» »

Zu wenig bewegl. Spermien - heißt das Zeugungsunf?

EDlke?3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Verlobter (38) war heute beim Spermiogramm. Fiel leider nicht sehr gut aus. Die Helferin am Telefon meinte, es seien zu wenig Schwimmer da und sie schicken es jetzt noch ins Labor.

Besprechung ist erst Mitte August mit dem Arzt selbst. Aber das ist doch echt zu lange! Wir versuchen seit langem ein Kind zu zeugen. Ich gebe ihn Magnesium, Zink plus C, Folsäure und was homöopathisches.

Kann man eigentlich mit zu wenigen Schwimmern ÜBERHAUPT Kinder zeugen? Was können wir denn noch machen um die Beweglichkeit zu fördern?

Er hat einen Sitzberuf (eisern) und ihm wurde im August 1999 ein Hoden der im Bauch lag rausgenommen (der war auch etwas verkrebst)

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich bin noch richtig fertig!

LG ELke

Antworten
K3ouOjxi


Hm, kenn mich da zwar nicht so aus, aber wenn da noch schwimmende sind, sollte er eigentlich noch in der Lage sein Kinder zubekommen. Ich würde erst mal den Arztermin abwarten und es weiter probieren.

Viel Erfolg!

k#ikkCi05


Hallo Elke,

hat die Arzthelferin Dir die Anzahl der Spermien gesagt?

So wie Du es schreibst, muss die Anzahl der Spermien bei Deinem Mann deutlich unter 20 Mill/ml liegen - wobei man noch in der Qualität unterscheidet (so wie Du auch schreibst:"Schwimmer" :-)

Die Schwimmer kann man noch unterteilen in schnell progressiv beweglich, langsam progressiv beweglich und ortsbeweglich. Hast Du darüber Informationen bekommen?

Du solltest nochmal in der Praxis anrufen und Dir den Befund des Spermiogrammes in Kopie zukommen lassen. So hast Du die Daten und man kann sie besser analysieren als solche vagen Angaben.

Solange bewegliche Spermien da sind, können auch Kinder gezeugt werden - prinzipiell! Meistens muss man jedoch ein wenig nachhelfen um dem Glück auf die Sprünge zu helfen. Es gibt Methoden um die Spermien mit Nährlösung aufzubereiten (mobiler schneller machen), um sie Dir anschließend mit einem kleinen Katheter in die Vagina zu applizieren (völlig schmerzlos). Das hat nichts mit künstlicher Befruchtung zu tun! Die wäre aber, wenn alle Stricke reißen, auch eine Methode Euch zu helfen, ein Kind zu bekommen. Aber ehe Du Dich mit solchen Gedanken beschäftigst, warte ersteinmal ab, was der Arzt sagt. Wenn Du die Werte des Spermiogramms hast, kannst Du ja nochmal schreiben - vielleicht kann ich Dir ja was dazu sagen! Ersteinmal Kopf hoch! So wie Du es beschreibst, ist es noch kein Grund zu verzweifeln! Es gibt Männer in deren Ejakulat kein einziges Spermium vorhanden ist.

kKirFa23x76


Also ich kenne mich auch nicht so aus, ich weiß nur, daß ich so gezeut worden bin. Mein Papa hatte zu wenig bewegliche Spermien und mußte irgendwas einnehmen, und dann bin ich wohl entstanden. Will Dir Mut machen, auch wenn es keine wirkliche Auskunft ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH