» »

Feuchtigkeit und Juckreiz am Hoden

H3anshileinxchen


Hat sich hier ja eine "tolle Sammlung" über die Zeit ergeben.

Ich erlaube mir folgenden Einwurf/Frage:

Ist das alles die Computer und Handygeneration?

-Wer sich mal bewegt und die Hose lüftet ist klar im Vorteil.

-Und wer nicht mit 25 Kilo Übergewicht=nächtliches Schwitzen rumläuft.

-Neben SMS, Counter Strike usw. sollte noch Zeit für einmal täglich warm Wasser und ein bißchen Seife sein.

-Und das Atmen nicht vergessen.

Ich wünsch Euch nur das Beste.

s8tepp_o2:5


Ja da möchte ich meinem Vorredner zustimmen.

Mein Hautarzt sagte mir vor Dekaden "das ist eine Volkskrankheit, Dermatophyten am, ähh, Balzac" ]:D

Jeder hat sie, es sind die gleichen Hautpilze die für den berühmt-berüchtigten "Fußpilz" verantwortlich zeichnen, der sich übrigens auch "gerne" in der Poritze breitmacht. Es ist lediglich eine Frage der interindividuellen (genetisch bedingten) und intraindividuellen (Lebensweise-bedingten) Abwehr-Fähigkeit, diewo darüber entscheidet, ob das ganze sichtbare Ausmaße annimmt.

"Tinea cruris" ist der Fachausdruck, und im Englischen gibt es statt des verhamlosenden Terminus "Hodenschweiss" treffendere Bezeichnungen wie "Jock Itch" bis zum krachledernen "Crotch Rot"

An alle die hier ihre Beschwerden diesbezüglich zum Besten geben, nur eins

AB ZUM ARZT!

s/teppuo25


Kleine Korrektur:

Es ist Tinea inguinalis

Im angloamerikanischen Sprachraum wird die Tinea cruris fälschlicherweise mit der Tinea inguinalis gleichgesetzt – letztere ist aber die Infektion der Leiste, wo sich aufgrund des feuchten, warmen Milieus (ebenfalls) leicht Hautpilze festsetzen können.

a3idrixen


Hallo, ich hatte ebenfalls diesen extrem juckenden Juckreiz an den Hoden verlaufend bis in die Innenseiten der Oberschenkel. Es ging 8 Monate, bis ich herausfand was es war! Ich habe zwei verschiedene anti Pilztherapien gemacht, 2 verschiedene Salben vom Arzt verschrieben bekommen. Unterschiedliche Ansätze über Mariendiestel, Merkurio Sulubis, Retterspitz, Weißkohl und Zinksalbe.

Teilweise hatte ich zwei Handflächen große nässere Ekzeme. Es war so extrem der Juckreiz, dass dieser einem Orgasmus nahe kam. War wirklich nicht lustig, weil durchs kratzen ist alles großflächig wund geworden. Ein normales Leben war mit dieser großen wunden nässenden Fläche kaum möglich.

Aber ich habe herausgefunden woran es liegt! Ich habe eine niedrige Dosis Aspirin genommen. Nachdem ich recherchiert habe, dass Acetylsalicylsäure genau diese Nebenwirkungen haben kann, habe ich Aspirin weggelassen. Zwei Wochen später war der Spuk rum.

Aber: Ich bin seitdem auch auf Acetylsalicylsäure in Lebensmittel allergisch und reagiere so auf einige besonder stark ASS-haltige Lebensmittel. Prüft es nach, ob es bei Euch auch damit zu tun haben kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH