» »

Beschneidung heute morgen: Mein Erfahrungsbericht

LMiebNesZwxerg


erstmal VELEN DANK für den bericht!

ich habe nächste woche dienstag meine beschneidung und wollte gerade ein posting hier eröffnen, aber das hast du mir ja damit abgenommen =)

wird auch für mich die erste operation meines lebens sein, dazu kommt noch dass ich vor einem monat auch das erste mal überhaupt bei einem arzt war... aber das ist hier jetzt egal =)

abgelaufen ist die 'vorbereitung' in etwa so wie bei dir, hab den arzttermin immer mal rausgeschoben aber war dann halt auch kein schock als ich doch zum arzt gegangen bin und der dann meinte dass auf jedenfall beschnitten werden sollte (hab ich halt sowieso mit gerechnet)

paar fragen hab ich aber noch an alle:

1. rasieren. hab von der arztpraxis nen einweg-rasierer in die hand gedrückt bekommen... was genau muss ich jetzt alles rasieren? nur um den penis rum, oder auch den sack? habe erstmal mit nem haarchneidegerät sowieso alles ziemlich gestutzt, ist es aber wichtig dass alles komplett rasiert ist? (sack auch ??? =) )

2. ich wollte das ganze mit örtlicher betäubung in der arztpraxis machen lassen. habe aber seit paar monaten immer wieder bauchschmerzen und übelkeit (hausarzt hat nix rausgefunden), meint ihr deswegen könnte es zu problemen bei der operation kommen? muss man 'nüchtern' zur OP kommen oder kann ich morgens frühstücken??

3. wie lange ist man arbeitsunfähig? wie gesagt werd ich dienstag operiert, da ich student bin ist das eigentlich kein problem, nur donnerstag darauf habe ich ne pflichtveranstaltung, kann ich damit rechnen dass ich da wieder 'einsatzfähig' bin, oder kann ich mir das abschminken? sind halt nur so 1-2h arbeit (so ein etechnik praktikum wo man irgendwelche schaltungen zusammenstecken muss) habe leider vergessen das beim letzten arztbesuch zu fragen, was sind eure erfahrungen?

ansonsten wünsch ich neo21 alles gute wegen heilung und viel ablenkung in den nächsten 6 wochen ... wird schon klappen!

nur die frage wie ich das durchstehe =/

J}oh$nny1x988


1. habe bei mir alles Rasiert, nur am "Sack" habe ich die Haare nur bis auf 3mm gekürzt! (Hat für die OP vollkommen ausgereicht)!

Mit dem Rasieren ist aber auch bei mir Alltag, desswegen hatte ich da ehr weniger beschwerden mit!

2. Solltest du vielleicht vorher nochmal mit deinem Arzt abklären ob das irgendwie ne Beeinflussende Wirkung auf die OP hat!

Nüchtern musst du auf jeden Fall kommen (12Std. vor der Op nix mehr Essen und Trinken)!

3. Das müsste locker hinhauen! Wirst zwar noch mit nem Hohlkreuz laufen aber das geht mit der Veranstalltung!

MFG: Johnny

n?eo2x1


@LiebesZwerg

Hi,

bin ja auch Student und war heute das erste Mal wieder in der Uni, also 6 Tage nach der OP. Eigentlich hätte ich noch 2-3 Tage warten sollen, aber habe auch zu viele Pflichtveranstaltungen.

Mittlerweile habe ich kaum noch Schmerzen. Die Naht ist halt noch ziemlich geschwollen, aber die Fäden lösen sich schon teilweise.

Ich durfte 6 Std. vor der OP nichts mehr essen, da sich der Anästhesist eine Vollnarkose vorbehalten hat; falls ich während der OP angefangen hätte, panisch rumzuzappeln, hätte man mich wohl ruhiggestellt (Auch zu meinem Vorteil!) :-)

Gruß!

tnrXaur,ig1x6


angst

hi ich habe jetzt angst das ich irgend welche krankheiten habe weil ich schon an geburt an eine phimose habe und nun 16 jahre bin!!

ich kann nicht die ganze eichel säubern weil meine vorhaut nicht soweit zurück geht ich habe dann mit mühe eine ecke zum sähen bekommen und habe was weißes gesehen das ich dann entfernt habe es war vielleicht vom samen das sich da ablagert nun habe ich nix mehr bzw. ich seh nix mehr !!^^

naja hattet ihr auch solange probleme bzw. wart net wegen dem problem beim arzt bitte postet für mich danke!

J&oPhnrnHy10988


Keine Parnik! wirstkeinbe Krankheiten haben! Trust me!

Also mit dem Waschen muss man eh erst in der pubatät anfangen, da sich erst in dieser Zeit der nuicht so nützliche Dreck sammeln kann! Vorher ist alles easy!

Sollange du kein starkes Jucken oder so fühlst, ist alles in Ordnung!

MFG: Johnny

tPYsk


@ traurig16:

Die weißen oder gelblichen Flecken, die du da auf deiner Eichel gesehen hast, müssen nicht unbedingt alte Samenablagerungen sein, sondern ist wohl sehr wahrscheinlich "Smegma", die so als ich sag ma "Vorhautschmiere" dient. Dieses Smegma kann nach einiger Zeit übel riechen und sollte deshalb entfernt werden während der Dusche oder während dem Bad.

Ich litt genau unter dem selben Prob wie du, konnte die Vorhaut auch nicht komplett zurück ziehen etc und bin mittlerweile 18 Jahre alt ;-)

Habe dann allen Mut zusammen genommen und bin ab zum Urologen(verdammt lockerer Typ bei mir)

Dieser hat mir nen Termin für eine ambulante OP mit lokaler Betäubung in seiner Praxis gegeben. Ich hab dann nen paar Spritzen in mein bestes Stück bekommen und dann garnix mehr gemerkt. Die Spritzen piksen halt nen wenig, aber das ist auch auszuhalten.

Am nächsten Tag war dann alles sehr geschwollen und der Verband machte Probleme beim Pinkeln :-D

Am 3. Tag nach der OP musste ich nochmals zum Urologen... Dieser meinte dann, dass sich sogenannte Hämatome unter der restlichen Vorhaut gebildet haben. Ich hatte keine radikale Beschneidung, d.h. es blieb ein wenig "stehen". Hämatome sind auch als Bluterguss bekannt. Die gehen dann aber auch nach 2-3 Wochen weg.

Nun ist es genau 6 Tage her, wo ich beschnitten wurde. Mein Schniedel liegt jetzt immer in Kompressen, damit er nicht überall rumreibt. Die Schmerzen sind noch erträglich, spannt nur ein wenig aufgrund der Schwellungen.

In der Nacht wach ich meistens nen paar mal auf... Hätte auch nie gedacht, dass ein Mann so viele Erektionen im Schlaf bekommt. Und wenn der Penis dann erst einmal probiert zu ersteifen, dann spannt es doch schon gewaltig :/

Aber im Großen und Ganzen ist es alles auszuhalten und ich lege dir ans Herz, hab keine Angst vorm Arzt, der will dir nur gutes :-)

mfg

L#iebsesZwxerg


der arzt will vor allem erstmal geld verdienen =)

aber sind halt (fast) immer extrem nett und so... habe mich halt auch ewig lange um den termin beim urologen gedrückt, hätte es eigentlich schon viel früher machen sollen...

hoffe mal dass dann am dienstag alles glatt läuft =)

@tYsk:

'die spritzen pieksen halt ein bisschen' ich hab gehör das soll höllisch weh tun die spritzen selbst (danach nicht mehr, ist klar). oder kommts drauf an wie gut der arzt 'trifft' ?? =)

tRYsk


Naja, ich finds übertrieben, wenn man sagt "die tun höllisch weh" - Kann aber auch damit zusammenhängen, dass ich allg. Spritzen als nicht schlimm entfinde oder er einfach "gut" getroffen hat, ich weiß es nicht :-/

Heute Nacht dachte ich echt, mir fliegt mein bestes Stück um die Ohren und zerreißt komplett, so doll hat dat bei der Erektion weh getan :-D Aber will jetzt niemanden Angst einjagen.

sRim5b55


Sind die Schmerzen vorher schlimmer wenn die Vorhaut zurück zieht oder nach der OP?

Lmiebe9sZw_erg


also ich hatte vorher ein vollständige vorhaut verengung und nach kommentaren der ärzte wohl auch ziemlich eng (konnte halt garnicht ganz zurückziehen, egal in welchem zustand). wenn ich ne erektion hatte hatte ich selten richtige schmerzen durch die spannung, aber war halt schon bisschen druck drauf...

ejtzt nach der beschneidung in der heilphase tut's nur ganz leicht (aber konstant) weh, also du hast dauernd so nen leichten schmerz, aber ist wirklich sehr gut auszuhalten.

manchmal tut's bei bewegung bisschen mehr weh, wenn die hose wackelt oder so, aber habe mich ejtzt nach 5 tagen so dran gewöhnt dass ich's eigentlich so gut wie garnicht mehr merke, jedenfalls wenn ich mich nicht drauf konzentriere =)

nur dass das wasserlassen wegen verband anlegen direkt mal doppelt so lang dauert ist bisschen nervig :P

nächtliche erektionen waren bisher auch noch auszuhalten und ne gute position zum liegen find ich mittlerweile auch relativ gut (im bett hatte ich die ersten 2 tage das problem dass egal wie ich gelegen hab, der penis/verband immer irgendwo anstiess und so konstanter schmerz ist nicht so toll fürs einschlafen...)

spim5T5x5


Wir war es den für dich als du dich für eine Beschneidung entschiden hast?

L_iebae~sZwexrg


bei mir ist es sicher ein spezialfall...

also ich hatte halt schon mein leben lang eine vollständige vorhaut verengung und wusste dass ich eigentlich damit zum doc muss und die beschneiden lassen muss (an was anderes hätte ich nie gedacht) und hab somit schon ziemlich lange darauf eingestellt ...

von daher ist es jetzt eher eine erleichterung, aber bin ja erst seit ner knappen woche beschnitten, erstmal gucken was so auf mich zukommt *G*

klar hat man auch zweifel und ängste und so, aber für mich gab#s auf dauer halt keine andere lösung

scim55x5


also du bist einfach so zu doc gegangen und was meinte der ?

L&iebesZxwerg


ich meinte: 'ich habe eine vorhaut verengung und wollte langsam mal was dagegen tun'

er darauf: 'dann gehen wir mal in den raum nebenan... legen sie sich da auf die liege und machen sie sich unten rum frei'

ich zieh die hose runter.

er guckt es sich an und sagt: 'oh ja, da brauchen wir garnicht diskutieren'

ziemlich genau so isses abgelaufen, er hat mir dann kurz erklärt wie die beschneidung grob abläuft und wie das ganze danach aussieht (wusste das aber schon ausm internet). dann hat mir die anmeldung nen termin für die beschneidung gegeben + formular was ich zu hause alles durchlesen soll (risiken usw usw) + nen einweg rasierer von wilkonson mit dem ich mich unten rum rasieren soll (was einfacher und witziger ist als ich dachte :P )

ist also echt kein ding, läuft alles sehr locker ab

war halt direkt beim urologen, denke aber dass man sich auch vom hausarzt überweisen lassen kann

s[im5355


Wo wurde die OP durchgeführt?

hast du was bei der OP gesehen und was ist das für ein Gefühl dabei?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH