» »

Nur noch 1 Hoden

j/ivppi hat die Diskussion gestartet


allöchen!

Folgendes:

Mein Freund hat nur noch einen Hoden und dafür eine ´ca. 20 cm lange Narbe die vom Penis bis zur rechten Hüfte reicht.

Warum? Das möchten ich /wir wissen!

Dieser Eingriff fand ungefähr statt wo er 3-6 Jahre alt war und der Hoden aufgrund eine "Veränderung" entfernt werden musste.

Leider sind dies die einzigen Infos wie wir bekommen können, da der damalige Arzt nicht mehr auffindbar und eltern keine Info geben können?!?!

Wer hat so was ähnliches oder kennt so einen Fall?

Wie hoch ist nun die Fruchtbarkeit (zwecks Kinderwunsch!)?

BITTE BITTE HILFE

Antworten
e:envouFdi9gwexg


@jippi

Öh ???

Mein Freund hat nur noch einen Hoden und dafür eine ´ca. 20 cm lange Narbe die vom Penis bis zur rechten Hüfte reicht.

Warum? Das möchten ich /wir wissen!

Ich würde jetzt direkt spontan sagen: Dein Freund hatte einen Leistenhoden. Der wurde zu spät behandelt und ist letztendlich unbrauchbar (also die Spermatogenese tritt nicht ein) und wurde entfernt, evtl. weil er schon nekrotisch war...

Also würde ich jetzt mal sagen...

Wer hat so was ähnliches oder kennt so einen Fall?

Wie hoch ist nun die Fruchtbarkeit (zwecks Kinderwunsch!)?

Mir ist so ein Fall jetzt nicht bekannt.

Die Fruchtbarkeit (Fertilität) ist aber noch vorhanden. Auch mit nur einem Hoden (+Nebenhoden) kann man noch ein Kind zeugen. Vorausgesetzt ist natürlich, dass in dem übrigen Hoden die Spermatogenese richtig verläuft und der Hoden auch sonst nicht irgendwie beeinträchtigt wird.

Und wenn du ganz sicher gehen willst, kann man das auch untersuchen lassen, z.b. mit einem Spermiogramm.

Gruß

eenvoudigweg

uBrorexx


ja, wie eenvoudigweg sagte. DAs klingt am plausibelsten für so einen Eingriff.

In der embryonalen Entwicklung entstehen die Hoden im Bauchraum und wandern erst mit der Zeit hinunter in den Hodensack. Manchmal bleiben sie auf dem Weg "stecken". Dort verkpmmern sie dann und werden in späteren Jahren zum Tumorrisiko, weswegen immer eine Behandlung stattfinden muss.

Die Fruchtbarkeit ist in der Regel gegeben. Kann aber immer eindeutig durch eine Spermauntersuchung festgestellt werden.

LG

reX

hSar)rasx123


Warum Hoden entfernt ?

Auch ich hatte einen sog. Leistenhoden, welcher mit 5 und später nochmal mit 13 Jahren operativ verlagert wurde. Seitdem habe ich auch eine hässliche tiefe Narbe entlang der Leiste.

Warum Deinem Freund schon damals ein Hoden entfernt wurde, ist mir ein Rätsel. In diesem Alter sind solche Operationen ganz normal und der Hoden kann noch nicht verkümmert sein.

Selbst mein Leistenhoden wurde erhalten, obwohl er nur noch halb so groß wie der gesunde Hoden ist.

Trotzdem ist anzunehmen, daß die Fruchtbarkeit durch solche Umstände eingeschränkt sein kann.

MfG

e&env-oudigw eg


@harras123

Warum Deinem Freund schon damals ein Hoden entfernt wurde, ist mir ein Rätsel

Mir auch etwas, aber wahrscheinlich wird wohl schon was schief gelaufen sein oder sonst was falsch gewesen.

In diesem Alter sind solche Operationen ganz normal und der Hoden kann noch nicht verkümmert sein

Nein, solche Operationen sind nicht normal.

Normal ist, dass der Hoden von den Nieren über den Leistenkanal in den Hodensack wandert.

Der Hoden kann je nach Alter doch verkümmert sein, denn im Leistenkanal oder an einer anderen Engstelle kann der Hoden nicht unbedingt wachsen und hängt einfach dämlich da...

Selbst mein Leistenhoden wurde erhalten, obwohl er nur noch halb so groß wie der gesunde Hoden ist.

Siehste, der Hoden verkümmert nämlich doch, siehste doch selber an dir. Bzw. er ist verkümmert, er ist athrophisch.

Gruß

eenvoudigweg

utrorexx


Normal ist, dass der Hoden von den Nieren über den Leistenkanal in den Hodensack wandert.

Der Hoden kann je nach Alter doch verkümmert sein, denn im Leistenkanal oder an einer anderen Engstelle kann der Hoden nicht unbedingt wachsen und hängt einfach dämlich da...

Zusatz:

Der Hoden muss auch nicht verkümmert sein, er kann sich erst gar nicht entwickelt haben.

Ansonsten lässt sich das in jüngen Jahr natürlich noch gut beheben.

hMarrXas123


Selbst mein Leistenhoden wurde erhalten, obwohl er nur noch halb so groß wie der gesunde Hoden ist.

Siehste, der Hoden verkümmert nämlich doch, siehste doch selber an dir. Bzw. er ist verkümmert, er ist athrophisch.

Mein Hoden war auch bis zum 13. Lebensjahr im Leistenkanal, da ist es ganz normal, daß dieser athrophiert.

Mit 5 Jahren bei der ersten Op war er sicher noch ganz normal !

MfG

u1ror}exx


@ harras

nur weil es bei Dir so wie bei den meisten war, heißt es nicht, dass es bei ihm genauso war! Ansonsten hab ich Deinen letzten Text nicht wirklich verstanden.

@ jippi

was mir noch dazu einfällt. Krankenunterlagen MÜSSEN 30 Jahre lang aufbewahrt werden. Also, irgendwer muss die irgendwo haben.

Vllt. über die Krankenkasse mal versuchen,... ich glaube, mich würde schon interessieren, warum genau ich jetzt so einen Eingriff hatte.

LG

reX

jsiGppxi


Hei Leute!

Danke einmal für eure Beiträge. Sie halfen uns einmal bei unseren "Nachforschungen" zu helfen.

Es ist wirklich bereichernd für uns, dass wir nicht "alleine" dastehen!

Ein Arzttermin ist schon ausgemacht und wir/er bleiben so lange bis wir endlich aufgeklärt werden!

Danke nochmals für die Infos und die ermunterung!!:-D ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH