» »

Ständiges Gefühl auf die Toilette zu müssen

msaliwbuxu


nein,weiß ich leider nicht. aber ich könnte mal beim arzt nachfragen...wobei ich bezweifel,dass er das weiß ???

habe erst im oktober wieder ein termin...er hat mir so pulver verschrieben,dass den ph wert ändern soll,weil er meitn das brennen kommt von da... was ich aber nicht glaube,weil es sich nicht so anfühlt!

nein,das stechen kommt fast immer nach dem ich auf der toilette war,und dann nicht nur einmal,sonder öfters und ist manchmal ziemlich schmerzhaft...

p@i8mperxluda


wobei ich bezweifel, dass er das weiß

Das muss er wissen, es steht auf dem Befundbericht, den ihm das Labor geschickt hat.

weils weniger als 10 000 sind kann man nix machen, das wäre normal...

Mein Chef bleibt dabei, dass diese Anzahl trotzdem behandlungswürdig ist. Er rät dir zu einem anderen Arzt. Er hat mir zwei Namen genannt, einer hat seinen Sitz in München und der andere in Fürth. Ich weiß nicht, ob du diesen Weg auf dich nehmen willst.

mBalixbuu


also ich würde den weg auf mich nehmen,wenn er mir helfen könnte und mich auch ernst nimmt... haben die 2 ärzte einen so guten namen?

glaubt dein chef also auch,dass es net eingebildet ist oder nachwirkungen von ner blasenentzündung,die ich vor ca 4 monaten hatte?

glaub irgendwie,dass mein arzt nimemr weiß,was er noch untersuchen kann,deshalb soll ich auch erst im oktober wieder kommen...

ptimpeArluxda


Hast ne PN.

mzaliCbxuu


hallo pimperluda

war heute mal wieder beim arzt:

1. er hat wieder irgendwelche bakterien gefunden und mir gleich ein breitspektrumantib. gegeben

2. er hat (nachdem ich gesagt hab dass ich imemrnoch schmerzen im harnröhrenbereich hab) nochmal reingeschaut,des warn unerträgliche schmerzen...hat gesgat die sei etwas gerötet und dass er in der klinik mit narkose schauen will,ob sich an der röhre taschen gebildet haben,in denen bakterien sitzen könnten. weil solche shcmerzen nicht normal wären

was meinst du dazu ??? ?

p`i@mperlouda


Warst du denn bei einem der Ärzte, die ich dir empfohlen habe?

er hat wieder irgendwelche bakterien gefunden und mir gleich ein breitspektrumantib. gegeben

Ich hoffe aber, dass er trotzdem eine Kultur angelegt hat?!?

Zu dem zweiten Punkt werde ich nochmal meinen Chef sprechen müssen.

Ich melde mich.

plimp(erluedxa


Rückmeldung

hat gesgat die sei etwas gerötet und dass er in der klinik mit narkose schauen will, ob sich an der röhre taschen gebildet haben, in denen bakterien sitzen könnten.

Mein Chef lässt fragen, ob du auch Schmerzen beim Sex hast. Wenn nicht, können es schonmal keine Divertikel (die "Taschen", die du bzw. dein Arzt meinst/meint) sein, denn die würden auch beim Sex schmerzen.

Um festzustellen, ob du Divertikel in der Harnröhre hast, brauchst du dich allerdings nicht einer Vollnarkose zu unterziehen. Ein MRT ist weitaus schonender für den Körper (und vorallem die Harnröhre, die schon wieder einer Spiegelung ausgesetzt werden würde), als eine Spiegelung unter Narkose. Mit einem MRT können alle Weichteile des Körpers dargestellt werden. Natürlich bietet dir dein Urologe diese Methode nicht an, weil er daran nichts verdienen würde und weil er diese Methode evtl. auch gar nicht kennt (zu wenig Fortbildungen). Möglich ist es jedenfalls und wie gesagt schonender.

Mich würde natürlich trotzdem noch interessieren, ob du nun bei einem der genannten Urologen warst oder wieder bei deinem alten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH