» »

Schmerzen nach Katheter

f[ranPces __ hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Seit letzter Woche schlepp ich schon ne Blasenentzündung mit mir rum, war aber heute erst beim Arzt weil ich gehofft hab die Entzündung mit Bärentraubenblättertabletten wegzubekommen, aber gebracht hats nichts.

Dann war ich bei meiner Frauenärztin und die hat mit einem Katheter eine Urinprobe genommen. Seitdem hab ich beim Wasserlassen höllische Schmerzen, mir wird schwindelig und schwarz vor Augen und ich bin währenddessen nur noch am Schreien oder Heulen. Ich trau mich garnich mehr auf die Toilette zu gehen und halt lieber ein, weil die Schmerzen so stark sind.

Ist das denn normal ? Meine Mutter hat erzählt, dass es bei ihr noch nie so schlimm war als sie einen Katheter hatte, sie hatte garnix danach.

Ich weiß echt nich mehr was ich machen soll, schlafen brauch ich jetzt sowieso nich mehr weil ich so dringend auf Toilette muss aber ich mir das wegen den Schmerzen nich antun will.

Antworten
m.aries3x0


also das ist bei jedem verschieden. Der eine ist empfindlicher der andere nicht so. Also ich mal einen Katheter bekam, hatte ich danach auch schmerzen aber das geht nach einiger zeit vorbei. Vielleicht geht es Dir Heute schon besser. Die Blase wird dadurch halt ziemlich gereizt und die meisten Urologen nehmen auch so dicke Katheter aber das ist normal.

LG

m/iet1z8x2


....bei mein wars danach auch echt krass!! ich bin von der urologin gebeugt rausgegangen weil es so gezogen hat und danach tats beim klo gehen auch immer weh! aber so unerträglich wie du es beschreibst war es bei mir nicht! die blase war halt total beleidigt!!

würd wirklich nochmal den arzt anrufen falls es nicht besser wird!!

ffr0a^ncers_x_


Also heute ists schon wesentlich besser, war nur gestern Abend nochmal so schlimm und heute hats 2mal bisschen geziept aber das war im Gegesatz zu den anderen Schmerzen echt aushaltbar.

Ich wusste zB auch garnich das das mitm Katheter gemacht wird, ich hab gedacht man müsste nur in nen Becher pieseln, etc. aber anscheinend leb ich hinterm Mond und krieg nix mit ;-)

s~tarrixng


wenn man so in katheter bekommt, ist das nicht sau unangenehm?

frrakncexs__


Naja das is ja bei jedem anders, aber ich fands fürchterlich. Die FÄ meinte das würde nur bisschen brennen, aber ich hatte richtige Schmerzen.

v}er\enxsche


katheter ???

hi ihr lieben

also bisher wurde bei mir urin immer nur auf die eine arte und weise untersucht, nämlich über die urin in den becher methode...

warum wird denn manchmal ein katheter angewendet ???

kannt ich bisher auch noch nicht..

vielleicht klärt ihr mich ja auf...

verenschen

f)r^ance/s__


Ich hab halt gefragt, warum denn Katheter weil als sie sagte ich soll mich mal frei machen und schonmal aufn Stuhl meinte ich halt, dass ich aber meine Tage hab und da sagte sie, dass das ja deshalb nich normal mitm Becher gemacht wird, weil das sonst zu ungenau wäre. Aber wenn ich zur Nachuntersuchung hingeh, besteh ich aufn Becher, weil nochmal lass ich das nich mit mir machen.

mLarieC3N0


ok das wäre natürlich eine Erklärung mit der Periode aber ansonsten kenn ich das eigentlich auch nur mit dem Becher bei diversen Urinprobe abgaben wegen meinen ständigen Blasenentzündungen habe ich nie einen Katheter bekommen denen hätte ich auch was anderes erzählt. ;-D

fbrbanc/esX__


Ich schätze mal, dass die beim nächsten Termin wieder ne Probe haben will, da wehr ich mich aber mit Händen und Füßen gegen nen Katheter und sag entweder Becher oder die soll sehen wie se dran kommt ;-)

htopbefull


Hallo :-)

hab auch schon ein paar mal einen Katheter bekommen,

zum einen als ich meine Periode hatte und zum anderen mal weil ich einen "Mittelstrahl" hatte und zu dem Zeitpunkt, Bakterien in der Scheidenflüssigkeit hatte vom Antibiotikum. So wird ausgeschlossen, dass noch andere Erreger im Urin vogefunden werden, die gar nicht in der Blase sind.

Bei mir war es auch jedes mal schmerzhaft, Gott sei dank nach einem Tag wieder vorbei doch ich hab auch die Hölle durchgemacht! vor allem, wei sie bei mir auch öfters eingestochen haben! Vielleicht ist ja auch noch die Harnröhre angeschlagen oder zu eng, dann tuts am meisten weh, beim Wasserlassen! Denn dann wurde alles noch mehr aufgekratzt und schmerzt!

Liebe Grüße

WAildSkirsc,he19x83


Was meinst du mit eingestochen?? *Angst* War vorgesten beim Urologen und weil der in meiner "Bercherprobe" wiedermal keine Bakterien trotz BE gefunden hat wollte er auch mittels Katheter Urin nehmen, ich hab das aber abgelehnt weil ich mit meiner Blasenspiegelung auch diverse Heulattakten danach aufm Klo hatte...er meine natürlich Es tut auch gar nicht weh! Von wegen, das sagen sie alle! Haben das eure Ärzte auch gesagt?

War das ein Fehler das abzulehnen ??? ?

Lieben Gruß

duaRnyca


Eigentlich nimmt man Katheterurin um eine Verschmutzung der Probe mit Bakterien aus dem Vaginalsekret bzw. Vaginalblut zu vermeiden. Da er sogar im Spontanurin keine Bakt. gefunden hat es unwahrscheinlich, dass er welche im Katheterurin gefunden hätte. Umgekehrt, wenn man immer wieder Bakt. findet, sollte man den Urin mal mittels Katheter gewinnen, um zu schauen, ob die Bakt. wirklich aus der Blase kommen.

Aber trotzdem. EIgentlich braucht man vor dem Katheter keine Angst zu haben. Besteht auf die Verwendung von Gleitgel und entspannt euch bewußt. Wenn der Durchführende vorsichtig vorgeht, ist es dann gar kein Problem.

Wünsche gute Besserung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH