» »

Immer wiederkehrende Rötungen am Penis

nfeo_ne1


Hallo!

Also, ich war inzwischen mal wieder beim Hautarzt und hab einen Abstrich machen lassen - negativ. Keine Infektion, Pilz oder Ähnliches. Ich denke auch, dass das ganze Salben und Waschen da ordentlich was durcheinander bringt. Ich hatte seit Oktober eigentlich immer irgendeine Salbe drauf. Erst Batrafen (Arzt meinte prophylaktisch), dann Dermatop als das nix gebracht hat. Beide völlig wirkungslos. Auch Bepanthen hat nicht wirklich was geändert. So, nun hab ich mal zwei Wochen nichts drauf gemacht und einmal täglich mit warmem Wasser gewaschen. Und immer mal wieder den oben beschriebenen Naturjoghurt drauf geschmiert und einwirken lassen. Davon ist es nicht wirklich ganz weg gegangen, aber ich habe das Gefühl, dass es etwas besser geworden ist. Ich werde da jetzt auch nichts weiter machen, denn mein Arzt meinte, der Körper wird selbst versuchen das Gleichgewicht wieder herzustellen.

Mal sehen, ob das was wird. Nebenbei: Ich habe auch normal Sex (mit Kondom), dann ist es danach zwar immer irgendwann knallerot, aber nach ein paar Stunden geht die Rötung wieder zurück.

Ich werde mich auf jeden Fall in nächster Zeit wieder melden und berichten, ob sich etwas getan hat.

Aber da der Thread hier von den eigentlichen Initiatoren nicht mehr weitergeführt wird, denke ich, dass das auch nix für die Ewigkeit ist, sonst würde sich hier sicher der ein oder andere wieder melden.

Also, Kopf hoch!

Bis denne

B%lac`kZPerow0x0


ich habe mir nur die ersten beschreibungen durchgelesen

aber ich hatte auch das selbe problem das hilft alles nichts wenn ihr jungens immer zum arzt hinrennt und euere freundin den pilz immer wieder züchtet sozusagen also mein tipp ist es hat bei mir auch geholfen wenn ihr das problem welches sich für mich wie nen tripper anhört habt schnappt eure freundin und geht zusammen zu ihrem frauenarzt und danach zum hausarzt und holt euch ne überweisung zum urologen am besten alles an einem tag erledigen und auch die dringlichkeit hinweisen . Bei ihrem frauenarzt soll sie dann euer problem ansprechen und gegebenenfalls kann sich dann ihr arzt euer stück auch angucken und die richtigen abstriche machen nur wenn ihr das zusammen erledigt gelingt euch das war bei mir auch so...

DcTJ


also mir geht es so ähnlich hab nach dem Sex mit meiner Freundin früher auch immer diese Probleme gehabt (Rötungen, Jucken). Nun haben wir uns aber vor 3-4 monaten behandeln lassen. Sie hatte einen Hefepilz, der jetzt wohl weg ist. Bei mir ist das Problem das ich eben Reizungen am Penis habe, die aber ab und zu auftauchen und manchmal von selbst wieder weggehen, ich wurde auf Pilz und Bakterien getestet und es war beides negativ. Hab dann auch vom Hautarzt 5 verschieden Salben (gegen Pilz) nach und nach bekommen die aber alle nich halfen. Jetzt hat der Hautarzt mich zurück zum Urologen geschickt. Dieser meint es könnte eine Allergie gegen Duschgel oder so sein. Also das könnte schon sein , da ich öfters nach dem Duschen diesen Ausschlag habe, aber nich sehr schlimm. Viel schlimmer hab ich den Ausschlag nach dem ich onaniert habe, und da benutzt ich keine Creme oder so.

Also ich bin echt ratlos. Vor allem so lang ich das nich geklärt habe, kann ich ja nich mit meiner Freundin schlafen.

Ich war jetzt bei so vielen verschiedenen Urologen und Haurärzten,

die mir alle nich helfen konnten.

vlt. habt ihr ja ne idee.

C9ryingbFreemaxn


@DTJ

Wie intensiv kümmerst du dich denn um die Sauberkeit deines "Kumpels".

Bei der Behandlung meines Candida, hab ichs nämlich schlichtweg übertrieben. Morgens und abends mir Seife gereinigt und Salbe drauf. Damit hab ich die natürliche Flora ziemlich zerstört und Probleme bekommen, also quasi selbstgemacht! Kauf dir doch mal eine Intimseife ohne Duftstoffe. Auch die nicht zu intensiv benutzen, sondern auch nur mal mit lauwarmem Wasser waschen. Und auch nicht immer mit Waschlappen sondern nur mit den Händen......

Vielleicht hilfts, schaden kanns auf jeden Fall nicht!

B{astix07


Und noch einer

Ich reihe mich mal bei euch ein. Das selbe Problem. Rötungen am Harnausgang, hin und wieder kommen einzelne rote Stellen, die sich, wenns sie Lust haben auch mal schnell vermehren und kräftig jucken. Meistens kommt es nach dem Sex, und der Mist schmerzt dann schon...

Ich war zuerst beim hausarzt, der gab mir decoderm tri. Danach Bekam ich Clatrimazol. Dann zum Urologen, der meinte "komm wieder wenns richtig ausbricht, so bringt das nix" Jetzt hab ich Canesten ( ist aber der gleiche wirkstoff wie clatrimazol ).

All diese Salben wirken auch gut. Doch anscheinend kommt der mist trotzdem wieder. Im Moment ist es wieder am abheilen. Ich werde das nächste mal zum Hautarzt gehen, vielleicht kann der ja was herausfinden. Ich vermute einfach mal, dass diese Rötung am Harnausgang irgendwie damit im Zusammenhang steht, doch der Urologe fand dies nicht erwähnenswert, und ich habe sonst auch keine Problem beim Wasserlassen oder so.

Mir ist aufgefallen, dass das meistens so ca 10 Tage - eine Woche vor den Tagen meiner Freundin anfangen. Hatte schonmal gedacht, dass es vielleicht damit zusammenhängt. Vielleicht ist das Scheidenmillieu dann irgendwie aggressiver...Aber ich bin ja kein Arzt, keine Ahnung. Wenn einer von euch schon eine Lösung dieses kleinen aber absolut nervigen >:( Problems hat....immer raus damit!!!

D<TJ


ja also ich würd mal sagen nicht übertrieben. also extra Seife oder so. mach ihn halt beim Duschen nur mal kurz sauber. ich denk halt langsam das mir die ganzen Cremes die mir die ärzte gegeben haben eher alles durcheinander gebracht haben. Mein jetztiger Arzt hat zwar gesagt, dass das nicht sein könne, aber besonders viel Vertrauen schenke ich dem Urteil von Ärzten nicht mehr.

@ cryingfreeman

seit wann hast du das denn?

kommt das auch wenn du mit ihr mit Kondom schläfst?

CXryin9gFree-maxn


noe! Den Candida hatte ich eigentlich nicht durch Sex, sondern durch Einnahme von Antibiotika bekommen......Ist jetzt 4 Wochen her. Daraufhin brav Salbe drauf (morgens und abnds) und eben auch mit Seife gewaschen. Nach 2, 5 Wochen Candida weg, dafür aber eben einen völlig überreizten "Kumpel"

. Ziemlich wund, hat gebrannt, und halt wieder ne Salbe drauf, diesmal aber nur mit lauwarmem Wasser ohne Seife gewaschen. Ist fast wieder weg.

DxTJ


ja bei mir is so ähnlich, was nimmst du denn da für eine Salbe?

CUry*i:ngFrfeeman


Am Anfang Clothrimazol (heisst die glaub ich). istn Breitspektrumantimykotikum und eigentlich ne Vaginalcreme. Hat etwa gedauert bis sich da was gebessert hat, aber es wurde besser. Gerade weil ich mich an oben genannte "Waschanleitung" gehalten hab. Später hab ich nebacetin drauf. Ich hab mir aber auch sagen lasen, dass eine Cortison bzw. Hydrocortisonhaltige Salbe bei o was auch helfen soll.

D`TxJ


hast du diese nebacetin verschrieben bekommen?

C'ryinLgFreWemaxn


Nein! Die hatte ich noch im Schrank! Ist aber verschreibungspflichtig! Ist aber auch nix anderes als antibakteriell und antimykotisch. kann man aber gut dünn auftragen und fettet gut.....

HGei<dleP005


Wie wäre es denn...

...ihr würdet mit diesen Problemen zu dem richtigen Arzt gehen?

Jungs, für Haut bzw. Geschlechtskrankheiten ist der DERMATOLOGE bzw. der VENEROLOGE zuständig und NICHT der Urologe.

kJai+ok


Hallo,

Ich habe wie von den meisten beschrieben die immer wiederkehrenden Rötungen auf der Eichel.

Ausprobiert habe ich bereits Clotrimazol und Nystatin Salbe, allerdings kehrt die Rötung nach spätestens zwei Wochen wieder zurück.

Mittlerweile denke ich die einzige erfolgversprechende Lösung wäre es mich von meiner Vorhaut zu trennen und die Eichel dauerhaft trocken zu legen.

Hat es denn irgendjemand geschafft sich langfristig von diesem Problem zu befreien?

Grüsse

XXDgSX


Hallo

Das gleich Problem hatten wir auch . Eichelspitze rot und war am jucken . Scheide meiner Frau am Brennen . Ab zum Arzt und geschmiert ohne Ende , alles mögliche ausprobiert nichts hat geholfen . Bis meine Frau mir sagte das es schon beim eindringen so ''am rucken'' wäre .

Na ja , Gleitgel gekauft und siehe da , es klappt (und nach wenigen Tagen war auch das brennen und jucken weg ) . Jetzt stellte sich heraus das der Hormonhaushalt aufgrund einer Gebärmutterop. (die liegt schon länger zurück) im Keller war (wenig Scheidenfeuchtigkeit Bzw. zuerst feucht ,aber wärend des Sex immer weniger , dann Reibung dann rötung und jucken auf beiden Seiten :-) ) .

Also einfach mal ausprobieren , schaden kann es nicht und es muss nicht immer gleich ein Pilz hinter allem stecken .

Gruss an alle ...........

X|DSMX


Nur mal so aus Neugierde ...

Gibt es was neues :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH