» »

Im Op oder als Notarzt aufs Klo?

fOh72 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich weiss wirklich nicht,in welches Forum ich diese Diskussion reinstellen soll, aber ich hoffe,es schreibt mir trotzdem jemand.

Also ich stelle mir die Frage,was man als Op-Schwester oder als Arzt macht,wenn man während einer OP dringend auf die Toilette muss.Kann man dann rausgehen und wird kurz ausgetauscht oder wie funktioniert das?

Ebenso frage ich mich wie es als Notarzt ist,wenn man gerade angepiepst wird,aber gerade dringend auf die Toilette muss. Hat man dann noch Zeit pinkeln zu gehen,weil bei einem Notfall zählt doch jede Minute?

Die Fragen sind bestimmt komisch,aber mich interessieren sie trotzdem,weil ich ein wenig pinkelgestört bin und mein Freund Arzt ist. Ich traue mich nicht ihn zu fragen,weil ich Angst habe,dass er mich für bekloppt hält.

Also bitte meldet euch,wenn ihr im OP arbeitet oder darauf eine Antwort wißt. Danke!

Antworten
euenvouwdigxweg


@fh72

Wie es bei Notärzten ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Ärzte im OP dürfen während der OP eigentlich nicht auf Klo, das stimmt.

Je nachdem gehen sie aber doch, sie sind eben Ärzte und "dürfen" das. Dann übernimmt kurz der Assi-Arzt die OP und macht Blutstillung oder so und wartet dann.

Wobei man aber auch immer vorher auf Klo geht.

OP Schwestern/Pfleger dürfen das nicht. Sie reichen Instrumente an und Ärzte-Hände haben auf dem Instrumententisch nichts zu suchen! (dann tret ich ab!)

Uns wurde gesagt, dass das nicht geht. Man kann eingetauscht werden, klar, aber das ist Zeitverbrauch und Materialverbrauch. Kommt aber auch drauf an, ob jemand einen ablösen kann.

Allerdings hat man uns auch gesagt, dass - wenn alle Stricke reißen - man wohl so lange einhalten muss und wenns nicht geht...dann gehts eben daneben.

Wobei man dann aber schlecht geplant hat. Man kann die Dauer der OP abschätzen und da hat man das auch im Hintergedanken.

Essen kann man auch nicht, wann man will.

Bei großen OP's (Cystektomie+Ileum Conduit, Wertheim, Whipple,...) werden evtl. auch die Operateure gewechselt. Eine Cystektomie mit Ileum-Conduit (Blasenentfernung mit allen drum und dran + Konstruktion einer Blase aus einem Dünndarmabschnitt) dauert schon mal mehr als 8 Stunden...

Gruß

eenvoudigweg

u3ro&rxex


Zeitlich alles im Toleranzbereich

*lach*

Naja, der Notarzt geht auf´s Klo, wenn er muss. Während einem Einsatz selbst, ist die Ablenkung so groß, dass man eh nicht muss. Wenn der der Piepser auf dem Klo erwischt, dann bringst Du das kleine GEschäft zu Ende.. das große muss warten.

Das Gleiche gilt auch für die Bereitschaftsärzte im Krankenhaus. Da kann es ja auch einen Notfall geben.. und die müssen manchmal sogar aufgeweckt werden.. dauert noch länger, als auf dem Klo angepiepst zu werden.

OP-Personal sollte es sich wirklich gut einplanen.. manchmal geht es aber auch einfach nicht und dann muss man mal gehen. Dauert die OP halt 10 min. länger. Das ist dann hauptsächlich ein wirtschaftliches Problem, wenn es kein Notfalleingriff ist oder es keine Komplikationen gegeben hat.

Für das OP-Personal gibt´s strenge hygienische Richtlinien nach dem WC-Besuch. Wenn ich mich an frühere Besuche im OP erinnere (eendvo verbessere mich), muss man sich nach dem großen Geschäft neue Klamotten anziehen...

Aber wie gesagt, der Pat. schläft halt 10 min. länger. Da kommt es bei langen Eingriffen (um die es dann geht) auch nicht mehr an.

LG

reX

egenvoudBigwexg


@urorex

.. und die müssen manchmal sogar aufgeweckt werden..

Auch wenns nicht zum Thema passt:

Allerdings...auch das Personal...wer um 2.12 Uhr nachts im Tiefschlaf geweckt wird, um ein Kind auf die Welt zu holen, wird das gut kennen...*seufz*

Also wir müssen uns IMMER umziehen nach einem Toilettenbesuch. Manchmal wird da auch streng drauf geachtet.

Zitat: "Du hattest eben auch die Klamotten an..."

Da achten die darauf, was man vorher für Klamotten hatte...obwohl die eine Einheitsfarbe sind...

Na ja...

Is ja auch eigentlich richtig so, wobei man es auch übertreiben kann.

Gruß

eenvoudigweg

eKenvDoudiGgweg


Vergessen

Natürlich die hygienische Händedesinfektion nicht vergessen ;-)

Im übrigen geht der Operateuer auch mal vom Tisch, wenn man auf einen Schnellschnitt wartet. Je nachdem, ob es für das weitere Vorgehen ausschlaggebend ist. Und unsere Pathologie braucht da immer was länger *g*

Na ja jedenfalls kann man dann in solchen Situationen auch mal schnell aufs Klo. Wobei die meisten eh dann schnell eine Rauchen gehen...

Zumindest ists bei uns so ;-D

Gruß

eenvoudigweg

l/uluixsa


fh72 ist wohl ein Pipi-Fanatiker (siehe andere Beiträge) %-|

Wie kommt man sonst auf so eine Frage ???

D/ickiDiZckDtixckexns


Ich denke, dass bei Operationen das Bedürfnis aufs Klo zu müssen, einfach ausgeschaltet ist aufgrund der hohen Konzentration.

In Krankenhäusern gibt es ja auch die OP Termine für die nächsten Tage, so dass der Chirurg vorher alles erledigen kann, soweit möglich.

Wenn ein Chirurg während einer OP dann doch unbedingt mal muss, dann muss er sich natürlich erneut desinfizieren und sich neue OP Kleidung anziehen, und das kostet Zeit.

Ich bezweifle das das problemlos möglich ist.

fzh72


@alle

Danke für die doch zahlreichen Antworten! Hätte ich nicht mit gerechnet. Aber irgendwie habt ihr mich jetzt mehr beunruhigt als beruhigt.Wie gesagt,bin ich pinkelgestört und wollte von euch hören,dass man ruhig aufs klo gehen kann,wenns unbedingt sein muss.Mein Freund ist allerdings kein Chirurg sondern Anästhesist und ihr müsst mich jetzt alle beruhigen und sagen,dass es bei dem ganz anders ist!!! Da gibt es doch auch einen Anästhesiepfleger,der dann kurz aufpassen kann,oder?Auf jeden Fall hat mein Freund mich schonmal während einer OP aus dem Aufenthaltsraum angerufen und wollte nur einen Kaffe trinken.

Aber wenn man sich in die Hose pinkelt,weil man es nicht mehr halten kann,dann ist doch auch nix mehr steril,oder?

Trotzdem danke,dass ihr an meiner Therapie mitgewirkt habt ;-).

E mmerxy


Beim Notarzt wird das so sein das die Unfallstelle vorgeht er kann ja dann da auf Toiletten oder halt In Busch gehen wenn er dem jenigen geholfen hat.

Gruß E M M R R Y

fDh7x2


nochmal ich

Es ist ja auch so,dass man Freund sehr häufig auf die Toilette muss und nicht lange einhalten kann. Er fängt dann an rumzuzappeln und das stelle ich mir bei einem Einsatz schon nicht so praktisch vor. Die Konzentration lässt doch dann auch voll nach,wenn man dringend pinkeln muss. Auch bei einem Chirurgen muss doch volle Konzentration da sein,und dieser muss doch auch zwischendurch was trinken oder essen,wenn er soviel leisten muss.

Also ich bin auf jeden Fall ein Weichei,bin froh,dass ich "nur" Bauingenieurin bin und immer in der nähe eines klos sitze und essen und trinken darf,wann ich will ;-)

f5r0xb


Naja - um beim Thema zu bleiben :-) Aber was passiert wenn der Patient während Lokalanästhesie aufs Klo muss? Weil er z.B. trotz vorher verabreichter Tablette aufgrund der Nervosität Durchfall bekommt. Den OP kann der ja schwer verlassen ...

e2envMou(digxweg


@DickiDickDickens

Ich denke, dass bei Operationen das Bedürfnis aufs Klo zu müssen, einfach ausgeschaltet ist aufgrund der hohen Konzentration.

Hast du jemals operiert?

Das Bedürfnis kann man nicht ausschalten. Wenn du 800ml in der Blase hast, dann meldet dir das Gehirn, dass du mal so langsam auf Klo musst! Das kann man verdrängen, klar. Aber dann wird der Operateur unruhig und macht Fehler und lässt sich durch den Druck ablenken!

Außerdem: Konzentration...

Man redet auch bei der Operation und jedes Thema kann da besprochen werden. Ob man dann so konzentriert ist...außerdem sind viele OP's Standard, die man fast blind kann...

In Krankenhäusern gibt es ja auch die OP Termine für die nächsten Tage, so dass der Chirurg vorher alles erledigen kann, soweit möglich

Das ist ja sehr leichtsinnig.

Klar gibt es OP-Pläne. Aber du kannst doch nicht heute planen, wann du morgen auf Klo gehst...

Außerdem gibt es unvorhergesehene Zwischenfälle, Notfallpatienten...

Und manche Dinge kann man vorher nicht erledigen.

Wenn ein Chirurg während einer OP dann doch unbedingt mal muss, dann muss er sich natürlich erneut desinfizieren und sich neue OP Kleidung anziehen, und das kostet Zeit.

Ich bezweifle das das problemlos möglich ist.

Da wird einmal kurz die Hand hygienisch desinfiziert (nicht chirurgisch).

Außerdem ist das sterile Anziehen eines Operateurs nicht zeitraubend. Das geht in weniger als 30 Sekunden, da er vom Pfleger angezogen wird.

@fh72

Ja ja...die Anästhesisten...

Ja, ein Anästhesie-Pfleger oder eine Schwester kann natürlich solange ablösen, das ist eigentlich kein Problem. (Wenn denn entsprechendes Personal da ist, wobei auch schon mal ohne Anästhesiepersonal weiteroperiert wird)

Aber wenn man sich in die Hose pinkelt, weil man es nicht mehr halten kann, dann ist doch auch nix mehr steril, oder?

Doch, die Hose wirds aufsaugen.

Die sterile Zone hört unter der Gürtellinie auf, von daher ist man da eh unsteril.

Die Konzentration lässt doch dann auch voll nach, wenn man dringend pinkeln muss. Auch bei einem Chirurgen muss doch volle Konzentration da sein, und dieser muss doch auch zwischendurch was trinken oder essen, wenn er soviel leisten muss

Klar müssen die essen und trinken ;-)

Entweder sie machen komplett durch oder sie werden ausgelöst. Man isst dann natürlich vor der OP richtig viel und auch trinken, wobei das auch wieder schwer wird mit dem Klo.

Bei einer NEC-Dissektion (dauert um die 14 Stunden) wird auch das Team gewechselt.

Gruß

eenvoudigweg

ejenv5oudi)gweg


@fr0b

was passiert wenn der Patient während Lokalanästhesie aufs Klo muss?

Einer meiner persönlichen Albträume...

Meistens sind solche Eingriffe ziemlich kurz. Außerdem werden die Patienten gebeten, vorher nochmal auf Klo zu gehen.

Wenn er pinkeln muss, dann muss er eben solange warten. Wenn es Männer sind, kann man versuchen, dass sie in eine Urinflasche pinkeln können, was aber sehr umständlich unter der sterilen Abdeckung ist. Frauen müssen eben einhalten und wenns nicht mehr geht, dann gehts eben auf den Tisch. Meistens sind sie es dann selber Schuld...

Durchfall kommt nicht vor. Patienten mit Durchfall werden nicht operiert.

Sollte es ein Notfall sein, wird ein Darmrohr gelegt, dann gehts.

Gruß

eenvoudigweg

fvh7x2


@eenvoudiweg

Danke du schaffst es mich zu beruhigen.Auch dieser Spruch,dass man wegen der Konzentration oder Adrenalin nicht aufs Klo muss, ist für mich inakzeptabel,weil da macht die Blase wohl keinen Unterschied. Wenn zuviel getrunken wurde,dann muss es raus.Und besonders bei mir ist es so,dass wenn ich Angst habe in einer ungelegenen Situation zu müssen,dann muss ich erst recht und noch dringender.

Aber warum kommen wir denn jetzt auf patienten,die während der op aufs klo müssen.da könnte ich doch auch von betroffen sein!!!ich habe gedacht,dass wäre kein problem!es gibt doch bettpfannen.Wieso kann man denn nicht eine Pfanne einfach unter den hintern legen und reinpinkeln als frau. und wenn ich mir da in die hose bzw. bett pinkeln würde,ist ja auch nicht so schlimm,sowas passiert doch bestimmt oft im krankenhaus. ist halt ein ausnahmezustand.ausserdem könnte man ja auch eine windel anlegen,sowas würde ich sogar freiwillig tun,damit ich nicht so am rad drehen würde. ;-)

ohgott,ich sollte mal unter lokalanästhesie am handgelenk operiert werden!!gut, dass es dann doch nicht sein musste!

"Frauen müssen eben einhalten und wenns nicht mehr geht, dann gehts eben auf den Tisch. Meistens sind sie es dann selber Schuld..."

Warum sind die Frauen denn dann selber schuld ???

d%anoyca


Auch vor OPs in Lokalanästhesie darf man normalerwiese nichts trinken, da bei Komplikationen ja immer noch eine Vollnarkose gemacht werden könnte. Wenn man nichts trinkt muß man wohl auch nicht aufs Klo.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH