» »

Habe ins Bett gemacht

eyin Verzwceife{lte/r... hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wende mich mit einem ziemlich peinlichen Problem an Euch:

ich habe diese Nacht ins Bett gemacht.

Vor ca. 2 Wochen war das schon einmal, damals aber ganz wenig, vielleicht ein Teelöffel voll, also nur ein Fleck in der Unterhose.

Diese Nacht aber war es wohl eine gut gefüllte Blase, alles war nass!

Bis dahin hatte ich so etwas noch nie, nun zweimal (unterschiedlich stark) in relativ kurzer Zeit.

Nun bin ich total verunsichert; hat so etwas möglicherweise körperliche Ursachen?

Diese Nacht war es so, dass ich geträumt habe und im Traum auch dringend musste und dann gemacht habe (offensichtlich nicht nur im Traum…), aber der Traum ist noch ein ganzes Stück weitergegangen und wach geworden bin ich einige Zeit später (falls man beim Träumen ein Zeitempfinden hat).

Ich weiß nicht, ob man mit so etwas gleich zum Urologen rennen muss, darum frage ich zuerst mal hier nach.

Mein "Harnverhalten" ist ansonsten so wie immer; heller Urin, normaler "Strahl", keine Schmerzen, kein sichtbares Blut, nichts. Ich habe ganz allgemein eine ziemlich schwache Blase, d.h. wenn ich viel trinke, renne ich auch oft zur Toilette. Lange einhalten konnte ich noch nie gut, aber so lange ich wach bin, schaffe ich es immer bis zur Toilette und "verliere" nicht vorher oder nachher noch einen Tropfen.

Ich trinke seit einem halben Jahr sehr viel, habe mir angewöhnt, über den Tag verteilt mindestens zwei Liter stilles Wasser zu trinken (vorher waren es nur ein paar Tassen Kaffee). Wirklich trainiert bekommen habe ich die Blase in der Zeit aber noch nicht, d.h. war ich mit drei Tassen Kaffee vorher 3mal am Tag auf Toilette, dann renne ich jetzt während der Arbeit mit Sicherheit 8-10mal.

Hatte Ende letzten Jahres eine Sammelurin-Untersuchung wegen Spuren von Protein in einer Einzelprobe, das war aber ohne Befund. Damals hatte ich den Urologen auf die Rennerei angesprochen, weil ich die knappen 3 Liter (24h) in Teilmengen von max. 200ml gesammelt habe. Der fand das aber nicht problematisch, Ultraschall war ok, Blase nach dem Wasserlassen restlos entleert.

Jetzt also die entscheidende Frage: finde ich mich damit ab nach dem Motto "kann schon mal vorkommen" oder muss ich zum Arzt? Ich möchte ergänzen, dass ich im Moment ziemlich unter psychischem Druck stehe.

Für jeden Ratschlag / Erfahrungsbericht schon jetzt danke!

Gruß, Dirk

Antworten
sPcoo}viex23


Re: Hilfe!!! Habe ins Bett gemacht!!!

Hi,

ich glaube nicht, dass das so schlimm ist.

Aufjedenfall hat es keine körperlichen Ursachen, so wie sich Dein Post liest. Ein Urologe würde dich da eher zum Psychologen schicken wollen.

Bevor Du dahin gehst, würde ich aber ganz simpel überlegen:

1.) Bist Du mit voller Blase ins Bett, weil Du zu müde warst aufs Klo zu gehen - dann wäre es kein Wunder; so passierts ja auch bei Kindern

2.) Oder hast du Alkohol getrunken oder sonst irgendetwas eingenommen ?

eSin Verzweeifelterx...


Danke für die erste Beruhigung.

Auf Deine Fragen folgende Antworten:

1) möglich; selbst wenn die Blase nicht randvoll war, als ich eingeschlafen bin: durch das viele Trinken tagsüber und mein offensichtlich recht kleines Blasenvolumen muss ich oft auch dann mitten in der Nacht auf die Toilette, wenn ich vor dem Einschlafen extra nochmal gegangen bin. Dass ich nachts muss, ist also nicht ungewöhnlich; bloß suche ich mir in der Regel den richtigen Ort dafür aus.

2) kein Alkohol. Ich nehme seit 3 Wochen ein Blutdrucksenkendes Mittel (Verapamil) ein. Da beide "Zwischenfälle" in dem Zeitraum liegen, wäre natürlich theoretisch ein Zusammenhang denkbar. Das kann ich aber nicht beurteilen.

sOchooviex23


Ich nehme seit 3 Wochen ein Blutdrucksenkendes Mittel (Verapamil) ein. Da beide "Zwischenfälle" in dem Zeitraum liegen, wäre natürlich theoretisch ein Zusammenhang denkbar. Das kann ich aber nicht beurteilen.

Nein, aber der Arzt der es Dir verschrieben hat, also vertrau' Dich ihm an, damit Du Gewissheit hast. Es ist nichts Peinliches dran und vor Deinem Arzt musst Du Dich bestimmt nicht schämen!

xEyNicx66


ich denke, das mit dem ins Bett machen hat klar psychologische Probleme - schau, was dich die Tage "beschäftigt" hat

sUunKricJegixrl


Kann es mit den Mondphasen zusammenhängen? Hab das schon mal gehört.

D epricmiertexr


Tag- Nachtrhythmus

ist unter Umständen ein wichtiger Faktor.

waren die beiden male zur gleichen Uhrzeit?

Naja und das Problem ist dass es bei dir 'nur' 2 mal waren..

Ich weiß nicht wie dein Rhythmus ist (hab ja nichtmal einen) aber wenn du zB immer um die gleiche uhrzeit ins bett machen solltest dann würd ich mir auf die Uhrzeit einen Wecker stellen damit du zu der Zeit zumindest keine Tiefschlafphase hast -> das merkst wenn deine Blase drückt

D/aywalFker8x1GER


Hi,

Das Thema ist nun schon ein bisschen älter, aber da mich das letztens selbst beschäftigt hat und es bei Goolge oben in der Suche steht: Irgendetwas aus meiner Vergangenheit holte mich von jetzt auf gleich ein und seitdem ist mir das auch 4 innerhalb von 2 Monaten passiert. Das letzte mal davor ungefähr vor 10 Jahren im Vollsuff.

Ich konnte herausfinden, dass ins Bett machen bedeutet, dass man Angst vor einem Elternteil hat, meistens vor dem Vater. Vielleicht hilft Dir / Euch diese Info und ihr rekapituliert mal Eure Kindheit.

Ein hilfreiches Buch, gerade wenn man Angst vor den Eltern hat ist, "Vergiftete Kindheit" von Susan Forward.

m!ar%ysuxe


man kann bettnässen nicht in jedem fall auf angst vor dem vater schieben.

sicherlich mag das bei einigen fällen so sein, allerdings lang nicht bei jedem.solche verallgemeinerungen bringen keinen weiter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH