» »

Ständiges Gefühl auf die Toilette zu müssen

p8im~perlguda


Sonntagsärzte, Hausärzte und Frauenärzte können bei einer Blasenentzündung nicht wirklich helfen, denn alles was sie machen ist, dich mit Antibiotika vollpumpen ohne zu testen ob es wirksam ist. Es kann also gut sein, dass du dieses Zeug total umsonst genommen hast. Ohne eine richtige Austestung ist es eigentlich quatsch. Bei vielen mag das ja helfen, aber es gibt auch Ausnahmen, wie du siehst. Wenn man nämlich zu viel Antibiotika nimmt, hilft am Ende gar nichts mehr, weil die Bakterien irgendwann resistent werden. Also mit Antibiotika immer vorsichtig sein!

Ich rate dir also unbedingt zum Urologen zu gehen (ohne Termin, denn wenn man Schmerzen bzw. Beschwerden hat, müssen sie dich rannehmen. Das musst du dann aber auch erwähnen.), denn nur der ist in der Lage einen Urin richtig zu untersuchen. Wenn er diese Untersuchungen nicht selbst durchführt, soll er deinen Urin gefälligst in ein medizinisches Labor schicken!

Bestehe darauf, dass mit deinem Urin ein Antibiogramm durchgeführt wird!

Ich arbeite übrigens in Berlin bei einem Urologen.

eXva32


Schau mal im Blasenentzündungsforum. Da beschäftigen sich viele mit dem Thema. Es kommt sehr häufig vor , dass nach ner Blasenentzündung die Symptome weiter bestehen o h n e dass eine Entzündung besteht.

m&alixbuu


aaaalso,pimperluda...hab deinen rat befolgt und bin einfach hin gegangen. die sprechstundenhilfe wollt mich erst wieder heimschicken,dann hat se aber doch urin utnersucht und gesagt,dass immernoch bakterien drin sind.msus aber ergebnis von der kultur abwarten.morgen muss ich nochmal hin. der arzt hat dann meine nieren und die blase geröngt und ich hab so komsiches zeug in die blase gekriegt...so langsam wirds besser,brennt nimmer so oft.mal schaun,ob ich nochmal antibioika bekomm.

DANKE für deinen rat...bin so froh,dass ich hin bin!ich schreib morgen was rausgekommen ist

pjimpe,rludxa


mal schaun, ob ich nochmal antibioika bekomm.

Wenn es richtig ausgetestet wurde, mit einem Antibiogramm, kannst du es beruhigt nehmen und dann aber zwei Tage nach der letzten Tablette nochmal zur Urinkontrolle hingehen. Kündige dies auch lieber an, nicht das sie dich wieder wegschicken. Ansonsten noch gute Besserung!

mnalibxuu


soo,also hier bin ich wieder...

des ganze zeug hat leider immernoch nichts gebracht und ich hab des gefühl nach 6 wochen immernoch.

war gestern nochmal beim arzt,hab neue medikamente gekriegt,bezweifel nur,dass die was bringen.naja,die hoffnung stirbt ja bekantlich zu letzt.wär so froh,des endlich überstanden zu haben

pQimpAerludxa


ich hab des gefühl nach 6 wochen immernoch

Hast du nur das Gefühl oder war definitiv noch was im Urin?

m)alibCuxu


nur das gefühl.urin ist net ganz rein,aber bakterien hats keine mehr,sagen die.

p9impe[rludxa


Mein Chef vergleicht das immer so: Wenn man was im Auge hatte, tut es nach einer ganzen Weile immer noch weh, obwohl nichts mehr im Auge ist. Genauso verhält es sich mit der Blase.

Bestimmt machst du dir auch noch zu viele Gedanken darum. Es muss ja so sein, denn dein Urin ist jedenfalls in Ordnung (laut deinem Arzt), das ist eine Tatsache.

Ich würde also Vorschlagen einfach mal über dein Gefühl hinwegzusehen.

m}alixbuu


also.der arzt hat mir gesagt,dass sie ejtzt doch bakterien gefunden haben und mir ampicillin verschrieben.

hab nur mitbekommen,dass das starke nebenwirkungen hat und ich bin jetzt für eine woche auf studienfahrt.muss es dann dort holen,weil es hier keine apotheke auf lager hat und hoffen,dass die nebenwirkungen bei mir nicht so stark sind...

aber wenn mir das endlich helfen würde,nehm ich die gern in kauf...

naja,ich hab halt eigentlich die ganze zeit gewusst,dass ich mir das gefühl nicht einrede,weil ich eben auch noch manchmal schmerzen hab...(also wegen dem was dein chef sagt)

p2imper+luuda


also.der arzt hat mir gesagt, dass sie ejtzt doch bakterien gefunden haben und mir ampicillin verschrieben

Finde ich ja sehr merkwürdig, dass sie erst nichts finden und dann plötzlich doch wieder...

Naja, wie dem auch sei, ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du bald wieder beschwerdefrei bist. Alles Gute! *:)

m_alixbuu


also,meine beschwerden haben sich immernoch nicht gebessert. das harndrangefühl ist nach wie vor da und das brennen nach dem aufs klo gehn auch,zwar nicht immer,aber oft.

habe inzwischen kernspin und alles machen lassen,sie haben mich geröngt und so weiter.

er hat gesagt er hat ganz wenig bakterien (<10 000) gefunden,die resistent gegen 10 antibiotika waren,die er getestet hat,er meint aber,dagegen muss man nix amchen,weil das normal sei.aber kann es nicht sein,dass genau diese dafür verantwortlich sind?

hab davon gelesen,dass es auch solche gibt...

könntest du/sie evtl mal ihren urologen fragen,was er in so einem fall machen würde ???

bitte,ich brauch hilfe :-(

pqimp,er)luda


Hey malibuu!

Tut mir leid, dass deine Beschwerden noch immer nicht ganz weg sind. Ich weiß jetzt leider auch keinen Rat mehr. Ich werde also deiner Bitte nachkommen und meinen Chef morgen fragen.

pLimSperxluda


Aaalso, hab mit meinem Chef gesprochen und er sagte das:

das brennen nach dem aufs klo gehn auch, zwar nicht immer, aber oft.

ist ein eindeutiges Symptom für eine immernoch vorhandene Blasenentzündung.

ganz wenig bakterien (<10 000) gefunden

Diese sind jedoch auf jeden Fall behandlungswürdig! Wie heißt der Keim?

resistent gegen 10 antibiotika

Es gibt mehr als 10 Antibiotika! Wo wird denn das Antibiogramm immer gemacht? Bei dem Arzt selber oder in einem medizinischem Labor? Labore können bessere Antibiogramme erstellen. Mein Chef rät also deinen Urin in so einem Labor untersuchen zu lassen, nicht in der Praxis des Arztes.

Mein Chef wollte außerdem wissen, ob du in dem Zusammenhang jemals eine Blasenspiegelung hattest.

m0alibu8u


@:)

erstmal möcht ich mich ganz arg bei dir bedanken.weil mir macht des wirklich sehr zu schaffen,und wenn mir irgendwas helfen könnte wär ich sehr froh.

und ja,er hat mal eine blasenspiegelung gemacht(hat sehr weh getan :-( )

und gesagt,dass noch eine rote stelle da ist,aber es sonst wunderbar aussehen würde.

aber das brennen ist irgendwie auch net direkt in der blase sondern weiter unten,aber kann mich au irren...und es brennt auch nicht kontinuierlich sondern kommt so plötzlich,wie ein stich(kann man das nachvollziehen?)

und das gefühl auf die toilette zu müssen ist halt immernoch da und amcht mich fast verrückt...

habe mal von einer gelsen,die bakterien zw blase und harnleitern hatte und die meinte,das könne man schwer nachweisen...

die resisten bakterien wurden in ein speziallabor geschickt und die haben dann gesagt,weils weniger als 10 000 sind kann man nix machen,das wäre normal...

danke nochmal

pTimdp+erluXdxa


Wie der Keim heißt weisst du nicht?

und es brennt auch nicht kontinuierlich sondern kommt so plötzlich, wie ein stich

Ist das Stechen am Ende des Wasserlassens? Oder hat das nichts mit dem Toilettengang zu tun, sondern kommt auch wenn du nicht urinierst einfach so im Alltag?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH