» »

Der "sächsische Griff" oder das Sperma landet in der Blase

hdelKm-bxi hat die Diskussion gestartet


wer kann mir helfen - es muß eine Stelle geben die wird so abgedrückt, dass das Sperma in die Blase gedrückt wird. Früher war das in Sachsen eine beliebte Methode zur Empfengnissverhütung. Wer kann mir sagen wo ich abdrücken muss. Fände es praktisch nicht immer Samen auszuspritzen - vorallem wenn ich mal in einem fremden Bett übernachte und niemand wissen muß dass ich es mit mir selbst geamcht habe.

Antworten
gzibPbi


hmh

soweit ich weiß musst du unten an der peniswurzel was abdrücken. aber das ist meines erachtens ziemlich schwer. also bei mir hat es nicht geklappt und es nimmt ein bischen die lust finde ich. und verlass dich nicht darauf dass es eine sichere verhütungsmethode ist. es gibt ja auch noch den lusttropfen und wenn das abdrücken nicht klappt hast du auch ein problem.

mfg

Azndy8x1


gibbi ich glaube den griff den du meinst nimmt man um den höhepunkt abzuwürgen und länger zu können... also ich nehm bei sowas in die andere hand n taschentusch und keiner merkt was :-)

RJo:bsi


nicht angenehm

also ich hab das schon mal probiert, interessehalber. Du musst in dem momnet wenn du kommst. unterhalb des sackes auf die harnröhre drücken. das tut aber irgendwie weh, wenn der same dann einschiesst.

man pisst den samen dann beim nächsten pinkeln raus, war aber lustmäßig nicht so der bringer.

K"öbi


nicht zum Verhüten, aber...

hab das früher auch öfters gemacht, besonders im Bett, wenn ich keine Lust hatte, den Saft zu entsorgen, z.B. vorm Einschlafen. Einfach kurz vor dem Höhepunkt so fest wie möglich auf den Damm (zwischen Sack und Anus) drücken, bis die Zuckungen aufhören. Wo genau, muss man durch Experiente rausfinden. Zu weit vorn und es läuft gleich anschliessend raus...

Das Ganze ist als Verhütungsmethode vermutlich ungeeignet, aber bis vor 150 Jahren, als es noch keine Gummis und andere Verhütungsmethoden gab, war es vielleicht "den Versuch wert"...

Gruss

RAoxbsi


Kann auch schädlich sein

hab gehört, das kann auch schädlichsein für den blasenschliessmuskel, man kann dann die pisse nicht mehr halten

d}er_mahrmoriexrte


Ich mache das meistens weil es wirklich eine verdammt praktische Erfindung ist ;-) Ich habe es selbst herausgefunden, also durch Probieren schaffst du es auch. Am besten versuchst du zwischen Hodensack und Poloch deine Harnröhre zu spüren. Da drückst du mit Zeigefinger und Mittelfinger drauf kurz bevor's kommt. Wichtig ist, dass du die richtige Stelle hast. Du brauchst eine Stelle mit festem Untergrund, weiß nicht ob das Knochen oder Schwellkörper ist, ziemlich da wo man beim Fahrradfahren draufsitzt. Es bringt nichts wenn es darunter weich ist vom Hodensack, da kannst du drücken wie du willst. Wenn du die richtige Stelle gefunden hast, brauchst du praktisch nur die Finger darüber legen, das reicht! Wirklich! Wenn du "so fest wie möglich" drücken musst, hast du zu weichen Untergrund. Davon dass das Sperma in der Blase ist merkst du überhaupt nichts!

Das waren meine Erfahrungen... Probier's aus!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH