» »

Schmerzen nach und während der Erektion

R%adasmBantyxs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein Problem, dass mich jetzt schon seit Monaten zu Tode nervt... folgendes: Beim onanieren(oder auch schon wenn ich nur eine Erektion habe) treten folgende Beschwerden auf:

1. das ist dass schlimmste: ich habe so zwischen Hoden und After ein komischen Schmerz und noch Stunden nach der Erektion ist mein After gereizt und scheinbar entzündet, das heißt ich spüre ein Brennen am After und bei der Berührung tut es leicht weh!

(wenn ich ca. eine Woche nicht onaniert habe oder längere Zeit eine Erektion hatte ist das Problem nicht da)

2.Beim Pinkeln habe ich ein Stechen in der Hahnröhre

(auch nur wenn ich regelmäßig onaniere)

3. NAch der der Erektion zieht sich der Penis zusammen, wird ziemlich klein und schmerzt etwas.

Die tollen Ärzte haben alle Routineuntersuchungen gemacht, aber nichts gefunden... weder die Schwellkörper noch die Prostata, noch der Urien sei auffällig und ich hätte nix... dass wäre ja auch schön aber ich kann keine Erkeiton mehr haben ohne mich aufzuregen, weil dann die scheiss Beschwerden wieder losgehen.

Das muss doch irgendeine Ursache haben!

Weiß vielleicht jemand ob der innere Teil des Penis krank oder vielleicht "verrutscht" oder so sein kann, so das er bei einer Errektion zu stark an den Darm stößt und so die Irritationen hervorruft? Wenn ich jeden Tag onaniere krieg ich sogar Durchfall und einen richtig Wunden After... dass muss ja dann irgendwie zusammenhängen.

Hat irgendjemand Ideen was es seinen könnte ob es einen anderen Arzt als den Urologen gibt der sich das anschauen sollte?

Wäre sehr glücklich über Hilfe!

Gruß

Radamantys

Antworten
AImBoxden


Wenn ich jeden Tag onaniere krieg ich sogar Durchfall

Da stellt sich die Frage der Technik beim Onanieren... ;-D

Junge, wie treibst Du es denn ??? Hört sich jedenfalls seltsanm an, wenn es denn stimmt.

Der Penis jedenfalls hat nichts mit dem Darm zu tun und normalerweise hat Sex oder SB auch keine Auswirkung auf den Darm oder die Darmtätigkeit. Aber wie gesagt, ich weiß ja nicht wie Du es so treibst ;-D

R<aZdam=antys


Ok mann dass hört sich jetzt schwul an ;-D, ich weiss, aber es ist echt so. Ich spreche von der ganz banalen "Handtechnik", aber wie gesagt schon eine längere Erektion reicht aus und mein After fängt an zu brennen. als ob der innere Teil vom Penis nach hinten gegen den Darm drücken würde... glaub mir es ist unglaublich nervig!

AtmBodxen


Nun

wenn selbst ein Arzt keine anatomische Abnormität feststellen kann - wie sollen wir Dir da helfen? Jedenfalls kann ich mir unter Deiner Beschreibung nicht vorstellen, was das sein könnte. Hast Du diese Beschwerden denn schon immer oder treten sie erst neuerdings auf?

Und wie gesagt, es gibt ja keine Verbindung zwischen Penis und Darm, also kann eigentlich eine Erektion keinen Einfluß auf den Darm haben. Vielleicht solltest Du doch nochmal einen anderen Arzt aufsuchen und das ganze abklären lassen. Ich bin da etwas ratlos.

R3ada(manLtys


Tja ich war halt schon bei zwei Urulogen und die finden halt nichts... aber es muss ein Zusammenhang bestehen.

Ich hab als kleines Experiment jetzt mal für ca. 3 Wochen weder Sex gehabt noch onaniert. In der Zeit war ich völlig Beschwerdefrei, jetzt nachdem ich den Druck nicht mehr aushielt und mich "befriedigt" habe, fing es wieder an , brennen am After, brennen beim urinieren, Penis irgendwie zusammengezogen und dabei so eine ein Schmerz, denn ich als Muskelkater beschreiben würde.

Das ist doch echt komisch, aber die Ärzte haben wirklich alles abgeklärt, deswegen bin ich ja eigentlich beruhigt, nur bei solchen Beschwerden macht man sich schon seine Sorgen, mal davon abgesehen dass es einem auch irgendwie den Spass am Sex/Onanieren nimmt...

Ich hab letztens diesen Artikel gefunden, der, grade wegen der vielen Beschwerde im Beckenbereich doch auf mich zutreffen könnte. Was haltet ihr davon Prostatitis als chronische Verspannung des Beckenbodens?

RFadamwabntys


[[http://www.medizin-forum.de/prostatitis/tensiondisorder-d.html]] Das ist der Artikel

n]ua


test auf Prostatitis

Kaufe Dir in der Apotheke "compur 5 test hc". Untersuche dein Ejakulat (Samen) mit diesen Teststäbchen. Protein ist normal. Wenn noch was anderes anzeigt, ist etwas nicht in Ordnung.

Darmprobleme bei Prostataentzündung kenne ich auch, da sich alles verspannt und ein verspannter Enddarm nicht arbeiten kann.

T^riMchtxer21


Klingt ganz nach einer chronischen Prostatitis, ich hab die selben Symptome, nur diagnostizierte mir mein Urologe gleich chronische Prostatitis. Ich geh diese Erkrankung erst jetzt richtig an, anscheinend ist die Therapie sehr langwierig und man muß alles mögliche probieren und nach ursachen forschen. Viele glauben, es sei psychosomatisch, hat viel mit verspannungen und streß zu tun usw. Die Seite, die du angegeben hast, ist aber ohnehin sehr informativ.

Darf ich fragen, wie alt du bist und ob du regelmäßig sex hast?

wenn ich von mir selbst ausgehe, kann ich sagen, daß onanieren nicht gerade entspannt, also mich mal nicht, ist nur luft oder hormone ablassen. vielleicht führt gerade dies zu verspannungen der beckenbodenmuskulatur

b_aLnanxajoxe


interessantes Thema. Ich habe gelegentlich auch beschwerden: wenn ich direkt nach dem ejakulieren uriniere, ist das währenddessen schmerzhaft, und auch noch minuten danach stellt sich ein Brennen in der gesamten Harnröhre ein. Auch der erneute Harndrang, obwohl die Blase leer ist, tritt ein. Habe mich auch schon gefragt, ob das etwas schlimmes ist. Es kommt bei mir auch eher unregelmässig vor, jedoch zu Zeiten erhöhter sexueller aktivität tritt dieses Symptom häufiger auf. Das habe ich aber auch erst seit 1-2 Jahren, vorher kannte ich sowas nicht.

Ich kann mir schon vorstellen, das das psychosomatisch bedingt ist, das solche Störungen auftreten. Aber das man als Mann schon so früh mit seiner Prostata probleme kriegt, hätte ich nicht gedacht......

Gruss

TArhichtexr21


oja, leider macht da die prostata keinen halt vor dem alter. anscheinend aber hängt die ganze angelegenheit, sofern man keine bakterien im sperma oder dem prostatasekret findet garnich von da prostata ab, es soll sich vielmehr um ein problem der psyche und ständigen verspannungen handeln, mann kann da unten, sprich beckenbodenmuskulatur, eben auch alles verspannt haben, nicht nur am rücken oder am nacken usw.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH