» »

Hoden blau und leichte Schmerzen nach Leisten-Op

ferapext hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe mich vor 10 tagen an einem leistenbruch (rechts) mit netzt operieren lassen. naja war halt die übliche prozedur und jetzt gehts auch schon wieder. der arzt hat auch gemeint es ist alles gut geheilt usw.. nur habe ich heute bemekrt das mein rechter hoden also eher die unterseite bläulich gefärbt ist. an der rechten aussenseite schmerzt es leicht wenn man drann drückt und auch so ist manchmal ein art ziehn und leichte schmerzen vorhanden so ähnlich wie ich sie vor dem eingriff hatte. ist das nun normal? oder kann es sein das sich da etwas entzündet hat??

VIelen dank im voraus!!!

Antworten
SXuprjema


Das ist höchstwahrscheinlich ein kleines Hämatom (Bluterguß) und resorbiert sich im Laufe der Zeit.

f]rapext


habe vergessen zu erwähnen das die leichten beschwerden erst nach sehr sehr vorsichtigem geschlechtsverkehr entstanden sind. der war 8 tage nach der op. könnte da jetzt innen etwas gerissen oder so sein durch die spannung oder hab ich es einfach zu früh versucht und muss halt jetzt etwas länger warten bis alles ganz verheilt ist da dies jetzt ein kleinen rückschlag bedeutet. oder kann da jetzt was ensthaftes passiert sein? also an der wunde oder unter der narbe etc. habe ich keine probleme im gegenteil ist besser geworden. also wie gesagt nur am rechten hoden kleinere probleme und leichte färbung am hodenboden.

SQupreIma


Es wird etwas Blut nach unten gesackt sein, das Titannetz kann nicht reißen. Einfach abwarten. Nur bei Entzündungszeichen sofort zum Arzt.

f?rSapet


vielen dank nur noch eine kleine frage was wären denn entzündungs anzeichen?

Scup3remwa


Fieber, Rötung, Zunahme des Befundes und der Schmerzen, eigentlich merkt man das.

eAenvogud}igweg


Original von Suprema

das Titannetz kann nicht reißen

Das ist mit Sicherheit kein Titannetz...wer trägt denn ein Titannetz mit sich rum? Das wäre doch völlig unflexibel...

Das Netz ist ein Prolenenetz.

Meiner Meinung nach ist dir mit einem Netz gut geholfen worden, sagst du ja selbst :-)

Das kleine Hämatom ist sicherlich von der OP.

Bei der OP wird der Leistenkanal eröffnet, der auch runter bis zum Hodensack zieht. Da kann dann auch eben etwas Blut nach unten gesickert sein.

Sollten die Schmerzen schlimmer werden oder noch Wochen andauern, dann lieber zum Arzt.

Die 5 Entzündungszeichen sind:

- Rötung (Rubor)

- Schwellung (Tumor)

- Wärme (Calor)

- Schmerz (Dolor)

- eingeschränkte Funktion (Functio laesa)

Gruß

eenvoudigweg

f:rapext


hy,

ja also meine bedenken waren halt nur das ich davor nichts gemerkt habe und nach dem verkehr in welchem ich halt diese ziehn verspürt habe erst seitdem sehr leichte beschwerden hatte. deswegen denke ich mir das es nicht von der op kommt sonst hätte ich ja auch früher etwas gemerkt. vielleicht da ich es heute aber auch erstmals gesehen habe bilde ich mir das ziehn auch extra stark nochmal ein. habe halt echt angst das irgendwelche schäden entsanden sind aber denke mir auch wenn da etwas schlimmeres passiert wäre dann würde nicht nur an der einen ställe im hodensack schmerzen sein sondern besonderst an der leiste selbst.

S&upremxa


@ eeenvoudigweg

Es gibt verschiedene Netze, darunter auch Titannetze und Netze aus Polypropylen. Im Zweifelsfall einfach mal googeln ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH