Auch wenn ich darauf ruhig antworte: "Ja wenn nicht jetzt, wann dann?" … wird er schon etwas stinkig %-|.

Ich kann ihm im Moment auch nur vorschlagen, dass er ganz unverbindlich in die Sprechstunde gehen soll, sich untersuchen lässt (ich denke das macht ihm nichts aus) und sich dieses Becherchen mit nach Hause geben lässt. Kurz gesagt, ich kann ihn nunmal nicht gefesselt und geknebelt zum Urologen schleifen... ;-D

Thema: kein Unterschied zur Frauenärztin: Naja, ich denke da gibt es schon einen kleinen Unterschied zwischen der Untersuchung bei FÄ und der Spermaabgabe beim Urologen. Ich mußte dort noch nie zum Höhepunkt kommen… %-|...

Also, spezielle Punkte hat er nicht genannt, nur sagte er: "Ich kann da 8 Wochen drinsitzen und werde das nicht machen können!"

Es könnte auch sein, dass er eventuell vor dem Ergebnis Bammel hat. Vielleicht denkt er, wenn mit ihm etwas nicht in Ordnung sein sollte, was dann? Vielleicht hat er Angst vor meiner Reaktion...

Habe bei faithless99 nicht den Eindruck empfunden, das er unterhalten will, sondern finde, dass er seine Erfahrung mitteilen wollte. Finde jetzt auch nichts abstoßendes daran, wie er zu seiner Probe kam.

@greg10001

Wie oben schon erwähnt, er lässt kein Gespräch an sich ran und reagiert dementsprechend genervt, so auf die Art: "Fängst Du wieder davon an!?"

Ja, das mit dem Liebesspiel sollte, wenn er seinen Kopf davon dann frei hat, immer eine gute Sache sein.

@faithless99

Danke für Dein Tipp. Könnte am Ende auch darauf hinauslaufen, dass wir es so versuchen müssen, wer weiß es… Ich bin zumindest jetzt nicht darüber schockiert!

@zockratte

Es ist nicht so, dass er masturbieren will,... aber nicht darf, ...weil es unanständig ist…

Er hatte einfach noch nie das Bedürfnis, sich selbst zu befriedigen. Er will halt Sex nur zu zweit haben. Soll er es jetzt einfach tun, obwohl er es nicht will, nur damit er *up to date* ist?

Ich weiß auch nicht, ich hab in den 13 Jahren doch auch nie dran gedacht, es mir selbst zu machen!

Ich muß aber noch allgemein was einwenden, wenn es fälschlicherweise zu dem Eindruck kommt, dass wir ein gespaltenes Verhältnis zur Sexualität haben…. :-o

Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass wir nicht prüde, verklemmt oder dergleichen sind. Wir können über alles reden und manchmal erstaunt mich unserer Offenheit selbst. Ich hab meinen Mann gestern noch mal gefragt, wegen dem masturbieren, und ja, er hatte halt noch nie das Bedürfnis dazu, was soll er machen? Wir sind ja jetzt mittlerweile auch schon sehr lange zusammen und da ist er, meiner Meinung nach, nicht zu kurz gekommen! Es heißt ja nicht gleich, das er dann einen Komplex hat, oder? Im Gegenteil, er ist perfekt x:)!

So, ich hoffe nicht, dass man mich auf irgendeine Weise falsch versteht, oder ein unglücklich formulierten Satz missversteht...

Trotzdem, vielleicht habt ihr ja noch ein paar Tipps oder Erfahrungen auszutauschen... :-/

So jetzt muß ich mich aber für heut verabschieden, bis dann *:)

Kachel

-5zockIratmte-


ich will hier ja um gottes willen keinem etwas einreden, aber glaub mir irgendwie spielt jeder junge im laufe seiner entwicklung an sich rum, das würde sogar jemand machen, der von klein an in einem kloster aufwächst.

und es ist eigentlich überflüssig, zu sagen, das es das natürlichste der welt ist.

ich persönlich glaube, ihr solltet beide die erfahrung machen und auch darüber sprechen. glaube mir, es würde euer verhältnis noch mehr auflockern.

der gedanke, das er etwas weiss was du nicht weisst, kam mir auch schon. ich will dich nicht beunruhigen, aber was ist wenn er sich schon sicher ist, das er zeugungsunfähig ist, und es mit der ausrede, er habe noch nie onaniert, versucht zu vertuschen, weil er angst hat dich zu verlieren ?

hoffentlich hört sich das jetzt nicht zu fiess an, aber es könnte immerhin sein.

A*mB^odexn


Also

wenn Dein Mann gesund ist, Ihr offen mit der Sexualität umgeht und er keine Potenzprobleme hat, dann versteh ich sein Verhalten ehrlich gesagt auch nicht. Ich bin kein Psychologe, aber mir scheint, er hat vor irgendetwas Angst oder er weiss schon, dass er zeugungsunfähig ist und will es Dir nicht sagen - keine Ahnung. Seltsam ist es schon irgendwie.

Übrigens, meine Frau ist Krankenschwester und hat lange in der Urologie gearbeitet. Sie sagt, bei "hartnäckigen Fällen" - also wenn die Männer so wie Deiner ihre Probe nicht so abgeben konnten - hat der Arzt oder ein Pfleger das Sperma durch Massage der Prostata gewonnen. Also in dem Fall würd ich es schon lieber "selbermachen bzw. mir von meiner Frau helfen lassen.... :-)

d{ieSkan_fte


Und wenn all die Überredungskunst und Bitten nichts helfen, hätte ich eine verrückte Idee: verwöhn ihn einfach das nächste Mal oral und fang sein Sperma mit dem Mund auf. Gib das Ganze schließlich in einen (medizinischen) Behälter und dann ab damit zum Arzt. Vielleicht kann man die Spermien trotz Speichelbeimengung analysieren ;-)

Wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und hoffe, dass sich dein Mann zur Spermaabgabe überwinden kann *:)

cTlam


@dieSanfte

Hallo,

wenn du dich mit dem Faden auseinandergesetzt hättest, wäre dir aufgefallen so einen "genialen Vorschlag" hatten wir schon einmal.

Wie der angekommen ist, liest du bitte selbst.

ciao

d.ieS~anfxte


Ich habe den Beitrag nur überflogen, da mich ständige Hin- und Her-Diskussionen zwischen zwei Personen nicht interessiert, sondern die Beiträge von anderen. Deshalb sehe ich erst jetzt, dass faithless bereits diese Idee aufgegriffen hat. Aber da du mit ihr in eine "außernatürliche" Diskussion gekommen bist, habe ich die Beiträge bewusst überflogen.

dKieSaenfxte


ihr = ihm

AAuaxaa


is doch ganz einfach...

Hi!

Ich hab jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber die Lösung ist doch einfach:

Wenn man(n) den becher mitnehmen kann, macht das zuhause oder eben in dieser Kabine:

geh mit rein, mach einen ordentlichen BlowJob und wenn er kommt, hälst du das Becherchen drunter...

Klingt jetzt versaut, is aber nicht so gemeint. Ich würde mit auch etwas komisch vorkommen wenn ich das selbst machen müsste...

Stellt euch mal vor, Ihr befriedigt Euch selbst, und die Mutter kommt rein. Und beim Arzt macht man es dann offensichtlich?! Wie gesagt, iich kann Deinen Mann verstehen.

Das er nicht drüber reden will, is ja auch logisch... Immerhin wird indirekt seine Männlichkeit in Frage gestellt.... das gefällt nicht jedem...

gruß

-|zo'ckPratte-


Stellt euch mal vor, Ihr befriedigt Euch selbst, und die Mutter kommt rein. Und beim Arzt macht man es dann offensichtlich?! Wie gesagt, iich kann Deinen Mann verstehen.

entschuldige, aber das ist doch wohl quatsch, das kann sich doch wohl jeder ausrechnen, das man(n) für diese minuten, auch beim arzt, einen separaten raum bekommt, wo keiner zuguckt oder stören kann.

Das er nicht drüber reden will, is ja auch logisch... Immerhin wird indirekt seine Männlichkeit in Frage gestellt... das gefällt nicht jedem...

nochmal sorry, das ist noch grösserer quatsch, es geht hier in erster linie um eine medizinische untersuchung, und ausserdem hat eine unfruchtbarkeit im erweiterten sinne ja wohl nichts mit männlichkeit zu tun. ein gut durchtrainierter sportler, der sich sterilisieren lassen hat, ein super sexleben hat und auch einen hammer-ständer bekommt; ist der etwa un-männlich ? ??? ??? ???

kracxhel


:-)

Hallo!

Vielen Dank für eure Beiträge.

@zockratte

Das nehme ich ihm schon ab, dass er noch nie aus reinem Sextrieb an sich rumgefummelt hat... %-|

Ich hoffe es klingt jetzt nicht arrogant, aber ich weiß sonst nicht, wie ich ihn sonst beschreiben kann:

Er ist so ein vernünftiger Mensch, der sich irgendwie immer erst Gedanken macht, bevor er was macht. Er ist so eine Art Mensch, der z.B. NIE fremdgehen würde, dafür würd ich meine Hand ins Feuer legen! Der würde nicht davor zurückschrecken eine Frau öffentlich bloßzustellen, wenn die ihn anbaggern würde...wirklich. Ich hoffe, Du kannst Dir vorstellen was ich meine! Deshalb nehme ich ihm ab, dass er noch nie ans masturbieren gedacht hat.

Ich bin zumindest froh, so einen Menschen getroffen zu haben und mit ihm verheiratet zu sein x:).

@AmBoden

Ich glaub, mein Mann würde dem urologen den Vogel zeigen, wenn der eine Massage im Genitalbereich vorschlägt... :-/

@DieSanfte

Wäre einen Versuch wert, aber ob es klappt? Er wüßste ja schließlich warum das Ganze jetzt passiert.... :-/

@Auaaa

Schön das es noch Leute gibt, die das verstehen... :-)

@zockratte

Ich wäre da vielleicht auch ein bißchen beschämt, wenn ich aus dem Separee rauskomme, eventuell am vollen Wartezimmer vorbei, mit dem vollen Becherchen in der Hand und alle Blicke auf mich gerichtet...

Aber schlimmer finde ich: Ich bekomm das leere Becherchen in die Hand, lauf am vollen Wartezimmer vorbei, werde ins Separee geführt, die Tür geht zu und jetzt mach mal...Ich müßte irgentwie immer daran denken, dass da draußen Leute sind. Also bei mir würd ehrlich gesagt nix laufen |-o !

Viele Grüße *:)

kachel

A(mBo0dxen


kachel

Ich glaub, mein Mann würde dem urologen den Vogel zeigen, wenn der eine Massage im Genitalbereich vorschlägt...

Nun, der Urologe oder Pfleger wird sicher nicht den Genitalbereich (Penis) massieren, sondern die Prostata und zwar vom after aus. Aus diesem Grund würde ich persönlich die herkömmliche Methode bevorzugen... :-D

Auf der anderen Seite ist es nunmal eine medizinische Sache und wenns wirklich nicht anders machbar wäre, würd ich es wohl zulassen. Der Arzt hat dabei sicher keinerlei sexuelle Gefühle

a^zraepl13e2x1


geh mit

und hilf ihm, ich musste damals auf die toilette, um mir eine Probe runter zu holen. da könntest du doch mitgehen und ihm "zur Hand gehen"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH