» »

Frenulum Breve/ Phimose/ Eichelrötung

L.ust(Kt)igexr hat die Diskussion gestartet


Nachdem ich monatelang als nur Leser hier im Med1 Forum unterwegs war, habe ich mich registriert, um mein Problem zu schildern.

Ich habe eigentlich schon seit meiner Jugendzeit (also seit 16, bin jetzt 22) Probleme mit meiner Vorhaut bzw. dem Vorhautbändchen.

Zum Vorhautbändchen würde ich nach eigener Einschätzung sagen, dass es sowohl ein bisschen zu kurz als auch zu hoch angewachsen ist.

Meine Vorhaut konnte ich im erigierten Zustand zeitweise genau bis hinter die Eichel ziehen; allerdings hat es dann sehr gespannt, was ich aber mit dem zu kurzen Frenulum begründen würde. Dadurch ist der Vorhautring ziemlich vernarbt gewesen. Mittlerweile bekomme ich die Vorhaut nur noch zu 3/4 über die Eichel. Im schlaffen Zustand kann ich die Vorhaut dagegen so weit zurückziehen, wie es geht. Dann sieht man jedoch den einschneidenden Vorhautring. Das Zurückziehen war auch nur möglich wenn die Eichel bzw. Vorhaut gleitfähig war, da sich die Vorhaut ansonsten sozusagen aufgerollt hat.

Zusätzlich habe ich in den letzten 2-3 Monaten eine Hautveränderung auf meiner Eichel feststellen können. Direkt neben dem Harnröhrenausgang ist eine leicht rötliche Fläche, die weder juckt noch sonstige Probleme verursacht. Habe bisher immer geschützten GV gehabt.

Nun meine Fragen:

1) Wie läuft eine Frenulum-OP ab? Lokale Betäubung? Ambulante OP? Heilungsdauer? OP-Methoden?

2)Wie weit sollte die Vorhaut im erigierten Zustand zurückziehbar sein? Was haltet ihr von Kortisonsalben zur Dehnung der Vorhaut? Irgendwelche Erfahrungen damit?

3) Hat jemand eine Ahnung, was diese Rötung an der Eichel sein könnte? Gibt es im Web eine gute Seite mit Bildern diverser Krankheitsbilder?

PS: Ich habe bereits einen Termin beim Urologen gemacht, um Klarheit zu bekommen (ist allerdings erst Anfang Januar). Dennoch möchte ich mich im Vorfeld so gut es geht informieren.

Danke für eure Antworten!

Lust(t)iger

Antworten
DTasz JEt#waxs


So, dann mal der Reihe nach antworten...

zu 1: Frenulum-OP wird in der Regel unter Lokalanästhesie (sprich, örtlicher Betäubung) vorgenommen.

zu 2: Kortisonsalbe bewirkt recht gute Erfolge, das hängt allerdings davon ab, wie gut deine Haut darauf anspricht, wie gut sie sich also dehnen lässt.

Hier geht nur probieren über studieren (es sei denn, es muss für dich eine Sofort-Lösung sein).

Die Vorhaut sollte im steifen wie im schlaffen Zustand zumindest bis hinter den Eichelkranz zurückzustreifen sein, ohne dass der Penis dann aussieht wie eine zusammengequetschte Blutwurst.

Wie gesagt, ich würde empfehlen, das Dehnen zu versuchen. Scheitert dies (erster Erfolg sollte sich nach spätestens 1-2 Mon. einstellen), stehen dir immer noch alle Mittel und Wege der Beschneidung offen.

zu 3: Das ist recht schwierig. Eine Hautveränderung kann vorübergehend und harmlos sein, aber auch durchaus was ernsteres.

Hier kann nur ein Urologe mit dem entsprechenden Sachverstand und dem persönlichen Blick helfen - alles andere ist nur Spekulation und daher wenig hilfreich.

Ich hoffe, dies konnte dir erstmal weiterhelfen.

Mcauxt


also meine frenulum op ging ganz schnell

max. 10 min, lokale betäubung

heilungsdauer: 2 wochen

=> 2 wochen keine badewanne, schwimmen, sexuelle betätigung

duschen erlaubt, aber auch nicht grad das wasser genau an die heilende stelle draufrieseln lassen

hoffe ich konnte helfen!

Leus"t(bt)iCgxer


@Das Etwas

Danke für deinen Beitrag. Habe schon mehrere von deinen Beiträgen gelesen.

Also ich denke mal, dass eine Lösung meines Problems in einer Frenulum OP mit anschliessendem Versuch der Vorhautdehnung liegt. Meine Haut ist eigentlich gut dehnbar bzw. verheilt auch schnell. Habe die Narbenbildung schon weitesgehend behoben durch Eincremen mit Babyöl. Eine Sofortlösung brauche ich nicht. Kann ja so trotzdem Sex haben (ohne komplettes zurückziehen der Vorhaut).

Wie lange ist denn die Heilungszeit nach einer Frenulum OP? Habe mehrfach gelesen 2-4 Wochen. Ab wann darf man nach so einer OP wieder Sport treiben?

Also wenn ich die Vorhaut hinter den Eichelkranz bringe, dann spannt es am Frenulum. Die Eichel ist nicht direkt abgeschnürt. Aber wie schon gesagt, denke auch dass dort durch Dehnen das entscheidende bisschen erreicht werden kann. Ist denn eine Kortisonsalbe in dem Bereich nicht etwas gefährlich? Muss man mit irgendwelchen Nebenwirkungen rechnen?

Mit der Hautveränderung gebe ich dir Recht, dass das natürlich nur ein Urologe genau feststellen kann. Aber falls jemand mal eine ähnliche Erfahrung gemacht hat, bitte trotzdem mitteilen.

Lust(t)iger

LVust(}t)igexr


@Maut

Danke auch für deinen Beitrag.

Hattest du denn vorher nur Probleme mit dem Frenulum oder auch mit der Vorhaut? Bist du zufrieden nun? Welche OP Methode haben sie angewandt?

Lust(t)iger

D'as oEtwaxs


@ Lusttiger:

Also, die Kortisonsalbe ist für die Vorhaut, nicht für das Frenulum geeignet. Das Vorhautbändchen lässt sich nämlich nur minimal bis überhaupt nicht dehnen, da wirst du um die Verlängerung nicht herumkommen.

Die Vorhaut selbst kann man aber, wenn sie zu eng ist, mit Kortisonsalbe gut dehnen.

M5aut


rückmeldung

hey lust(t)iger

aaalso

du kommst zum arzt. da liegt dann gleich mal ganz viel "werkzeug", das hat mir schon n bisschen angst gemacht, aber keine sorge, das braucht er nicht alles.

also hab ich mich dann halt mal frei gemacht und los gings. der arzt meinte, das würde jetz kurz stechen, und verpasst mir das betäubungsmittel (lokal) konnte nicht genau eroieren wo er es hintat, aber ich nehm mal stark an direkt aufs frenulum oder knapp daneben.

als er anfangen wollte bekam ich schmerzen, deshalb wurde noch mal n bisschen betäubungsmittel nachgespritzt und kurz gewartet.

dann kam noch so n komisches mittel über den gesamten penis, so ein spezial-desinfektions "gel" oder so. weiß nicht, was das war. hat aber auf jeden fall auch nicht weh getan.

ab dann schloss ich meine augen und ließ den doc einfach mal machen.

er meinte, das würde jetzt stinken (irgendwie wird nämlich so in der art ins frenulum hinein"gebrannt")

aber KEINE SORGE! du spürst es alles garnicht, vielleicht ein minimales gefühl, dass sich da unten etwas tut.

die assistentin hat immer wieder blut weggewischt.

am schluss kommt noch so n komisches zeug drauf, zur desinfektion oder so.

dann kriegst du tupfer um das restliche blut eventuell abzuwischen, oder, so wie ich, eine art windel"unterhose" da steckst deinen kleinen freund hinein. ziehst die unterhose und die normale hose drüber, und gehst weg.

der arzt meinte, ich würde eventuell noch 2-max 3 tage schmerzen beim wasserlassen haben. das war aber nicht der fall. noch am selben tag hatte ich kaum noch schmerzen. in der nacht hat dann der penis bzw. das frenulum etwas nachgeblutet. aber nicht stark. am nächsten tag in der schule auch etwas. aber alles ging schmerzfrei.

heilungszeit laut arzt 2 wochen. (im internet las ich von max 4 wochen)

sport hmm.. keine ahnung, aber da ich nach eigentlich 3-4 tagen nichts mehr gespürt hab, würd ich sagen, dass du ab da wieder fröhlich losjoggen oder was auch immer kannst.

bei der op wird genau das gemacht:

dein zu kurzes frenulum wird mit diesem spezial"brenner" werkzeug in der mitte leicht eingeschnitten, dadurch wird das frenulum mal länger. durch die anschließend (hoffentlich richtige) vernarbung wird das "geteilte" frenulum wieder zu einem einzigen und ist trotzdem noch lang :-)

hoff ich konnte dir helfen!

viel glück bei deiner OP!!

L_uwst(uth)igexr


nach Urologenbesuch

Wollte nochmal kurz Bericht liefern. War heute beim Urologen. Dieser hat eine Vorhautverengung und ein zu kurzes Bändchen diagnostiziert. Aufgrund vieler kleiner Haarrisse ist der Vorhautring stark vernarbt. Nach langem Gespräch, habe ich mich dazu entschlossen, mich bescheiden zu lassen inkl. Verlängerung des Bändchens.

Gruß Lust(t)iger

Dias EqtwRas


Wie kommt es nun zu diesem Entschluss?

Hast du den Urologen auf die Möglichkeit der Kortisonsalbe für die Vorhautdehnung angesprochen?

L?ust(kt)nigxer


@Das Etwas

Nein, er hat es von sich aus erklärt, was es für Möglichkeiten gibt. Zur Kortisonsalbe meinte er allerdings, dass bei mir das Problem ja durch die ständige Vernarbung des Vorhautrings hervorgerufen sei und er es deshalb nicht empfehlen würde. Hat es mir aber freigestellt es damit zu probieren.

MfG Lust(t)iger

2HrnealBitxy


beschneidung

finds interessant das viele solche angst haben sich beschneiden zu lassen....minimiert das risiko von peniskrebs auf praktisch null...und für frau minimiert sich das risiko vom mann gebärmutterhalskrebs zu kriegen....

D~as Etxwas


@ 2reality:

minimiert das risiko von peniskrebs auf praktisch null... und für frau minimiert sich das risiko vom mann gebärmutterhalskrebs zu kriegen...

Sorry aber wer diese "These" immer noch glaubt, der hat den Schuss nicht gehört.

Schauen wir uns doch mal an, woher diese "Studie" mit dem Peniskrebs stammt: AHA aus den U.S.A., dem Beschneidungsland Nr. 1.

Ist doch wohl klar, dass man nach vielen Jahren des schwachsinnigen Beschneidens zum Zwecke der Verhinderung der Masturbation im Kindesalter nun mal langsam eine med. Begründung braucht (schließlich kann man im 21. Jahrhundert damit keinem mehr eine Beschneidung begründen).

Fakt ist aber, dass man festgestellt hat, dass ein Unbeschnittener der sich wäscht, genauso wenig ein Risiko für Penis- bzw. Gebährmutterhalskrebs mit sich herumträgt als ein Beschnittener.

Hingegen ist der Glaube, Beschnittensein erspart einem das regelmäßige waschen, mit Sicherheit der größte Irrtum, dem man erliegen kann!

Und so ganz nebenbei:

Wir Männer sind nunmal mit Vorhaut geboren und nur weil irgendein amerikanischer Beschneidungsapostel gerade mal wieder eine schlaue neue "Studie" auf den Markt wirft heißt das noch lange nicht, dass wir Männer uns jetzt alle sofort zum nächsten Chirurgen zu begeben haben, damit die, die solchen Studien Glauben schenken, zufrieden sind.

Soviel gesunder Menschenverstand muss sein.

@Lusttiger:

In deinem letzten Beitrag schriebst du, dass für dich keine Spontanlösung her muss. Warum probierst du es dann nicht erst einmal mit der Salbe und wenn sie nichts hilft lässt du dich beschneiden?

Die OP rennt dir ja nicht weg.

LDust(lt)igxer


@Das Etwas

Es ist so, dass ich in den letzten 3 Monaten es schon mit Babyöl versucht habe zu dehnen. Der Erfolg war mehr oder weniger gleich null. Ich weiß zwar, dass Kortisonsalbe stärker ist, aber müsste dann immer noch das Bändchen durchtrennt bzw. verlängert werden. Das andere Problem ist, dass jetzt einfach der passende Zeitpunkt für eine OP wäre aufgrund sportlicher und privater Planung und ich auf der anderen Seite auch nicht 2 mal operiert werden möchte (zuerst das Bändchen und bei keinem Erfolg mit Kortison dann die Vorhaut). Außerdem hat mir der Arzt irgendwie auch die Angst vor einer möglichen Beschneidung genommen.

MfG

Lust(t)iger

D0aemo-n_xGer


hab genau das selbe problem...

es tut ganz genau so weh wie bei dir, und was ich ganz besonders komishc finde: ich habe auch ein kleinen roten fleck! er schmerzt nicht, er ist einfach da.#

Du sagtest Sex würde bei dir nicht wehtun: ich habe recht starke Schmerzen beim sex!...

wäre super wenn du mir erzählen könntest wie es dir ergangen ist!

ob die op was brachte etc.

mfg Daemon_GEr

SxOLG


Ähnliches Problem

Hallo alle miteinander...

ich bin 16 Jahre jung und hab auch -da bin ich mir relativ sicher-

ein zu kurzes Vorhautbändchen und (dadurch) auch eine Vorhautverengung/Verklebung...

Ich habe beim urinieren keine schmerzen und auch selbstbefreidigung klappt reibungslos...

jedoch kann ich eben meine Vorhaut nicht über meine Eichel ziehen...

Ich wollte fragen ob das nötig ist das zu operieren oder ob ihr das nur wegen möglichen schmerzen gemacht habt?!

danke für die antworten schonmal im vorraus...

PLOG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH