» »

Vorhautverengung nach Pilz

k9imT40 hat die Diskussion gestartet


.. mein Mann hatte einen Pilz am Penis, wir haben es erst nicht gemerkt, ich hatte mich angsteckt. Der Pilz war hartnäckig, doch jetzt ist er weg, er schmiert aber noch Creme.

Wir haben meinen Freund auch in Kaliumpermanganat gebadet, was sehr gut war.

Jetzt bemerke ich, dass er eine Vorhautverengung hat, die hatte er vor diesem Infekt nicht. Kennt jemand so etwas, geht das wieder weg oder muss er vielleicht beschnitten werden?

Antworten
MHar>kus6x5


Hallo Kim!

Eine erworbene Phimose (Vorhautverengung) ist oft Folge einer Erkrankung (z. B. Diabetes) oder von Verletzungen. Manchmal sind diese Einrisse oder Wunden nur sehr klein und scheinbar harmlos. Wenn sie abheilen kann es aber sein, dass sich Narbengewebe bildet und das kann sich dann "zusammenziehen".

Was war das denn für ein Pilz und wie stark war die Vorhaut denn entzündet?

Ich nehme an, die Verengung ist nicht so stark ausgeprägt. Er kann versuchen, die Vorhaut zu dehnen, sollte dies aber evtl. durch eine ärztlich verordnete Salbe (Kortison o. ä.) unterstützen. Das Narbengewebe selbst dehnt sich nicht oder nicht so gut wie gesunde Haut, aber 1. wird (falls es überhaupt daran liegt) ja nicht die ganze Vorhaut betroffen sein und 2. gibt es auch Salben, die speziell zur Narbenbehandlung eingesetzt werden (Wirkstoff Heparin).

Was Ihr auf alle Fälle unterlassen solltet, ist, die Vorhaut "gewaltsam" hinter die Eichel zu ziehen oder zu schieben. Wenn sie bei erigiertem Penis nicht ganz zurück geht und Euch das beim Sex behindert oder stört sollte er wirklich mal zum Arzt gehen. Er ist erwachsen und kann selbst entscheiden, was er tut bzw. tun lässt und sollte eine Beschneidung ins Gespräch gebracht werden, die er nicht will, lehnt er einfach ab und konsultiert einen anderen Arzt.

Soweit ich das aus Deinen Worten entnehme würde ich eine Beschneidung in seinem Fall für absolut überzogen halten. Was er aber zunächst mal wissen müsste ist die Ursache der Verengung – dann kann man weiter nachdenken, was zu tun ist.

Es wäre auch möglich, dass die Vorhaut gar nicht verengt, sondern vielleicht nur angeschwollen oder gereizt ist, entweder in Folge der Pilzerkrankung oder als Reaktion auf einen Inhaltsstoff der Salbe.

Denkt mal drüber nach und wenn Du noch was wissen möchtest schreib ruhig wieder!

Alles Gute Euch Beiden!

Markus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH