» »

Blut im Sperma nach selbstbefriedigung

FUl@o12(34 hat die Diskussion gestartet


Folgendes hab die letzten zwei male als ich mich selbstbefriedigt hab blut im ejakulat gehabt. Hab nun gelesen das dies anzeichen für prostatakrebs sein könnten, jedoch hab ich immer gedacht das dies nur ältere männer kriegen können und ich bin gerade mal 20 jahre. Könnte es noch andere ursachen dafür geben man muss sagen dass ich mich in letzter zeit relativ häufig selbstbefriedigt habe, jedoch ist mir das thema sehr peinlich und ich will nicht meine eltern drauf ansprechen. Was wäre wenn ich einen arzt aufsuchen würde und ich auf mein vater krankenversichert bin würde dieser das mitbekommen wenn ich z.b beim urologen war?

greetz

Antworten
eBenvo7udigxweg


@Flo1234

Ist es öfters vorgekommen oder nur 2 mal?

Dass es Prostatakrebs sein könnte, ist letztendlich richtig. Da du aber erst 20 Jahre jung bist, sollte das nicht zutreffen. Da hast du für Hodenkrebs ein höheres Risiko.

Trotzdem kann die Prostata betroffen sein. Durch ein stumpfes Trauma zum Beispiel (auch das Einführen von Spielzeug in den Anus und dadurch verletzen der Prostata kann dazu führen).

Zudem kann es mit der Samenblase zusammenhängen, dass da irgendetwas nicht in Ordnung ist. Auch könnten die Hoden betroffen sein, zum Beispiel eine Orchitis

Letztendlich gibt es noch eine andere Ursache, die ich aber ausschließe.

Wenn du bei deinem Vater mitversichert bist, weiß ich nicht, ob er es mitbekommt.

Gruß

eenvoudigweg

p#impe&rlxuda


Ist dein Vater denn privat Versichert? Wenn ja, bekommt er ja höchstwahrscheinlich die Rechnung, mit der man vielleicht ableiten könnte, was dein Problem war/ist. Diagnosen könnten dann auch draufstehen, es sei denn du sagst dem Arzt, dass du dies nicht möchtest.

Bei der normalen gesetzlichen Krankenversicherung dürfte dein Vater es nicht mitbekommen.

T8ommYy1{96%7


ab zum Arzt !!!

Du kannst auch zum Hausarzt, der kümmert sich dann um alles weitere. Glaube mir, wenn Dein Vater davon wüsste, würde er Dich auch sofort zum Arzt schicken. Ist es Dir peinlich, das er herausfindet, dass Du SB machst ? - keine Angst, das kann er sich sowieso denken.

Paolarelvfe


Ja, bei ner normalen Krankenversicherung kriegt dein Vater nichts mit.

P#ol arelxfe


Also ab zum Arzt, dein Vater bekommt davon nichts mit! Oder was glaubst du wieso wir Mädels uns die Pille verschreiben lassen können ohne dass die Eltern war mitkriegen ;-)

*:) :)*

Bgarfutsschat%texr


keine Panik!

Ich hatte das in dem Alter auch ab und zu. War meist eine Prostataentzündung oder eine Entzündung der Samenblase. Kann auch einfach mal passieren, wenn man einen sehr heftigen Höhepunkt hat, dass ein Äderchen platzt. Jedenfalls ist es zu 99,9% nichts Bösartiges. Ein Prostatakrebs in dem Alter ist höchst unwahrscheinlich, da er fast ausnahmslos ältere Männer befällt. Dennoch solltest Du zum Arzt, um es abzuklären. Aber bloß keine Panik!

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH