» »

Wer hat Erfahrungem mit einer Frenulotomie?

->d7iamoOnd2x2- hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei meinem Freund steht bald eine Frenulotomie (Durchtrennung des Vorhautbändchens) an.

Er hat ziemlich Angst vor dem Eingriff, auch vor der Zeit danach, da ihm gesagt wurde, man solle die ersten drei Wochen nach dem Eingriff jegliche Erektion vermeiden, da es z.B. zu Nachblutungen kommen kann.

Nun, gibt es hier Männer, die solch eine Frenulotomie schon hinter sich haben?? Wie habt ihr diese Zeit überstanden?

Gibt es da irgendwelche "Tricks", um diese Zeit einfacher zu gestalten? Denn eine Erektion wird sich doch nicht immer vermeiden lassen, oder?

Wäre über Tipps dankbar! :-)

Liebe Grüße,

diamond

*:)

Antworten
vAoxx


Ärzte machen sich gerne wichtig, weshalb sie sich auch ein Fachchinesich benutzen, das beeindruckend klingt: "Frenulotomie"

Es geht hierbei jedoch nicht darum das halbe Gehirn zu entfernen (wie man vielleicht denken könnte), sondern nur darum etwas Haut und Bindegewebe zu durchtrennen. Bei manchen Männern reißt das auch von alleine!

Du kannst Dich und Deinen Freund beruhigen, kleine Wunden heilen am Penis so wie andernorts auch und kleine Nachblutungen sind auch kein Unglück, sondern gelegentliche Begleiterscheinung. Also keine Panik!

ggp5[6


Na ja

bei der Frenulotomie wird nicht nur eingeschnitten und vernäht, da wird ein bisschen mehr entfernt.

Erektion vermeiden ? Das geht Nachts einfach nicht. Da wacht man auf und es tut etwas weh (ich fands unangenehm aber nicht schlimm). Seither weiß ich wie oft ich Nachts eine Erektion bekomme. Aber nachgeblutet hats bei mir deshalb nicht. Ich hab den Verband zum pinkeln entfernt und hab auch gleich nachgeschaut wies aussieht. Da hats die ersten 2 Tag dann jedesmal etwas geblutet. Aber wie voxx schon gesagt hat: das heilt alles wie an jeder anderen Stelle des Körpers auch.

-hdiamon+d22-


Okay, danke ihr zwei.

Ich mein, uns ist schon klar, dass das jetzt kein mega-Eingriff ist, aber naja, es hat sich wohl schlimmer angehört, als es ist, oder der Arzt wollte ihm erstmal etwas Angst machen ;-)

Ab wann konntet ihr wieder Sex haben, ohne das es weh getan hat oder geblutet hat?

*:)

g3p56


Ich glaube nicht daß der Arzt Angst machen wollte. Es ist besser es schlimmer zu beschreiben als es ist. Hinterher gibt es sonst Vorwürfe. Sicher sind auch Schmerzempfindungen unterscheidlich. Aber ich hab hier schön öfter gelesen daß es nicht schlimm ist.

Mein Arzt meinte nach 2 Wochen GV wäre wieder möglich. Da noch eine Kruste drauf war hab ich mich zurückgehalten. Nach 3-4 Wochen hab ich es ausprobiert. Ein leichtes zwicken war noch zu spüren.

JBohnYny19x88


Bei mir wurde es im zuge einer Beschneidung mit gemacht!

Aber halt nicht nur durchtrennt, sondern komplett entfernt!

Die Wunde wurde mit einem Stich genäht!

Der Faden ist nach einer Woche abgefallen! War nicht sonderlich schlimm!

Also keinen Kopf machen! Sex geht nach 3 Wochen wieder Problemlos!

MFG: Johnny

-3diUamon>d2x2-


Hallo!

Ich wollte nur sagen, mein Freund hat es jetzt hinter sich...

Er fand am schlimmsten an der Sache eigentlich die Spritzen in sein bestes Stück...

Jetzt geht es ihm soweit gut, er hat keine Schmerzen, ich darf ihm nur nicht zu nahe kommen, weil es dann an besagter Stelle doch anfängt zu zwicken.... ;-)

Also, dann bin ich mal gespannt, wie lange es dauert, bis alles wieder verheilt ist :-)

*:)

M$ickte8y8x4


So, der Beitrag ist ja schon etwas älter hier, aber ich möchte dennoch das Thema erneut aufgreifen, um nicht extra ein neues eröffnen zu müssen.

Habe mir vor 6 Tagen das Bändchen (Frenulum) entfernen lassen, da es ständig riss und nicht wieder zusammenwuchs. Die OP verlief völlig schmerzfrei, auch die Betäubungsspritze tat nicht sonderlich weh. Der Eingriff dauerte etwa eine halbe Stunde.

Die ersten 3 Tage waren kein Problem die Wunde blutete nicht mal sonderlich. Die nächsten 3 Tage allerdings (einschließlich heute) sind aber der Horror wie ich finde. Es juckt, blutet noch leicht und tut sehr weh, wenn man an die Wunde kommt. Es ist auch schwierig eine Erektion zu vermeiden, vor allem wenn die Freundin da ist. Der Doc meinte nach 2 Wochen wieder vorsichtig onanieren und nach 4 Wochen wieder Geschlechtsverkehr. Naaa super - hab jetzt schon Samenstau ohne Ende!!

Jetzt mal ne Frage an Euch: Wer hat sonst noch Erfahrungen mit einer Frenulotomie gemacht? Wie war das bei euch? Ist das normal das da nach 6 Tagen noch nicht wirklich besser geworden ist? Oder liegt das an den Erektionen, durch die sich die Wunde dehnt und es zu leichten Blutungen kommt?

Bin dankbar für jede Antwort

hier nochmal ein Bild wie es bei mir am 2. Tag nach der OP aussah: [[http://img123.imageshack.us/my.php?image=abcd0008ir4.jpg]]

Mittlerweile schaut es noch etwas schlimmer aus finde ich. Etwas Blut und die Fäden lösen sich langsam auf hab ich das Gefühl. Schaut recht matschig aus das ganze. Tut auch noch weh wenn ich die Vorhaut zurückziehe.

DAona/ldDucXkDerxDon


Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen wie lange es nun gedauert hat, bis alles verheilt hat und bis man wieder Geschlechtsverkehr haben kann.

Gruß

S[odaf}an1


Hallo zusammen

vielleicht antwortet ja doch noch jemand auf diesen Verlauf.

Bei mir hat es gut drei Wochen gedauert, bis die Fäden raus waren, ist jetzt insgesamt 4 1/2 Wochen her, GV zwickt aber immer noch (auch mit Kondom). Weiß jemand, wie lange es dauert, bis überhaupt keine Schmerzen mehr da sind?

LG

e|ineBrausgxera


Wie lange ist man denn da krankgeschrieben?Oder kann man da z.b. am nächsten tag wieder arbeiten gehen? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH