» »

Raue Stelle in der Scheide

rFed?bikekr (m.x)


Könnte es sein, daß Dein Freund ein Problem mit seiner Haut hat?

Eine latente, noch unsichtbare Entzündung der Haut führt zu extremer Empfindlichkeit beim Verkehr.

Einfach mal rezeptfreie Ebenol-Salbe ( Apotheke, ca. 3 Euro) auftragen. Wirkt sehr schnell.

Das Problem hatte ich jedenfalls mal.

Zweite Frage: Könnte es sein, daß ein Rest Deines Hymens ihn reizt ??? Diese "Kante" am Scheideneingang erhöht normalerweise den Reiz beim Penetrieren. Kann aber vielleicht auch stören?!

Viel Glück!

S4l2asxh


Eine Reizung ist auf jeden Fall vorhanden, fast nach jedem GV ist immer dieselbe Stelle am Penisschaft schmerzhaft gerötet. Sein Hautarzt hat im letzten Jahr eine Balanitis festgestellt. Die Rötung und entzündete Stelle ist jedoch auch nach abgeschlossener Behandlung immer wieder gekommen.

Das mit dem Rest meines Hymens weiß ich nicht, werde ich aber beim Frauenarzt auf jeden Fall prüfen lassen. Ist ein Gedanke, der mir noch nicht gekommen ist. Guter Tipp!!Danke.

d;asi6sNsjxa


blöde Frage: was ist eine Balanitis??

Smla-sh


Das ist eine Entzündung der Eichel und der Vorhaut.

Die Haut ist an den betroffenen Stellen schmerzhaft gerötet, sie juckt oder brennt.

Endlich konnte ich dir auch mal weiter helfen :-D

d5asiss]jxa


danke für die Antowrt: wird das von Bakterien oder durch Reibung hervorgerufen?

SPlasxh


Die Balanitis kann verschiedene Ursachen haben:

- eine Vorhautverengung (Phimose)

- mechanische Reizungen

- mangelnde Hygiene, aber auch

- zu häufiges und starkes Reinigen und Auftragen von

Desinfektionsmitteln (sogenannte Reinlichkeitsbalanitis)

- Kontaktallergie, z.B. gegen Kondome, Waschmittel, Duschgel, Verhütungscremes

- eine Pilzinfektion kann die Entstehung begünstigen

Hab´auch gedacht, dass es da einen Zusammenhang gibt, denn vor Auftreten der Balanitis hatte er eine Pilzinfektion. War auch beim Arzt deswegen...Das Problem ist danach aber unverändert geblieben. Auch an eine chronische Balanitis hab´ich schon gedacht, die immer wieder durch eine mechanische Reizung ausgelöst wird ??? ??

Tja, tausend Theorien ohne Lösung.

Lieben Gruß.

rFedb~ikeyr (m.`)


@ slash:

noch mal zur Verdeutlichung meines ersten Eintrages:

Ich hatte im Alter zwischen etwa 45 und 50 Jahren ständig wiederkehrend mit Eichel-Entzündungen zu tun trotz regelmäßiger Hygiene.

Seit einigen Jahren ist das Problem völlig aus der Welt. Bin jetzt 55.

Im Nachhinein betrachtet schiebe ich das alles auf die "Wechseljahre" des Mannes. Ich vermute, daß es hormonell bedingt war.

Es ergab sich etwa alle 4 Wochen mal wieder eine leichte Entzündung, die unbehandelt immer schlimmer wurde.

Behandlung mit Ebenol brachte sofortige Beseitigung. Ebenol enthält minimal Cortison, jedoch eben so wenig, daß die Salbe noch rezeptfrei erhältlich ist.

Gleichzeitig hatte ich zu der Zeit auch immer wiederkehrende Bauchnabel-Entzündungen, die auch mit Ebenol sofort verschwanden.

Ich vermute eben eine hormonelle Ursache.

S~lasxh


Hallo redbiker,

danke für deine Antwort!!

Hab´folgende Frage:

kann es sein, dass die Stelle am Penis zunächst durch die Spirale (hab ich mir nach ca. einem 1/2 Jahr mit ihm ziehen lassen - liegt jetzt ca. 1 Jahr zurück)oder irgendeine andere "Kante" mechanisch so stark gereizt wird (es war zunächst eine Art Riss), dass sich nachfolgend an dieser empfindlichen Stelle ein Pilz bildet und anschließend eine Eichelentzündung auftritt?!

Ich glaub´nämlich das es bei meinem Freund so ist (er ist Anfang 30, hatte das Problem noch nie vorher), nur leider will er sich garnicht damit konfrontieren. Selbst der Arztbesuch fiel ihm schwer.

Es mittlerweile zu einem echten Psychoproblem zwischen uns geworden....

Würd´mich über weitere Infos freuen - falls es dir nichts ausmacht.

r\edUbikLer (mx.)


Hi Slash,

ich glaube nicht, daß sowas durch eine Spirale ausgelöst werden kann.

Die Spirale sitzt doch im Muttermund und als Mann bekommt man nur mit der Eichelspitze mit dem Muttermund in Kontakt.

Eine Reizung unterhalb der Eichel durch eine Spirale halte ich somit für unmöglich.

Pilzsporen sind immer und überall vorhanden. Die Frage der Ansiedlung eines Pilzes ist mit von der Widerstandsfähigkeit des Körpers abhängig.

Ich denke, daß Dein Freund sich ohne Dein Zutun dort etwas eingefangen hat, was mit ärztlicher Behandlung relativ leicht in den Griff zu kriegen wäre.

Mit so einer Sache, die die Partnerschaft derart belastet, nicht zum Arzt zu gehen, halte ich für kindisch.

Der soll seinen Schniedel einem Hautarzt zeigen (der täglich entzündete Schniedel und andere unappetitliche Sachen sieht) und soll den Arzt wechseln, wenn ihm der nicht helfen kann.

Mir konnten damals leider mehrere Ärzte nicht helfen und ich habe die Behandlung mit Ebenol selbst entdeckt. Rißbildung in der Haut bei Dehnung ist schon ein weit fortgeschrittenes Stadium bei einer Entzündung.

S0las3h


Hi redbiker,

danke für deine Antwort!! Bin froh, dass du es ähnlich siehst. Werde mir Gedanken machen müssen, wie es weitergehen kann....Ist echt kindisch und traurig :°(

Lieben Gruß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH