» »

Seltsames Problem mit meiner Eichel

cOh:rizzx82 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe schon seit längerem ein seltsames Problem mit meiner Eichel.

Ich dachte zuerst, dass ich Erektionsprobleme habe, dies hat sich allerdings gott sei dank nicht erwiesen.

Die Eichel ist sowohl zwischen Ring ( dieser kommt mir etwas dick vor) und Vorhaut extrem empfindlich, trocken und immer gerötet.

Packe ich hier fest zu, stört es mich überhaupt nicht. Durch leichtes Drüberstreicheln oder Reibungen ( z.b. Shorts, Masturbation, GV) entsteht allerdings ein extrem unangenehmes Gefühl wie beispielsweise bei einer Schürfwunde.

Kommt dann eine Erektion zustande ist es dermaßen unangenehm, dass sich der kleine Willy wieder verabschiedet, denn gerade im erregten Zustand entstehen schon fast Schmerzen, wenn man drankommt.Ein richtiger Lusttöter.....

Unabhängig davon, ob GV oder Masturbation, sobald die Eichel gereizt wird, kanns schon nach ner Minute vorbei sein.

Auch an anderen Teilen der Eichel, insbesondere am Harnröhrenausgang ( dieser ist teilweise blutrot), habe ich dieses eklige Gefühl.

Nun gut, soweit dazu, war beim Uro ( dachte ja zuerst an Erektionsprobleme) hab ihn dann auch auf die Empfindlichkeit der Eichel angesprochen, er konnte allerdings keinen Pilz oder sonstiges feststellen, da man im schlaffen Zustand eigentlich nichts von den Problemen sieht. Lediglich Urin hat er auf solche Erreger untersucht, nichts zu finden. Wegen Erektionsproblemen hat er mir dann mal Levitra verschrieben.

Nun gut, letztes Wochenende mal Levitra probiert ( heftig) + EMLA-Betäubungssalbe für die Eichel. Da hätte ich Stunden durchhalten können, dementsprechend schön wars dann auch für die Partnerin. Als die Betäubung nachgelassen hatte und auch noch Tage danach war die Eichel dann mit roten Flecken, Strichen bedeckt ( leicht bläulich noch dazu) Diese natürlich extrem berührungsempfindlich.

Habe am Dienstag jetzt nochmal einen Termin beim Uro und werd ihm das ganze nochmal schildern.

Von der Pflege her, nehme ich einfach Wasser und creme sie mit Bepanthen ein, damit sie mir nicht austrocknet.

Habt ihr irgendwelche Tips, soll ich mal zum Hautarzt oder kanns auch "unter" der Haut liegen?

Bin für jeden Rat dankbar.

Viele Grüße,

Chris

Antworten
OVsca[r11


Wenn im schlaffen Zustand nix zu sehen ist, mach Fotos wenn mans sieht und nehm die mit zum Uro!

V-egetxa08


Hilfe?!

Hab nicht genau das selbe problem,hab aber kein passendes Forum gefunden :-(

Also:

Seit einigen Wochen wirkt meine Eichel sehr trocken und manchmal schrumpelig. Im Internet konnte ich aber nichts passendes dazu finden. Danke für Hilfe. :-)

c04rlo cokxxx


Hi

genau mein Problem seit nem dreiviertel jahr.Ich bin ehrlich pfeif auf die Urologen die haben alle keine Ahnung.ISt einfach so.

mein Leidensweg ist zu lang als das ich ihn jetzt schreiben will.....

Habe das selbe wie du.( Eichel in normalzustand für außenstehende nicht ungewöhnlich, Im errigierten Zustand gerötet, Harnröhrenausgang gerötet und Vorhaut teilweise wie wund gescheuert.)

War unzählige male beim Uro.Der machte die ,,Standart Tests,, die fast nie ne Lösung bringen.....( Abstrich, Urintest,Bluttest )

Alles I.O

da sagte er doch nicht dann weiß ich auch nicht was es sein kann....

habe noch ne blasenspiegelung machen lassen.dabei stellte sich raus das ich ne leichte harnröhrenverengung habe. ( brennt leicht beim pinkeln und solche sachen....)

doch das die anderen schmerzen davon kommen denke ich nicht.

Ich glaube ich habe eine Balanitis ( vorhautentzündung )

da gibts viele Arten doch habe anscheind die die ,,unheilbar,, ist so wie z.b. Neurodermitis.Habe Mal Cortisionssalbe drauf gemacht da wurde es besser doch geht halt nicht weg davon genau wie Neurod.

Also läuft es entweder darauf hinaus mich beschneiden zu lassen ( wobei bei mir ja die eichel mit betroffen ist und keiner genau weis ob sie es dann immer noch ist dann wäre die beschneidung ja ein nachteil da ja die eichel dann immer wund ist und sogar ungeschützt was sicher net angenehm ist.)

ich habe keine Lösung für mein Problem.

PS:Das schlimme ist das die ganzen Ärzte immer ihre standart Prozedur durchziehen und wenn nichts davon ne Lösung ergibt heißt es KEINE AHNUNG.

Da muss ich mich selber tagelang übers Inet informieren was ich habe und dem Arzt der mir helfen soll Ideen bringen was es sein kann..

Also denke du hast ne Balanitis.Kannst ja mal googlen

nCitrxos


Hi,

Bin ach der meinung das man die Urologen in der Pfeife rauchen kann!!!!!

LG

UZser_Mx_89


Hi,

Ich wollte gerade eben einen eigenen Thread starten bis ich auf diesen hier gestoßen bin. Eure Schilderungen ähneln meinem Problem.

Ich war ca 3 Jahre lang in hautärztlicher Behandlung. Bekam immer wieder Salben, Sprays etc verschrieben. Bis mir dann vor einigen Monaten endlich diagnostiziert wurde, das ich eine Form der chronischen Hautkrankheit Ichthyosis (Fischschuppenkrankheit) habe.

Mit Kortison wurden die Akuten Leiden beseitigt. Mit einer Urea haltigen Pflege Lotion ließen sich Probleme an nahezu allen Hautstellen (Arme, unter den Armen, Bauch, usw.) eindämmen. Auch der Zustand der Eichel verbesserte sich. Dieser mittelmäßig/ bis relativ gute Zustand lässt sich jedoch nur durch tägliches eincremen erhalten. Jedoch tut sich nun nach dieser Stabilisierung nicht mehr viel.

Meine Eichel ist rötlich, leicht faltig/schrumpelig und schmerzt beim leichten darüber streichen.

Ich habe bereits einiges in den letzten Wochen/Monaten versucht um den Zustand meiner Eichel zu verbessern.

Desensibilisierung durch zurückziehen der Vorhaut, damit Luft an die Eichel kann. (Hin und wieder auch über Nacht)

Regelmäßiges eincremen mit der stark fettenden und feuchtigkeitsspendenden Lotion.

Ich habe es sogar schon mit ein wenig Sperma verrieben auf der Eichel probiert, da es einige male wesentlich angenehmer danach war. Jedoch auch nicht immer.

Im moment sieh es jedenfalls so aus, dass die Erfahrung der Selbstbefriedigung aus einer Mischung von Schmerz und schönem Empfinden (vor der Behandlung mit Lotion überwog der Schmerz deutlich) geprägt ist. Bereits das Durchhaltevermögen bei der Selbstbefriedigung liegt im bereich von <1 bis max 2/3 min je nach Zustand der Eichel. Es gab jedoch auch sehr selten Ausnahmen, Tage an denen die Eichel wesentlich besser aussah, an denen die SB and die 5-10 min ging, welche meine Hoffnungen erhalten.

Häufig ist es aber auch so, dass es sich anfühlt als würde der Orgasmus nur durch Schmerzen, welche im erregten Zustand als schön empfunden werden, erzeugt wird.

Beim Urologen war ich bisher noch nicht. Auch wenn ich einen Urologenbesuch in nächster Zeit machen werde, glaube ich nicht dass er mehr als mein Hautarzt verschreiben kann. Kortison und Lotions waren bisher das Einzige was mir verschrieben wurde, aber diese helfen mir eben nur bedingt. Das schlechte darin ist, dass ich eigentlich die Antwort auf mein Problem kenne:

Es ist chronisch.

Trotzdem bleib ich verzweifelt auf der Suche nach Mitteln um den Zustand meiner Eichel zu verbessern.

Lässt sich eine solche Emla-Betäubungssalbe empfehelen? Auch wenn man nichts dabei spürt, kann ich mir sehr gut vorstellen dass das Gefühl trotzdem besser ist.

Was nutzt es mir 10sec -3 min Sex mit Schmerzen zu haben und sich danach wie ein totaler Versager zu fühlen?

c)4vrloc7okxxx


glaubs geh zum Uro doch der wird dir auch nicht helfen können.Bei soner Diagnose brauchste nicht zum Uro meiner Meinung nach weil was soll er dir geben wenn du kortision nimmst?

Kortision kann man ja auch nict immer nehmen weil es die Haut dünner macht.

Er hat mir mal Dermatop verschrieben aber das ist genauso wie bei dir es hilft bisschen und die Rötung ist fast weg doch die Schmerzen bleiben.

Lji6ttlneRi$vexr


Ich hatte das dieses Jahr auch und mein Uruloge meint, dass das sogar von Cremes mit Bepanthenol kommen könnte, da dieses für Schleimhäute nicht geeignet sei und Entzündungen und Hautschuppungen begünstigen würde (Du schreibst ja: "Von der Pflege her, nehme ich einfach Wasser und creme sie mit Bepanthen ein, damit sie mir nicht austrocknet").

Habe dann eine Pilzsalbe (ohne einen Pilz zu haben) bekommen und damit ging es erstmal weg.

Vielleicht soltest Du Dich nach einer anderen creme umsehen ...?

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH