» »

Aufgewacht, starke Schmerzen im Hoden?

C7ain2G005 hat die Diskussion gestartet


hi

als ich heute morgen aufgewacht bin war mir übel und ich hatte starke schmerzen im rechten ei.

Ich habe dann mal geguckt und festgestellt das das rechte weiter oben als das linke war und mit bischen gefühl dann das ei auf die gleiche höhe wie das linke geschoben ,da hörten die schmerzen auch sofort auf und alles war in butter;)

nun meine frage: kann sowas shcon mal vorkommen?

muss ich nun zum urologen ?oder nicht da alles wieder ok?

mfg

Antworten
M~ark>us65


Hallo cain2005!

Dass die Hoden in unterschiedlicher Höhe im Hodensack liegen ist vollkommen normal und von der Natur so beabsichtigt. Anderenfalls hättest Du ständig ziemlich schmerzhafte Probleme, z. B. wenn Du die Beine übereinander schlägst oder bei bestimmten Bewegungen, bei denen es "da unten" eng wird.

Deine Schmerzen können daher kommen, dass sich ein Hoden verdreht und Du ihn durch Dein "schieben" wieder zurückgedreht hast.

Ob Du zum Urologen gehst musst Du selbst entscheiden. Sicherer wäre es. Er kann feststellen, ob durch die Verdrehung z. B. ein Blutgefäß geschädigt und die Durchblutung damit beeinträchtigt wurde. Die Untersuchung ist keine große Sache - ein geschädigter Hoden schon.

Wie alt bist Du denn? Es kann auch sein, dass Du durch eine unglückliche Bewegung den Hoden nach oben in den Leistenkanal gedrückt hast. Bei kleinen Jungen passiert das manchmal und ist nicht schlimm, wenn der Hoden dann sofort wieder nach unten rutscht. In der Pubertät kann’s schon mal wehtun, wenn die Hoden schon größer sind und trotzdem da reingedrückt werden.

Na ich denke mal, das trifft für Dich nicht mehr zu ...

C)ain2x005


ich bin 22 jahre;P

hab jetzt in der rechten leistne gegend son brennendes gefühl(das hatte ich ahber shconmal und das geht nach nen paar tagen weg war deshalb auch mal beim urologen und der meinte das leigt am rücken da meine hoden durch ultraschall geprüft wurden.komisch ist halt das die schmerzeen über nacht aufgetreten sind .ok das mit dem verschieben kann ich mir auch eingebildet haben vieleicht war das irgendwie verklemmt oder so und hat sich wieder hingebogen. jedenfalls war der schmertz bei berührung stärker fühlte sich so an als hätte mir einer reingetreten aber verfärbt oder so hat sich nichts .

wegen den brennen bzw. ist halt son leichtes zihen geh ich ungern wieder zum uru weil de rmich darauf ja shcon utnersucht hatte und meinte halt alles ok is wohl vom rücken da ich 2.07meter bin und auch leicht übergewichtig dennoch mach tman sich ja sorgen und unangenehm is das auch .verstärken tut sich das zb. beim pressen auf toilette und wenn ich dann auf die stelle drücke also quasi gegenhalte merke ich wie da etwas angespant wir(muskel) deutlich spürbar als ne art beule und wenn ich gegendrücke tuts nicht weh sonst beim pressen zb. wir der shcmerz stärker.

könnte auch nen leisten bruch sein oder? aber bei de rmusterung vor 3 monaten wurde nichts festgestellt und das leistenproblem hab ich ja shcon ne weile ob und zu mal nen tag dann ma 3 nicht ect. hat wer evtl noch tips bzw. kann das wirklich vom rücken kommen zusätzlich? das man da doch mal zum orthopäden sollte?

ehen9voudi"gwexg


@Cain2005

Also ich hätte jetzt auch an einen Leistenbruch gedacht.

So wie du es beschreibst, spricht vieles dafür.

Leichtes Übergewicht, mehr Schmerz bei mehr Druck, ein Ziehen,...

Na ja, kann man ja durch Ultraschall herausfinden. Oder eben durchs Abtasten und durch kräftiges Husten...

Zum Orthopäden?

Hmm...ja evtl. auch, aber ein Neurologe könnte da evtl. auch weiterhelfen.

Gruß

eenvoudigweg

Csatin20x05


was genau macht denn ein neurologe?

e_envRo;ud1igwe g


@Cain2005

Was ein Neurologe genau da jetzt macht, weiß ich leider nicht, da ich von Neurologie (noch) keine Ahnung habe.

Ein Neurologe wird sich aber um deine Nerven kümmern, besonders um die Nervenstränge im Rückenmark und da ggf. Untersuchungen machen.

Evtl. sind die Schmerzen neurologisch bedingt (soweit ich mein ist da eine Fehlsteuerung im Gehirn, dass den Schmerz falsch wahrnimmt und lokalisiert). Kann aber auch was anderes sein.

Gruß

eenvoudigweg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH