» »

Hoden durch ständiges Drücken empfindlicher?

dqas-a hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

mal abgegrenzt zum anderen Beitrag: Da ich ja an meinem einen Hoden ständig rumdrücke (mehrfach am Tag) aus reiner Paranoia, kann es sein, dass dieser deswegen auch auf Druck so leicht schmerzhaft reagiert?

Lasse ich ihn mal wirklich länger in Ruhe, dann ist er nicht mehr schmerzempfindlicher als der rechte, das kommt dann erst wieder, wenn ich mehr rumdrücke.

Mit "öfters am Tag" meine ich so 10-15 Mal abtasten und drücken, das ist denke ich sicher kein Mittel, um vermeintliche, leichte Schmerzen loszuwerden?

Zumal ich immer nur das Gefühl habe, dass der eine Hoden etwas (wirklich nur etwas) härter ist als der andere, dann beim nächsten Abtasten wieder nicht, dann wieder doch usw... ich glaube, ich mache mich selbst verrückt, kann ds sein?

Grüße

Antworten
d8as-xa


Kann mir keiner helfen?

Termin beim Uro ist erst in 1 Woche...

Mal sind die Hoden morgens hart, tagsüber weicher, mal der linke fester als der rechte, dann wieder nicht, irgendwie wechselt es... wenn es Krebs wäre, dann müsste der Hoden doch dauerhaft auch dicker sein und nicht Abends dann viel kleiner als der rechte und morgens größer oder umgekehrt?

Druckempfindlicher ist der linke Hoden, aber irgendwie halt auch nicht immer... kann es wirklich daran liegen, dass ich locker 15 Mal am Tag da dran rumdrücke ??? Rechts tuts halt auch weh wenn ich was fester drücke, links jetzt auch bei leichterem Druck.. das war zwischendurch aber mal für paar Tage weg wo ich nicht drangegangen bin.

Weh tut mir da gar nix wenn ich nicht drücke, keinerlei Probleme, weder beim Sitzen, Stehen oder auch Joggen.

Grüße

lCul(uxisa


Ich würde

nicht mehr drücken ;-)

Als Frau taste ich doch nicht 10x am Tag meine Brüste ab, dann würden sie auch weh tun :-/ Warte den Termin ab und hör auf daran zu drücken.

d^as-xa


Hab eben beim Uro angerufen - er sagte, ich solle die Finger von meinen Weichteilen lassen - bei 15 Mal drücken am Tag oder Abtasten sei es normal, dass der Hoden bei Druck dann auch schneller schmerzt... es sei das empfindlichste Weichteil des Mannes, da solle ich nicht rumdrücken und mir vor allem nicht verrückt machen.

Ich denke, er hat Recht... und danke Dir @ luluisa. Werde mich mal entspannen bis nächste Woche.

Grüße

l+ului6sxa


*:) Alles Gute für Dich @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH