» »

Hoden verdreht?

l^oneXlybxoy


ich

hatte auch ne Hodentorsion (war zuerst nur eta 1 tag geschwollen - hat dann aber höllisch weh getan) - mein Hausarzt hat eine "Nebenhodenentzündung" festgestellt. Dank Schmerztabletten usw gings mir dann zwar besser, aber die Schwellung ging nicht zurück. Bin dann nach etwa einer Woche in die Klinik ---> Ultraschall ---> OP ---> 1 Hoden weniger.

mfg

r~exX


Das gibt es schon, dass man eine Hodentorsion hat, und sich der Hoden dann wieder spontan retorquiert.. also zurückdreht. Wenn dieses Ereignis rum ist, kann man das auch gar nicht mehr so definitiv feststellen, sondern hauptsächlich aus dem Bericht des Betroffenen darauf schließen. Ich hab´s allerdings schon in der Klinik erlebt, dass Quasi auf dem OP-Tisch der Hoden sich wieder entwurstelt hat... wenn auch sehr selten.

Wenn du wieder solche Beschwerden hast, dann suche innerhalb der ersten beiden Stunden gleich eine Klinik/Urlogen auf. Wie die anderen schon sagten... zu viele Stunden rum und verloren ist der Hoden.

Wenn der Hoden vor 3 Wochen abgestorben wäre, hättest Du eine Ei, dass hart und derb wäre.. das eine ganz andere Stellung im Hodensack hätte (hochgestellt und verdreht).

Eine Hodentorsion ist aber schon was extrem schmerzhaftes. Wenn Du den Hoden vorsichtig hochhebst, werden die Beschwerden heftiger.. während bei einer Entzündung beim Hochlegen eher eine Besserung eintreten würde.

Außer Entzündungen und Hodentorsionen fallen mir ein:

Hydatitdentorsionen und Varikozelen... macht auch alles mehr oder minder Beschwerden und ist nicht so akut bedrohlich.

Die Operation bei der Hodentorsion heißt im Übrigen Orchidopexie.. falls Du mal googeln willst.

LG

reX

giudexgude


danke

das war ein guter beitrag. eine torsion schließe ich aus, ich hatte weder großartig schmerzen noch hat es beim anheben wehgetan, eher das gegenteil. es fühlt (innerlich wie äusserlich) sich auch alles ganz normal an.

aber was wäre den bei einer entzündung oder diesem Hydatitdentorsionen und Varikozelen?

rxeX


Tastbefunde bei Hydatidentorsion... uff, da müsste ich jetzt auch googeln. Dann ich Dir jetzt nicht sagen.

Bei der Nebenhodenentzündung (Epididymitis) oder der Hodenentzündung (selterner - Orchitits) tastet man einen verdickten Nebenhoden oder Hoden. Vor allem besteht auch eine Druckschmerzhaftigkeit/Berührungsempfindlichkeit und beim Ruhigstellen und Hochlagern tritt eine Besserung auf.

Die Varikozele tastet man im Anfangsstadium nur bei Drücken /wie zum Stuhlgang/ als "Knubbel" im Hoden. Typischerweise links, ganz selten rechts.

Aber wie gesagt: Bei akuten Schmerzen ab zum Urologen... dann hast Du die Chance, dass eine Diagnose gesichert werden kann.

LG

reX

b2obby}keks


könnte man bei einer hoden verdrehung/verknotung mastrubieren ? würde überhautp sperma raus kommen ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH