» »

Blasendruckmessung und Blasenspiegelung

Bbutt}erfJliy2x2


zu danyca

Hi!

Kann schon sein das du recht hast.

Ist bei mir schon länger her.

Am besten ist es sowieso wenn man einen guten Arzt

findet der einem das in Ruhe alles genau erklärt.

Weiß ich auch nicht ob die Messung verfälschen kann.

Die Blase arbeitet ja Nachts wie tagsüber, also

warum nicht bei einer Betäubung oder Narkose?

Keine Ahnung und Arzt ausuchen :-). Schönes We noch.

d^anxyca


Weil manche durch die Mittel die bei der Narkose verabreicht werden, nen Harnverhalt bekommen. Aber da meine Blase eh nicht arbeitet, kanns mir egal sein.

W"i1ldkir}scchAe1983


@Danyca

Was ist ne PN?

d[anxyca


Private Nachricht!

SChau mal in Deine mailbox

BBell#aHH


hallo! habe nun für nächste Woche nen Termin für eine Blasenspiegelung um 8 uhr! Jedoch müsste ich um 10 Uhr eine Klausur schreiben! Ist das trotzdem möglich oder gehts einem danach richtig scheiße? Oder muss ständig aufs Klo? Wäre super lieb wenn mir da einer mal was aus persönlichen Erfahrungen erzählen könnte!

d*any,ca


Ich hatte nach den Blasenspiegelungen kein Problem. Es hat anfangs minimal gebrannt, aber nicht zu vergleichen mit einem Infekt. Also, ich sehe da kein Problem mit der Klausur. Wenn Du unsicher bist verschieb sie. Aber weniger wegen möglicher SChmerzen, sondern weil, wenn Du das das erste mal hast, vielleicht angst hast, und dann noch ne Klausur im Nacken. Das klingt nach einem sehr unentspannten Tag. Ich würde das alles eher in Ruhe angehen wollen. Die Untersuchung als solches dauert nur 3 oder 4 Minuten.

B-ellCaxHH


hab die untersuchung auf donnerstag verschoben! kriegt man die ergebnisse denn gleich? oder dauert das wieder

d=anyxca


nein, der sieht das ja direkt und kann dir wärend der Untersuchung oder unmittelbar danach sagen, ob er was gefunden hat.

W#ilPdkibrsche1~983


Bei mir war das Problem aber, dass es bei mir stark geblutet hat und ich somit Liter für Liter trinken musste, da der Doc bei mir aber was verletzt hat, tat es dazu höllisch weh (nicht mit nem Infekt zu vergleichen) Ich rate dir darauf zu achten, dass er schmerzlinderntes Gel benutzt! Ohne ist es nicht sehr angenehm, hab ich die Erfahrung gemacht, nurn kleiner Tipp ;-)

Wrildk&irsch/e1x983


@super777

Und?? Wie wars ???

sMuper_777


also, ich wollte euch ja berichten wies beim Urologen war.

Das wichtigste mal zuerst: kein krankhafter Befund, alles ganz normal....

Dafür hätt ich mir wirklich diese Tortur nicht antun müssen...

Über ne Stunde lang auf nen "superbequemen" Gyn-Stuhl sitzen müssen, sich kaum betäubt immer wieder nen Katheter rein- und rausschieben lassen und sich alle paar Minuten nen Liter Wasser in die Blase pumpen zu lassen...

ein unvergeßliches Erlebnis ! - ich geh nie wieder zum Arzt !!!

dker ,Faritxz


@ super 777

was soll das heißen:

"ein unvergeßliches Erlebnis ! - ich geh nie wieder zum Arzt !!! "

Bedeutet das: Feigling oder Dummheit oder beides ?

Wäre es dir lieber gewesen, der Urologe hätte einiges festgestellt? Freue dich doch, dass du nun Gewissheit hast, "es ist alles in Ordnung, nichts gefunden". Und dazu war die Untersuchung nötig, und nicht "wäre ich blos nicht hingegangen".

Also auch bei einem nächsten Anzeichen wieder rechtzeitig vorsorglich zum Arzt - oder willst du wirklich riskieren, eine Krankheit jahrelang verschleppen und dann "jetzt ist es für eine Heilung zu spät" ?

d?an9yca


bei mir ist die untersuchung anders abgelaufen. Ich bekam einen Katheter in die Blase und einen in den Darm. Die sind da dann auch geblieben. Dann wurde langsam die Blase gefüllt (hat eine Stunde gedauert) und immer wieder zwischendurch Röntgenbilder gemacht. Dafür habe ich nicht auf nem gyn-Stuhl sondern auf nem überdimensionalen Stuhl mit ner Ausbuchtung (ähnlich wie ne halbe Klobrille) gesessen. Nein, die Untersuchung war nicht toll und ich hatte danach auch die Nase gestrichen voll. Hoffentlich muß ich so schnell keine Urodynamik mehr machenlassen. Blasenspiegelung ist aber echt harmlos.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH