» »

Blasenspiegelung: Heftige Schmerzen danach

s;ky_Wwaljker hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich (m) hatte heute wegen Verdacht auf Blasendivertikel eine Blasenspiegelung. Die Spiegelung selbst war schon alles andere als angenehm, aber die Zeit danach ist der absolute Horror.

Ich soll viel trinken um das System gut durchzuspülen, aber wenn ich dann pinkeln muss -> grausam. Es fühlt sich an, als würden Rasierklingen durch die Harnröhre kommen. Ich könnte schreien vor Schmerzen und habe Angst vor dem nächsten Toilettengang.

Die Folge ist, dass ich jetzt nicht mehr soviel trinke.

Selbst beim Gehen,Sitzen oder Liegen habe ich Schmerzen.

Der Arzt sagte, weil schon die Spiegelung (trotz Gel) sehr schmerzhaft war, dass meine Harnröhre gereizt aussah.

Wie lange dauert es, bis ich wieder einigermassen normal pinkeln kann? Ist das normal, dass das so weh tut?

Antworten
dFanyxca


Normalerweise ist das nicht so schlimm, vll war die Harnröhre schon vorher angegriffen. In ein , zwei Tagen sollte es vorbei sein. Du mußt oft auf die Toilette, damit kein Infekt entsteht.

So fühlt sich nämlich auch eine Blasenentzündung an.

s8ky_w$alxker


Ja, die Harnröhre war vorher wohl schon gereizt. Deswegen hatte ich schon so Schmerzen als vor einiger Zeit ein Abstrich gemacht worden ist - kam mir auch schon komisch vor. Bakterien wurden aber nicht gefunden. Ich muss auch ziemlich oft pinkeln und danach hat es auch oft schon etwas gebrannt. Aber dann gehe ich in Zukunft lieber öfter mal zur Toilette, als diese grausame Untersuchung nochmal über mich ergehen zu lassen -> da steckt mir keiner mehr irgendetwas rein.

Das ich jetzt viel trinken soll, ist mir schon klar. Als ich nach Hause gekommen bin, habe ich auch gleich ne Flasche Selter und noch'n Kaffee getrunken um das ganze in Schwung zu bringen. Als ich dann das erste mal zur Toilette musste, dachte ich ich müsste sterben. Ich habe noch nie solche Schmerzen gehabt. Leider wird das ganze bis jetzt auch nicht wirklich besser. Ich muss zugeben, dass ich auch kaum noch etwas getrunken habe, weil ich solche Panik hatte aufs Klo zu gehen. So 5-6 mal war ich bis jetzt und es war jedesmal echt grausam. Hoffentlich hört das bald auf...

dsa-neyc0a


Mhh, dann weißt Du jetzt, wieso manche Frauen bei der Blasenentzündung so jammern.

OQttxow


Hi,

ich kann das aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Es war auch grässlich... und ich denke, es ist schon schlimmer als bei Frauen, da die männliche Harnröhre ja länger ist. Ich konnte die nächsten zwei Tage nach der Spiegelung auch schreien vor Schmerzen. Ich habe mich zum Pinkeln gezwungen und die Luft während dessen angehalten. Aber dann wurde es besser. Es fühlte sich in meinem Penis so an, als würden bei jedem Mal Wasserlassen entzündete und verklebte Hautstellen wieder aufgerissen... und wenn ich daran denke, wie dick dieses Gerät war und wie eng die Harnröhre wohl ist...

Hat dein Arzt mit einem flexiblen Gerät oder mit einem starren die Untersuchung gemacht?

Aber erstmal: Gute Besserung. Und trink und pinkel viel, auch wenns weh tut. Sonst klebt nachher tatsächlich was zu.

dKanycxa


Naja schlimmer ist relativ. Ich wollte damit auch nur sagen, so fühlt sich eine Blasenentzündung auch an.

Nur, weil sich manche Kerle über die Frauen lustig machen, die mit ner Entzündung rumjammern. Das gefühl ist widerlich.

Eine Blasenspiegelung muß im übrigen nicht weh tun. Wenn es nicht gerade enzündet ist und man sich entspannt, dann ist es echt nicht schlimm (ich habe alle paar Monate ne Spiegelung).

Wenn es entzündet ist, ist es allerdings grausam. ES gibt ja dann noch spezialisten, die meinen, man bräuchte kein Gleitgel.

sNky_\walxker


@ottow

Hallo, war ein flexibles Gerät. Ich werde mich heute überwinden und mehr trinken. Das erste Mal heute morgen war auch schon etwas erträglicher, aber es tut immer noch ziemlich weh. Das Gefühl ist so ähnlich, wie Du es beschreibst.

MXattehiasx76


Ich hatte nach ner Blasenspiegelung erst auch massive Schmerzen -> wie Blasenentzündung.

Am gleichen Abend war es schon etwas besser.

Am nächsten morgen war nix mehr zu merken.

Die Blasenspiegelung war sehr sehr unangenehm. Nicht besonders schmerzhaft aber halt sehr sehr unangenehm -> es schüttelt mich jetzt noch wenn ich dran denke. *bäh*

d6anycxa


Wichtig ist, das man wirklich viel trinkt und oft zur Toilette geht, auch wenn es weh tut. Sonst kann sich nämlich eine Blasenentzündung entwickeln, da durch das Endoskop schon Bakterien in die Blase transportiert werden können.

fyrea.kyB_7x8


Hallo

Ich (w) habe genau die gleichen Erfahrungen gemacht, wie sky_walker. Ich hatte während und vor allem nach der Spiegelung ERHEBLICHE Beschwerden. Es hat sich wirklich angefühlt, wie Rasierklingen in der Harnröhre. Ich habe mich lange Zeit nicht auf die Toilette "getraut" und bin vor Schmerzen halb ohnmächtig geworden.

Überhaupt nicht lustig, das sag' ich Euch. Es kam beim Pinkeln viel Blut mit Klümpchen (!!) raus. Bin dann nochmal zum Urologen (den hasse ich mittlerweile) und er hat mit dann das Schmerzmittel Novalgin verschrieben. Damit konnte ich dann wieder auf die Toilette, und somit auch viel Trinken (was ja unbedingt notwendig ist). Einen Tag später und insgesamt 3 Tage nach der Spiegelung ging es mir dann wieder gut.

Der Arzt hat bei mir kein Gleitmittel verwendet und ich war sehr verkrampft, dadurch ist wohl einiges kaputtgegangen.

Ich möchte das so nicht mehr erleben.

Grüße,

freaky

d=an=yca


Ohne Gleitmittel ist brutal und unnötig!!!

Wenn man sich zusätzlich verkrampft, kann es sein, das etwas verletzt wurde. Blutende Schleimhaut wird dann abgestoßen.

Das ist aber echt nicht der Normalfall. Ich hatte mittlerweile sooft BS und kann nur sagen, es war bis auf ein mal harmlos (das eine mal ohne Gleitmittel war nicht schön).

MYo7ndses&nachxt


Hallöchen

Ich habe gestern eine Blasenspieglung bekommen, die nicht ohne war,,,,also ob ich das ein 2.mal machen würde, ne ich glaube nicht!

So merk ich nichts mehr,,,,aber beim Urin lassen habe ich höllische schmerzen, als wenn mir jemand dort mit dem messer hin und her sticht,,,solche Schmerzen sind das...hattet ihr das auch? was kann ich gegen tun? Wie lange hält es an?

Danke für euren Rat um voraus!

LG Ina

H<om^ey


@sky_walker

Eine Frage hätt ich da noch wie gross war der Abstand zwischen dem das man bei dir einen Abstrich gemacht hat bis zur Blasenspiegelung.

Nach dam Abstrich tut es im Normal ein paar Tage weh beim wasserlassen daher wär eine Woche das Mindestmass und nach einer Blasenspiegelung tut es in der Regel immer weh war bei mir auch so ich konnte eine Woche lang nicht pinkeln ohne das ich Schmerzen hatte.

Und noch was nach so einer Spiegelung ist Kaffee nicht so sinnvoll das entzieht dem Körper Wasser besser wäre pures Wasser oder Birkenrindentee.

l[aladlala~llalxalala


angst

hallo!habe heute meine 2te blasenspiegelung, das erste mal jedoch mit vollnakose.und obwohl ich ja logischer weise beim 1sten mal entspannt war hatte ich trotzdem erhebliche schmerzen danach und ich habe viel schmerzmittel bekommen.diesmal bekomme ich nur eine örtliche betäubung und habe schreckliche angst

hilfe?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH