» »

Frenulum Breve/ Phimose/ Eichelrötung

efnjoy-Zyour-lxife


also man sollte im errigiertem Zustand die vorhaut komplett zurück ziehen können wenn das nicht der fall ist solltest du einen urologen aufsuchen der sagt dir dann genau was er für richtig hällt

gaus


@ Lust(t)iger:

Wenn du deine Vorhaut vielleicht doch lieber behalten möchtest, dann informier dich vorher über die "triple incision" (Dreifacher Einschnitt).

Halte vor dein geistiges Auge irgendeinen einen Schlauch mit Engstelle und ein scharfes Messer.
Schlauch senkrecht? Ok:
Schneidest du senkrecht die Engstelle ein, dann klafft sie waagerecht auseinander.
Ziehst du den Schnitt waagerecht ganz auf, dann kannst du ihn so wieder verhnähen. Ergebnis: Der Schlauch ist etwas unrund-verformt, aber die Engstelle ist weiter.
Machst du das rundrum an mehreren Stellen (Drei macht man: "Triple Incision") wird die Engstelle jedesmal noch weiter, die Verformung wird dabei aber jedesmal wieder runder!

Das ist ein noch deutlich kleinerer Eingriff als eine Beschneidung aber recht erfolgsversprechend.
Und selbst wenn das nicht ganz ausreichen sollte, wäre der Rest dann sicher mit Kortisonsalbe erreichbar.
Ich finde in dem Zusammenhang die Erklärung deines Urologen (daß er es "nicht empfehlen würde, da es druch die ständige Vernarbung hervorgerufen sei") auch recht unklar: Meines Wissens nach ist Kortison doch gerade ein Mittel das bei Narben eingesetzt wird...? :-

Nsico_ZMexier


Ich hab hier sogar ein Bild dazu:

[[http://www.nico-meier.de/data/img/triple-inzision.jpg]]

Aber besser wäre es, erstmal über eine Dehntherapie nachzudenken - die ist nicht operativ und zeigt in vielen Fällen eine Wirkung.

Da gabs eine STudie, da wurden 90 von 100 Jungs mit Dehntherapie und 10 mit Triple INzision behandelt - alle haben heute keine Vorhautprobleme mehr, bei keinem musste nachgedehnt / nachgeschnitten werden und alle haben eine volle Vorhaut mit allen Funktionen.

Gruß

DHampf:lokvfah<rexr


@ solg,

Dein Beitrag bzw. Frage ist ja nun gerade mal 4 oder 5 Tage alt und damit noch recht neu hier. 16 bist du, in Deinem jungen Alter sind solche Sorgen und Fragen schon mal unbegründet, aber durchaus natürlich. Man entdeckt seinen Körper neu und anders. So, dass ein eventuell zu kurzes Frenulum für eine Vorhautverängung verantwortlich wäre, halte ich für nicht sehr wahrscheinlich. Aber es kann ja sein, dass Deine Vorhaut unabhängig davon trotz dem zu klein ist und damit nicht über die Eichel passt. Kurze Rückfrage, bekommst Du die Vorhaut denn im nicht erigierten Zustand über die Eichel zurück geschoben? Verklebung der Vorhaut glaube ich auch eher weniger, dann dürfte die SB problematisch sein. Ich bin mit gut 35 Jahren (etwa vor 8 Jahren) wegen einer Phimose beschnitten worden. Auslöser war eindeutig ein Pilzbefall, der die Vorhaut geschädigt hatte. Die Selbstheilung klappte nicht, da der Pilz auch mit Salben nicht weg ging. Kurz vor der OP konnte ich nicht mal mehr in einem Strahl Wasser lassen. Sehr, sehr, unangenehm und hat sehr stark gejuckt. Wie bei Dir, konnte ich die Vorhaut nicht mehr über die Eichel zurückschieben. Sowohl im erigierten als auch erschlafften Zustand war da nichts mehr zu wollen. Also musste die Vorhaut ab, aber nur der pilzbefallene Bereich + etwas Sicherheitszugabe wurden entfernt.

Ich könnte mir Vorstellen, dass bei noch andere Optionen bestehen. Diese kannst Du aber am besten mit Deinem Hausarzt / Vertrauensarzt oder einem Urologen erörtern. Unter >Vorhautprobleme< oder hier in der Urologie sind weitere aufschlussreiche Threads zu finden, unter anderem auch von mir.

Schreib mal, wie es Dir ergangen ist, oder was noch auf dich zukommt.

OP-Verlauf usw. kann ich Dir gerne nachreichen.

Viel Erfolg und gute Besserung wünscht der...

mrsai6rdc&o9x2


Frenulum Breve

Hey Leute,

also wir haben jetzt den 14.November 09. Ich selbst hatte am Montag, den 9.November 09, also vor 6 Tagen eine OP.

Ich bin 17 Jahre alt und selbst habe hier in diesem Forum viel gelesen und berichte nun selbst.

Erstmal warum habe ich diese OP gemacht?

Also bei mir war es so, dass ich meine Vorhaut im normalen also ,,schlaffen" Zustand ganz normal zurück ziehen konnte. Wenn er aber dann aber schon anfing steiff zu werden oder dann richtig errigiert war konnte ich meine Vorhaut nur noch etwas zur Hälfte zurückziehn. Habe mich viel im Internet informiert und wusste, ich muss zum Arzt. Ich hatte mich lange davor gedrückt, bis ich mich doch dazu entschlossen habe. Es ist wirklich nicht schlimm. Der Arzt zieht nur kurz Vorhaut zurück schaut ihn an und fertig. Wenn ihr u 18 seid, dann sagts doch euren Eltern gleich. Ich habe es selbst anfangs nicht gesagt, aber als sie es dann wussten wars ed schlimm. Früher oder später müssen sie es wissen. Wie auch immer ich hatte den Termin beim Urolgen, der ein verkürztes Vorhautbändchen feststellte, also Frenulum Breve, wie es in der Fachsprache heißt. Daraufhin habe ich einen Termin für die OP gemacht.

OP Tag: Morgens um 7 Uhr musste ich ins Krankenhaus dann. Eine Stunde später etwa war es soweit. Ich wurde abgeholt und in den OP gefahren.

Also die OP war ganz okay. Habe keine Narkose bekomm oder so, weil man es nicht braucht, bei diesem kleinem Eingriff. Hatte allerdings schon angst. Man bekommt halt zwei Spritzen in den Penis um ihn zu betäuben, was seh unangenehm ist und etwas brennt und weh tut. Naja. Bei der OP merkt man schon, dass sie etwas da unten machen, doch Schmerzen keine. Danach bekommt man halt so ne Kompresse hin, falls es nachbutet. Habe dann noch eine Salbe bekomm und nach der Nachuntersuchung gings gleich heim.

Nachbehandlung, also nach der OP:

Also was allgemeines dazu: ca. 5 Tage nicht duschen und vorallem kein Wasser dran kommen lassen an die Wunde, weil die Fäden sich sonst evtl. zu schnell auflösen. Also nach 5 Tagen, so hab ich es gemacht kann man schon duschen und die Eichel und somit die Wunde waschen, jedoch nur mit klarem Wasser, also ohne Duschgel oder Seifen. Also des hat schon gepasst, ist aber sehr unangenhem anfangs wenn man die Vorhaut zurückzieht zum Waschen wegen den Fäden. Tut etwas weh. Ehmm mit dem Salben, also ist schon okay eigentlich. Ich habe 5 Tage gesalbt. Die ersten 3 Tage die Vorhaut zum Salben der Wunde noch nicht ganz zurückgezogen, aber dann nach 4 Tagen schon. Ist besser so, denk ich. Danach, also nach 5 Tagen habe ich nicht mehr gesalbt, weil sich so ne komische leicht gräuliche Schicht auf der Eichel gebildet hat, die durchs normale Waschen noch nicht ganz weg ist. Mit dem Finger würds höllisch weh tun. Deshalb : Beim Duschen nach den 5 Tagen, die Eichel zürück und beim Duschen abspülen/absprenzen. Geht ed gleich weg. Wird aber besser. Ich dusche alle 2 Tage und wasche dann auch nur die Eichel, weil wenn ich jeden Tag würde+Waschen der Eichel würden sich die Fäden bestimmt schneller auflösen was ed gut wäre. Wenn keine Fäden mehr da sind, ist das kein Thema mehr. Also bei mir sind die natürlich noch da, aber das ist mein Ratschlag. Man sollte für mind. 1-2 Wochen kein Sport machen und jeglich Druck der auf den Penis ausgeübt werden könnte unterlassen. Wenn ich irgendwie etwas dagegedrück ausversehn oder auf dem Bauch liege kann es weh tun. Also den Penis ruhen und gut behandel. Selbstbefriedigung mach ich erst nach 3 Wochen wieder, damit alles gut verheilt ist. Genauso Sex ist zu unterlassen für diese Zeit. Ist zu gefährlich, dass die Wunde wieder aufreist.

Ich werd mich die Tage nochmal melden wennes veränderugen gibt oder so. Aber sonst die Wunde scheint so gut zu verheilen.

Nochmal das Wichtigste:

- Die esten 5 Tage salben

- nach 5 Tagen duschen und die Eichel waschen OHNE Duschgels oder sonstiges, NUR mit Wasser

- 2-3 Wochen kein Sex und keine Selbstbefriedigung

- 1-2 Wochen kein Sport

- Penis schonen und jeglichen Druck vermeiden.

Euer Marc

P.S. Wenn ihr noch Fragen dazu habt, dann meldet euch. Einfach Message schreiben wenn es hier geht oder einfach hier nen Beitrag mit der Frage schreibn.

Lg und geht zum Arzt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH