» »

Schmerzen im Hoden und Rücken, Ursache?

-J-Ch]risx-- hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit etwa 2Wochen schmerzen im linken Hoden! Die schmerzen sind unabhängig von Berührung usw.! Die Schmezen treten auch nicht ständig auf! Außerdem habe ich auch teils extreme schmerzen im Rücken (linke Seite)! Eigentlich der ganze linke Rückenbereich bis über die Leiste in den Hoden! Manchmal mehr, und manchmal weniger!

Beim abtasten der Hoden, kann ich auf dem linken sowie rechten Hoden einen winzig kleinen Knuppel spüren... ist das normal? Diese tun nicht weh bei Berührung!

Ich war auch schon beim Urologen deswegen, und dieser hat gesagt, das alles in Ordnung wäre! Er könnte sich aber vorstellen das die schmerzen im Hoden durch die Rückenschmerzen hervorgerufen werden (strahlt aus)! Ist das möglich das durch Schmerzen im Rücken auch der linke Hoden schmerzt?

Ich wurde vor etwa 4Monaten auf Grund einer Krampfader operiert (kleiner Schnitt am Hoden... Ader wurde verödet)! Können die Schmerzen im Hoden von der Narbe kommen?

mfg Chris

Antworten
d8emollaxnt


Diese Knubbel könnten die Hydatiden sein! Sind die denn am oberen Hodenpol? Ich habeschon nach Hydatiden im Forum gefragt, aber da antwortet keiner.

Pvetey


@ Chris

Es gibt viele denkbare Gründe für deine Schmerzen. Müßte man halt etwas gründlicher untersuchen... Für wahrscheinlich halte ich es, daß Du eine leichte Entzündung in der Leiste hast, die auch die Schmerzen im Hoden verursacht. Wenn Du Dich dann dadurch unterbewußt nicht gerade hältst (damit es nicht wehtut), kann das der Auslöser für die Rückenschmerzen sein (also daß Du Dich im Rücken nicht gerade hältst...). Ich würd mir jedenfalls um die Hoden keine Sorgen machen. Da scheint alles ok zu sein! :-) Aber geh doch mal zum Orthopäden (am besten einer, der auch Chirotherapie macht)... Der ist eh der beste Ansprechpartner für Rückenschmerzen!

Alles Gute!

---Chrxis--


Danke für die Antworten!

Also ich geh morgen mal zu meinem Hausarzt und möchte ne Überweisung zum Orthopäden! Mal sehn was da raus kommt!

Beim Urologen war ich ja nun schon öfters deswegen, und immer hat er gesagt es wäre alles ok! Nun geh ich halt mal zum Orthopäden!

Aber kann es wirklich sein, das die Rückenschmerzen bis in die Leiste und den Hoden strahlen?

mfg Chris

KJöbxi


Nun geh ich halt mal zum Orthopäden!

Aber kann es wirklich sein, das die Rückenschmerzen bis in die Leiste und den Hoden strahlen?

mfg Chris

Das kann tatsächlich sein!

Ich hatte auch so ein Ausstrahlen bis in die Hoden, das tatsächlich nur von den Rückenschmerzen kam. (Schiefe Haltung, Verspannungen etc.)

Zum Orthopäden zu gehen, ist bestimmt eine gute Idee.

Bei mir hat sich die Sache dann mit Hilfe von Physiotherapie gut entwicklelt bzw. normalisiert.

Gruss

l|an*dyx13


selbe Problem

hallo ihr,

hab seit einer woche ca. das selbe problem...schmerzen im linken hoden in der linken leiste auf der hüfte und jetzt in der lendenwirbelsäule...hatte erst panik (hodenkrebs) bis ich darann dachte das ich das problem vor jahren schon einmal hatte. da die schmerzen auch in das linke bein ausstrahlen erinnerte ich mich darann, das der urologe mir sagte das ein ast des ischiasnerves sich auf der hüfte teilt und in die leiste führt...habe dann mit voltaren dispert tabletten das proplem so langsam in den griff bekommen...obwohl es schmerzt immer noch...sollte es in den nächsten drei wochen nicht besser werden (nervenschmerzen können halt länger andauern) werde ich beim urologen mir blut abnehmen lassen und den tumormarker bestimmen lassen...ist der einfachste weg...muss jeder aber selbst zahlen

viele grüße

landy

-3-tChrivs$--


Kann man das beim Arzt verlangen, das er einem Blut nimmt und die Tumormarker bestimmt?

mfg Chris

l<aptnolap


Ich habe auch das gleiche Problem...

Hallo alle, ich habe auch das gleiche Problem. Bin nun allerdings schon einen Schritt weiter. War nämlich gestern beim Urologen, weil mir die zeitweisen Schmerzen (ist eher ein unangenehmes Ziehen) sehr komisch vorkam. Das Ergebnis allerdings war dann doch etwas erschreckend, obwohl mir der Arzt versicherte, dass es nicht schlimm bzw. sogar normal sei.

1. Ich habe irgendwelche Sperma....Igendwas in den Hoden, also solche kleine Knubbel, fühlt sich an, als ob das Adern sind, die verhärtet sind.

2. Zwei Zysten in den Nieren. Sogar das soll angeblich total normal sein, wenn diese nicht groß sind.

Nun habe ich aber auch, komischerweise seit einer Vollnarkose OP vor ca. 1 Jahr immer mal wieder ein Stechen in der rechten unteren Rippengegend und seid heute auch schon wieder mega Schmerzen im mittleren bis oberen Rückenbereich.

Jetzt mache ich mir auch langsam Sorgen, wegen meiner Gesundheit. Bin 31 Jahre, Raucher seid ich 18 bin und sorge mich nun um verstärkt um meine Gesundheit.

Ferner hatte ich in den letzten 3 Jahren zwei OPs wegen einer Steißbeinfistel, und 1 OP wegen eines Leistenbruchs.

Gibt es denn schon Neuigkeiten, woher bei dir die Rückenschmerzen kamen?

ocbje^ktq_MWax


Hi also ich kenne das Problem, ich schleppe es seit Jahren mit mir rum und die schmerzen sind teilweise sehr massiv.

Ich war schon bei sehr vielen Ärzten (urologe,Ortopehde,Akukpunktur usw.) aber bis jetzt konnte mir keine sagen was es wirklich ist. bei mir sitzt es rechts und

wenn ich meinen rücken beanspruche tritt es verstärkt auf und kann bis zu anschwellen des Nebenhodens führen aber Bei scann in der röhre (MRT) konnte man nichts finden

ich dachte schon oft an einen Leistenbruch aber die sind wohl soweit i.o.

einer der Ärtzte gab also möglichkeit an das es entzündete Muskel Induktoren sind

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH