» »

Rechter Hoden tut leicht weh

FEuOchuxr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit einigen Tagen "spüre" ich meinen rechten Hoden...soll heißen, er schmerzt leicht. Im Prinzip hat sich der Schmerz in den letzten 5 Tagen (seit dem es erstmals aufgetreten ist) kaum verändert. Wobei ich sagen muss, dass ich währen der Arbeit, wenn ich abgelenkt bin, kaum daran denke und somit keinen Schmerz empfinde. Es gibt aber keine Veränderung beim Urinieren (Harn sieht gleich aus wie früher; Urinieren tut auch nicht weh oder so), auch eine optische Veränderung kann ich nicht erkennen (also keine Vergrößerung des rechten Hodens). Auch durch das Abtasten konnte ich nichts Wesentliches feststellen.

Ich war bisher mit diesem Problem noch bei keinem Arzt, da ich nach wie vor hoffe, dass es "von selbst aufhört". Ich bin 19 Jahre alt und natürlich männlich.

Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. könnt ihr eine Art "Ferndiagnose" machen?

Wäre euch dafür sehr dankbar!

lg fuchur

Antworten
gQub>belx1st


Hi

Ferndiagnose ist sehr schwer und was die Hoden betrifft sollte man schon zum Doc gehen.

Also rein von den Symptomen her würde ich auf einen bakteriellen Infekt tippen und vorerst mit Antibiotika behandeln.

Falls es zu keiner Besserung kommt, müsste man sich dein Rücken anschauen ob mit den nerven die diesen bereich versorgen alles ok ist.

Aber wie anfangs erwähnt gehe zum Arzt, am besten urologen und lasse deine Hoden durchchecken, er wird dir dann etwas verschreiben oder sagen was zu tuen ist.

B.ig Mtike


hatte ich auch mal, schmerzen an einem hoden,

is aber ganz von alleine wieder weggegangen. klar man macht sich sorgen, bei mir isses ganz plötzlich gekommen, aber nach ein paar tagen wieder verschwunden.

wenns bei dir net bald besser wird, würd ich doch mal nen doc aufsuchen.

dZemohlanxt


Wenn du abgelenkt bist, verändert sich auch dein Schmerzempfinden. Das hat also gar nix zu sagen. Es kann also alles oder nix sein. Also auch mein Tip: Geh zu Arzt!

FNuchauxr


Update:

mittlerweile war ich vor 3 Wochen oder so beim Urologen. Er hat meinen Hoden sowie die Nieren mittels Ultraschall untersucht und nichts Abnormales feststellen können.

Ok, hab ich mir gedacht...dann wirds schon passen.

Mittlerweile spüre ich aber ab und zu leichte Schmerzen. Diese sind aber nicht im Hoden angesiedelt, sondern gehen rechts davon so ca. ab Becken weiter bis zum Raum zw. Hoden und Oberschenkel weiter. Aber ich kann den Schmerz nicht genau lokalisieren. Und wie gesagt, er ist nicht ständig da, wechselt sich derzeit alle paar Tage mal ab.

Wisst ihr, was das sein könnte?!

Cihic5oePixpa


Eventuell eine schwache Leiste. Google mal nach "Leistenbruch".

S*ilvxan


Ich habe mal gegoogelt... habe das selbe Problem wie im ersten post beschrieben ist. Oberhalb des Linken hodens schmerzt es bei kontakt mit den Schenkeln oder anderen. Ich bin bei so sachen immer sehr passiv was den Arzt besuch angehtm weil das mir son bissel peinlich ist.

Ist seit ca. einer Woche. Ist das bei euch weggegangen?

M@ilde;rTag


Ich habe genau sone Probleme. Ich habe das schon mindestens 2 Jahre und ich habe auch Medikamente für Bakterien bekommen die halfen nur kurz. Und jetzt ist das ab und an wieder mit dem Schmerzen. Ich muss auch dazu Schreiben, dass ich das auch zwischen Hoden und Oberschenkel Paar Schmerzen spüre. Leistenbruch wurde ausgeschlossen und die Nieren wurden auch untersucht alles in Ordnung. Schmerztabletten helfen keine.

Hilfe wäre auch angebrach.

Schöne Grüße

p=lan9los23


willkommen im club, ich finds auch immer so toll wenn die ärzte keine diagnose stellen weil sie nichts finden *lol*

hast du vlt. schwer gehoben oder so? kann ja was rückenmässiges sein, ich darf zum beispiel jetzt zur krankengymnastik, da wurde ne schiefe hüfte festgestellt und das eine seite stärker ausgebildet ist als die andere usw. hoffe es liegt bei mir daran, aber wer weis das schon

cHhrixssky


ich würde dich ja gerne beruigen, aba ich hate genau die selben symthome .

mir wars so hatte auch leichte schmertzen im becken und am hoden

bin zum arzt damit konnte auch nicht festellen was es sein könnte

so 3tage später wurde der rechte hoden immer wärmer und schwoll an

ok dann zur notaufnahme nach ultraschall war eine entzündung im nebenhoden zu erkennen

haben mich gleich dabehalten und habe paar tropfe bekommen 3 stück am tag

war genau 4 tage und es schien weg zusein so dann bei der nachuntersuchung mit ultraschall

kam der shock eiter hatte sich gebildet und eine stunde später war ich schon im op

nebenhoden musste entfernt werden

GEH SOFORT INS KRANKENHAUS DIE HABEN BESSERE MÖGLICHKEITEN UM DICH ZU UNTERSUCHEN bin kein arzt es muss auch keine nebenhodenentzündung sein aber ich würd hin gehn ohne behandlung kann es zur ganzen entfernung kommen gute besserung @:)

M9iIlderT'ag


Hallo Chrissky,

ich war damit bei 2 Verschiedenen Krankenhäuser bei der Notaufnahme. Bei mir haben die auch Ultraschall gemacht, abgetastet und so weiter. Aber ohne Befund. Habe auch Tropfen bekommen, die aber nicht halfen. Zurzeit geht das wieder. Das kommt immer plötzlich der Ziehender Schmerz. Hmmmmmmm was sollen die noch tun, wenn alles in Ordnung ist?

cYhris+skxy


mhmm komisch die sache abwarten ist nie so eine gute sache

was könnte es denn noch geben villt auch nur ein nerv im rücken oder sowas

drück maln bissle in dein scharm bereich wenn es da weh tut und leicht dick ist dann glaub ich habe ich eine vermutung mach das erstma

pElan7los2g3


ich war auch bei urologen, ultraschall in ordnung....nach ner woche zum hausarzt, antibiotikum bekommen cipro 500 oder so, 7 tage genommen, keine wirkung, dananch in krankenhaus, die haben auch ultraschall gemacht, das gleiche wie der urologe auch und da war auch nichts, sowohl der urologe als auch das krankenhaus haben gesagt das es vlt. was orthopätisches wäre naja und nach 4 wochen, wo die schmerzen etwas besser geworden sind und beim abtasten der hoden nichts ist kann man wohl davon ausgehen das es keine entzündung ist

nachdem man mir an die wirbel etwas rumgemehrt hat bei der krankengymnastik dann hatte ich auch zu tun richtig ohne schmerzen laufen zu können, mal schauen was kommt -.-

dkuffn5erf3xa


Hallo ich habe auch ein Problem bitte antworten ich bin 13 mein rechter Hoden tut weh mein Schenkel und mein Rücken tun au

Weh nun ich vermute mein Nerf ist eingeklemmt !

Bitte hilft mir ich habe es so ca. 1 Woche der Schmerz ist ab und zu mal da dann wieder weg ! %:|

19von500H0 Ro;bert


Ohh, ohh, ohh, was für'n Durcheinander! Jeder von Euch fühlt mehr oder weniger das Gleiche und doch wieder nicht. Da ist es doch naheliegend, dass es auch verschiedene Ursachen für Eure Probleme geben kann.

Wenn ich mal unten mit duffnerf an. Du solltest, falls Du hier einen halbwegs guten Rat bekommen möchtest, Deine Lebensumstände genauer offen legen. Ich denke da an Übergewicht, Feizeitgestaltung, Essgewohnheiten Zustand Deiner Schlafstätte und eventuelle Vorerkrankungen, besonders Orthopädische Probleme, soweit diese bekannt sind.

Ach ja, hattest Du Mumps/Ziegenpeter (ist das Selbe) oder bist dagegen geimpft? Wenn nicht, sollte das schon ein Anlass für einen Besuch bei Deinem Arzt sein.

Ich hoffe, ich höre, besser lese von Dir.

Der nächste bitte: ah ja, planlos, Dir scheint man jetzt schon richtig zu helfen, Krankengymnastik ist eigentlich Teil 3, Teil 2 könnten Rückenmassagen werden und Teil 1, ein Orthopäde sollte Dich mal genauestens untersuchen. Jede, auch geringe, Fehlstel-lungen können Ursache weiterer Beschwerden sein.

Weiter gehts: Milder Tag, bist Du sicher das alles i.O. ist? Rücken? Was arbeitest Du? Sonstiges abgeklärt?

Silvan, Du bist der nächste, Du schreibst, es ist Dir peinlich, einen Arzt zu besuchen.

Sicher gibt es peinlicheres, z.B. wenn es Dir richtig sch.. geht und der Arzt dann fragt, warum Du nicht eher zu Ihm gekommen bist. Klar, ich mag es auch nicht unbedingt, wenn mir ein eigentlich fremder Mensch an "die Eier" geht. Ähhmm ist ja gelogen, ich hab nur eins, aber gerade das macht es ja nicht weniger peinlich. Mit inzwischen 47 Jahren habe ich mich auch daran gewöhnt, das mal ein Mediziner ran muss.

Zu letzt Fuchur (der Glücksdrache) Du könntest mal genauer Beobachten, unter welchen Umständen der rechte Hoden schmerzt, und ob Du durch Bewegungen schmerzfrei wirst oder Linderung verspürst. Daraus lässt sich die Ursache der Schmerzen auf wenige Ursachen eingrenzen. Beim Arzt immer so genau wie Möglich beschreben, was wie und wo schmerzt. So, wer möchte, darf mich gerne mit weiteren Fragen löchern. Hier geht das ja auch via PN. Also nur los.

Allen soweit alles Gute!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH