» »

Krampfadern am Hoden

BHreaxve hat die Diskussion gestartet


Hallo,

zuerst möcht ich mich mal vorstellen ich bin männlich und 16 Jahre alt ;-)

Jetzt zu meinem Problem das mir sorgen bereitet :-(

Mit 14 1/2 endeckte ich mir ein (geschwür) an meinem linken Hoden und bin daruaf zu meinem Urologen gegangen. Er stellte darauf hin Krampfadern bei mir fest und sagte mir, dass diese zur hohen Wahrscheinlichkeit in der Endphase der pupertät verschwinden. Nun bin ich 16 und sie sind immer noch da und hoffe jeden Tag vor einschlafen das sie einfach am nächsten Morgen verschwunden sind aber so ist es nicht. Mitlerweile habe ich herausgefunden das ich ein (körperlicher) spätentwickler bin und hoffe darauf das die Krampfadern in neher Zukunft verschwinden. Ich hab mich zwar über Krampfadern am Hoden informiert aber irgendwie ist das ganze schleierhaft. Nun ist meine Frage sind Krampfadern wirklich schädlich das ich impotent werde oder ist es manchmal so das sie einfach da sind und wie ein blinddarm sind. Ich hatte noch nie irgendwelche Schmerzen im Unterleib oder sonstiges.

ich hoffe auf Aufklärung ;-)

mit freundlichen Grüßen

breave

Antworten
-Rzockrgatte-


nun, da kann ich dir so einiges zu sagen

eines vorweg,

es ist eigentlich nichts mega-schlimmes. jeder 5. mann hat krampfadern (varikozelen) im hodensack.

aber das die bis zum ende der pubertät von allein verschwinden ist der grösste quatsch, die müssen so gut wie immer operativ entfernt werden. dazu später mehr.

impotenz ist irgendwie ein hässliches und auch zweideutiges wort,

zum einen wird damit die unfähigkeit eine erektion zu bekommen gemeint (und darüber brauchst du dir auch mit einer varikozele keine gedanken zu machen) zum anderen meint man damit die fruchtbarkeit, sprich, ob die spermien gesund sind,

hier kann es allerdings bei einer varikozele zu einschränkungen kommen.

durch die erhöhte menge blut die durch die krampfadern gepumpt wird, steigt nämlich die temparatur im hoden, und das mögen die spermien gar nicht.

es kann also sein, dass du später (wenn die krampfader nicht behandelt wird) probleme hast kinder zu zeugen.

kann, muss aber nicht, ich habe ca. 20 jahre lang eine varikozele dritten grades gehabt (das ist schon ziemlich gross) und trotzdem hat ein spermiogramm (eine untersuchung des spermas) ergeben, dass meine spermien furz-gesund sind und ich immer noch zu 100% zeugungsfähig bin.

deshalb meinte ich oben "so gut wie immer" man muss also nicht unbedingt operieren wenn sonst alles stimmt,

allerdings, kann im ungünstigsten fall der betroffene hoden kleiner werden, weil die durchblutung gestört wird, oder es kann auch zu schmerzen kommen, wie es bei mir der fall war.

deshalb habe ich mich nach fast 20 jahren operieren lassen, und das ohne erfolg. schmerzen hab ich manchmal immer noch und die krampfader ist auch immer noch, oder schon wieder da. (die op ist jetzt ein halbes jahr her)

alles in allem wollte ich dir damit nur sagen, dass du dir keine akkuten sorgen machen musst,

behalte die varikozele und den hoden im auge, und solange du keine massiven veränderungen spürst, und auch keine schmerzen hast, brauchst du dich eigentlich nicht unter´s messer zu legen.

trotzdem könntest du ja mal mit einem urologen darüber sprechen, ob ihr nicht mal dein sperma untersuchen könnt, wenn du das in ein oder zwei jahren nochmal machst, kann man vielleicht schon absehen ob es gleichbleibend oder schlimmer geworden ist.

die letzte entscheidung zu einer op musst natürlich immer du treffen.

ich hoffe ich konnte damit etwas licht ins dunkel bringen.

BvreRavxe


Herzlichen Dank für die Hilfe :-)

Bgrdeav$e


Noch eine Frage :-)

Besteht Hoffnung oder besser gesagt kommt es vor, dass sich die Krampfadern von selbst zurückbilden ?

Danke im vorraus

-7zocDkratstex-


nein, das sagte ich ja schon, sehr unwahrscheinlich.

U;rxu


Varikozele- Hodenverlust??

Hi!

bin 16 jahre und vor einem halben jahr wurd ich wegen ner varikozele operiert!es ist aber rezidiv!der hoden, auch der rechte hat sich seitdem weiter verkleinert!hier meine frage: kann der hoden ohne weitere behandlung ganz verschwinden, sodass ich impotent bin ??? wenn ja was ratet ihr mir?

a lajaxh


%-|...hallo zockratte.danke für deine infos.heute wurden bei meinem 14j. sohn krampfadern festgestellt.der linke hoden ist auch kleiner.er ist auch spätentwickler(auf jeden fall mit den zähnen)..der arztz empfahl eine op.jetzt lese ich schon eine weile verschiedene infos.bei dir ist es wiedergekommen.neues info..bin ziemlich verwirrt.unschlüssig..werde auch nach naturheilverfahren ausschau halten.schreibe dann wenn ich was gutes weiß...mlg shanti

RWoc3kdxta


Hallo

Ich bin 13 und ich wurde vor 5 monaten auch ambulant deswegen operiert...

Dabei wurde der hodensack aufgeschnitten und die krampfader sollte verödet werden.

Ich dachte mir schon das klappt, obwohl der arzt vorher gesagt hat das die chance nur 40% sind das es funzt.

Aber wie er sagte kahm er nach der OP zu mir und sagte das es nicht geklappt hatte.

er konnte nur 2 kleine abklemmen.

Dadurch das sich diese große ader dann im hoden in ganz viele kleinere verläuft ist es halt nicht so einfach in jede eine spritze zu jagen und sie können halt mal platzen.

Nach der op hatte ich große schmerzen für nichts und wieder nichts.

Fazit: Gar nicht erst versuchen sondern sich für die nicht ambulante OP entscheiden!!

2te OP (3 Monate nach der ersten)

Es wurde eine sonde in meinen bauch geschoben um die ader direkt weiter oben wo sie noch eins ist abzuklemmen...

Danach mus man 1-2 tage im krankenhaus bleiiben aber das ganze lohnt sich..

es hat was gebracht und trotzdem was der arzt gesagt hatte hatte ich keine schmerzen... :)^ :)^

Fazit: Entscheidet euch für diese OP !!!

b1oth


hallo bin 15 habe am rechten hoden ganz viele kleinere adern manchmal zieht es etwas im hoden außerdem ist er größer als auf der limken seite eigentlich ist dieses ziehen fast garnicht da nur manchamal hätte noch so ein paar fragen dazu wie lange muß ich im krankenhaus bleiben ca,und was ist eine sonde ?

bin für jede antwort echt dankbar

J_osexn04


Hallo :)

Ich hab da mal eine Frage mein Freund hatte im Januar diese OP (seine Ader war auch schon Stufe 3).

Da wir den Kinderwunsch haben und es nicht funktionierte in 6 Monaten liess er sich diese Ader entfernen.

Nun meine Frage: Da man überall was anderes liesst: Sind die Chancen jetzt höher Schwanger zu werden oder nicht? Und wenn ja, wie lange brauch so etwas eh die Zeugungsfähigkeit wieder voll funktioniert?

LG Josen

Hgans2ullrjicxh


AAAAALSO ich hatte im Dezember 2010 eine retrograde Sklerosierung (Vene wurde veräzt) , danach hatte ich noch ein halbes Jahr ab und zu Schmerzen (Sex würde ich nicht so oft haben, da es mit der Zeit zieht und ein ziehender Schmerz für ne Zeit lang da ist) Am besten ein Suspensorium(Hodenträger) tragen, der mindert die schmerzen und das Ziehen das ich habe beim gehen.

Leider hat vor einigen Tagen der Schmerz angefangen "15.2.2013" und seitdem habe ich , nach mehr als 2 jahren wieder Schmerzen, und Krampfadern sogar im rechten Hoden...

Hat jemand ähnliche ERFAHRUNG??

Danke

Lg

Jjosenx04


Ich hab davon jetzt nicht viel Ahnung aber ich weiss das mein Freund nach dieser OP auch schmerzen hatte bzw. der Hoden empfindlicher war/ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH