» »

Kalk im Hoden

m'akixtia


Eben kam ein Schreiben vom urologen.Mein lebensgefährte soll sich in der praxis melden wegen dem PSA Wert.Er hatte vergessen dort letzte Woche anzurufen.Jetzt sitzen wir da und haben beide Angst.

E@hemaljigerF NutzerY &(#4671093)


Ich darf mich selbst zitieren, zu der Aussagekraft des PSA-Werts

Der PSA-Wert ist jetzt per se kein Tumormarker geht aber in die Richtung.

Er ist auch nicht unumstritten, da sehr unspezifisch und man geht eigentlich davon ab, PSA auf gut Glück zu screenen. Der Anteil falsch positiver Befunde war nicht gerade klein...

Wo er eine Rolle spielt ist bei Patienten mit Prostatakarzinom im Rahmen der Verlaufskontrolle.

m'akiztia


Der cPSA liegt bei 5,2.Mein Lebensgefährte hat nächste Woche einen termin

mPakixtia


Der PSA Wert wurde noch einmal bestimmt ( leider ein anders labor )

Freies PS 0,2

gesamt 3,8

5% freies PSA ..das ist sehr wenig und deutet stark auf Krebs hin.

EAheemaliNger Nutzzer (#5469485x)


5% freies PSA ..das ist sehr wenig und deutet stark auf Krebs hin.

sagt WER??

m)akitxia


Das liest man doch überall...Bei einem Anteil von freiem PSA unter 10% liegt die Wahrscheinlichkeit ein prostatkarzinom zu haben bei 56%

m5akitxia


Steht sogar auf dem Laborblatt.

EthecmaligeFr Nutzer (#i46x9485)


Wie gesagt, der PSA ist dafür viel zu schwammig und gilt nicht wirklich als Tumormaker, auch wenn er gerne dafür verkauft wird. Wartet doch erstmal die Gewebebiopsie ab. Ist die Prostata denn so stark vergrößert?

m5akirtia


nein eben nicht.Und bei einer gutartigen Vergrößerung wäre das freie PSA viel höher

NQepomDuk2x016


Krass! Da finde ich nach 11 Jahren meinen alten Beitrag wieder.

Über die ganzen Jahre war alles OK. Zu Kontrollen war ich nicht, habe mir keine Gedanken gemacht. Dann der Hammer im August 2016: Diagnose Hodenkrebs, Seminom IB. Obwohl der Oberarzt meinte, dass das Sternenhimmelsyndrom nix damit zu tun, so empfehle ich allen mit Sternenhimmelsysndrom: Geht einmal jährlich zum Urologen und tastet eure Hoden ab.... Ich habe nun noch einen Hoden, jedoch ist auch dieser mit Kalkablagerungen versehen....

czhDief}olxatu


@ Nepomuk

Wie wurde der Hodenkrebs entdeckt oder aus welchen Beweggründen bist du zum Doc gegangen?

Darf ich fragen, wie alt du bist?

N.epoVmuk2201x6


Ich hatte über mehrere Wochen ein Ziehen in der Leistengegend. Habe den Hoden beim Duschen abgetastet und zwei Knubbel bemerkt, am Folgetag als Notfall zur Urologin, es wurde ein Ultraschall gemacht. Mir wurde erklärt, dass da was ist, was da nicht hingehört und es zu 95% bösartig sein würde. 30 Minuten später stand ich in der Urologie des örtlichen Krankenhauses, auch dort wurde ein Ultraschall gemacht, ebenso Tumormarker bestimmt. Alle sehr nett, kam überall sofort dran. Gut, am Folgetag lag ich morgens unterm Messer und war um ein Ei erleichtert. Befund kam nach 2 Tagen, es war ein Seminom, CT unauffällig /Gott sei Dank.... Dann gab es noch einen Schuss Chemo und nun stehe ich vor meinem ersten Nachsorgetermin. Tastet echt immer mal eure Hoden ab, ihr bemerkt sofort wenn was nicht stimmt!

N"epokmuk20x16


Ach ja, ich bin nun 33

dAe.rmarxtin2


was anderes...

ist denn eine Hydrozele auch kritisch hinsichtlich Hodenkrebs?

F\islch7x01


Padutin 100 versuchen bei mir hat es damals geholfen .!!!!!!!!!!!!!!! :[] :[] :[] :[] :[] :)z :)z :-) :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH