» »

Vasektomie: Wie teuer darf's sein und was mit der Wunde tun?

m)eph hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe folgendes Problem:

Am 7.11. Vasektomie und jetzt habe ich eine Rechnung über 800€ und Schmerzen.

Punkt 1: Auf der linken Seite ist alles abgeheilt, aber auf der rechten Seite scheint die Naht eingerissen zu sein und aus den Einstichlöchern kommt etwas Eiter. Ich habe jetzt einfach erst mal etwas Desinfektionsmittel aufgetragen. Die Frage ist, ob ich jetzt den Notdienst aufsuchen sollte oder ob ich dem Notdienst mit einer derart dämlichen Frage nur auf die Nerven gehe, weil es ausreichend wäre, Montag zum Urologen zu gehen, falls es bis dahin nicht besser geworden ist.

Punkt 2: Im Vorgespräch sagte mir der Arzt, dass es nicht teurer, als 800€ wird. Im Endeffekt ist es jetzt ein bisschen teurer geworden, aber was mich eigentilch interessiert: Sind Ärzte an die Gebührenverordnung gebunden und weiß vielleicht jemand, auf welchen Betrag man durch Vasektomie, drei Spermiogramme und Behandlung kommt? Falls der Betrag deutlich unter dem Rechnungsbetrag liegt, kann ich irgendetwas dagegen machen?

Vielen Dank für eure Zeit und eventuelle Antworten!

meph

Antworten
e=en"vou`digwxeg


@meph

Zu Punkt 1:

Da würde ich sagen - auch wenn es sich unmenschlich anhört - PP: Persönliches Pech.

Über Risiken und evtl. Nebenwirkungen wird man vor dem Eingriff aufgeklärt und man unterschreibt den Wisch.

Da steht auch etwas über Infektionen drin. Und es ist offensichtlich, dass du eine hast. Grund dazu ist der Eiter. Wahrscheinlich ist der Hodensack auch noch geschwollen (was aber auch normal is) und gerötet.

Gründe für eine Infektion können viele sein. Man hat vielleicht unsauber (das heißt, dass Keime in die Wunde geraten sind bei der OP selbst) gearbeitet oder postoperativ wurde sich nicht an die Anweisung des Arztes gehalten. Auch können die Fäden Probleme machen, aufgrund der Kapillarwirkung.

Zu Punkt 2:

Sind Ärzte an die Gebührenverordnung gebunden...

Welche Gebührenverordnung?

...und weiß vielleicht jemand, auf welchen Betrag man durch Vasektomie, drei Spermiogramme und Behandlung kommt?

Ich weiß es nicht.

Soweit ich weiß, wird das aber über Fallpauschalen abgerechnet. Erschlagt mich, falls es nicht so ist, aber ich mein, das würde so berechnet.

Nicht jede Fallpauschale wird gleich berechnet, da gibts noch Einteilungen.

Falls der Betrag deutlich unter dem Rechnungsbetrag liegt, kann ich irgendetwas dagegen machen?

Evtl. auf dem juristischen Weg, womit ich mich aber schon mal gar nicht auskenne. Da lieber einen Spezialisten fragen.

Gruß

eenvoudigweg

H%ansYHb197x0


@meph

Zu Punkt 1

geh zu dem Chirurgen/Urologen der die Vasektomie gemacht hat. (Das mit dem Notdienst hat sich ja zwischenzeitlich erledigt)

Schmerzen eine Woche danach kann ich mir nur aufgrund einer Infektion vorstellen die behandelt werden muss.

Ich hatte am 3. Tag nach meiner Vasektomie keinerlei Schmerzen mehr.

Theoretisch müsstest du ja sowie einen Termin haben bezüglich Fäden ziehen.

Zu Punkt 2

800,00 € erscheint mir zu viel. Ich habe incl. 3 Spermiogrammen 250,00 € + ca. 20 € für die pathologische Untersuchung bezahlt.

Dass du etwas zurückfordern kannst glaube ich nicht. Der Arzt hat dir ein Angebot gemacht (800,00 €) welches du angenommen hast und nun auch bezahlen musst.

Wenn du vorher einen Preisvergleich gemacht hättest wärst du vermutlich billiger weggekommen.

Grüße

kGeg<irl


Es gibt in Berlin 92 Urologen, die eingetragen sind, wie finde ich einen "preiswerten" und vor allem guten Chirurgen für die Vasektomie? Kann mir einer einen Rat geben, danke! Die Preise liegen bei etwa 400 € einer wollte sogar "Vorkasse", aua!

khegirxl


Fragen zur Vasektomie aus Frauensicht

Achja, ich frage natürlich für meinen Partner, der sich sterilisieren lassen möchte.

p>imp9erludxa


Thread gabs schonmal vor kurzem:

[[http://www.med1.de/Forum/Urologie/255849/]]

K0öbxi


Die OP hat mich hier in der Schweiz vor 3 Jahren ca. 550Fr.(ca. 350 EUR) gekostet (In einer Ur. Praxis).

Meine hiesige Zusatz-Versicherung zur Krankenversich. hat 90% übernommen.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH