» »

Leichtes ziehen im linken Hoden

aKlex) h 18 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich hab mich jetzt hier mal angemeldet, da einem hier anscheinend schnell mit Rat und Tat zur Seite gestanden wird :-)

nun zu meinem Problem...

Ich habe seit ca 3 Tagen ein leichtes Ziehen im linken Hoden es zieht vom Hoden aufwärts. Ich habe auch seither einen sehr schlaffen Hodensack, und mir erscheint der betroffene Hoden etwas dicker... Ich bin etwas beunruhigt mussich sagen...

Ich hoffe auf schnelle Reaktionen...und wenn weitere Angaben gebraucht werden, nur danach fragen :-)

MfG

Antworten
Üyb_ermens$ch1x8


Ein schlafe Hodensack ist bedung durch die Wärme, aber das Ziehen hört sich nicht normal an. Warte am besten noch 2 - 3 Tage und wenn es dann nicht weg ist, ab zum Urulogen.

Grüße

Übermensch

dhasx-a


Der linke Hoden ist meist etwas größer/ausgeprägter als der rechte. Das ist soweit nicht ungewöhnlich und bei den meisten Männern so.

Wenn das Ziehen nicht weg geht, mach am Montag beim Urologen mal einen Termin, dass er sich das einfach mal kurz anschaut.

Grüße

a<l(e\x h x18


nochmal nachgetastet

ich habe meinen Hoden mal genauer abgetastet, mir kommt es so vor als liegt der linke hoden irgendwie schief im gegensatz zum rechten, und es fühlt sich fast so an als würde man die nebenhoden'? von vorne ertasten können, beim rechten hoden ertaste ich diese nur von hinten...könnten das auch eventuell krampfadern oder soetwas sein?

iXcei8ng


Hallo

Ich habe sit ein paar tagen ein ähnliches Problem, ziehen im linken Hoden und bei mir ist noch ein leichtes druckgefühl am Damm. Habe deswegen für morgen einen Termin beim Urologen gemacht. Ich melde mich wenn ich vom Urologen zurück bin.

aClexB h 1x8


dank dir schonmal :-) und viel "erfolg" beim arzt

iSceixng


Hi

Habe den Urologenbesuch hinter mir, ich muste erst eine Urinprobe abgeben, anschliesend bat der Arzt mich ins Untersuchungszimmer. Nach dem ich ihm mein Problem erzählt habe. Musste ich meine Hose runterziehen und mich auf eine Liege legen. Er tastete erst meine Hoden ab und hat am besagtem linken Hoden eine kleine Krampfader festgestellt, dann machte er noch ein Ultraschall von den Hoden hierbei stellte er noch eine leichte Endzündung am Nebenhoden fest. Daher kommen also meine Beschwerden. Er verschrieb mir Tabletten und mir wurde noch Blut abgenommen. in 10 Tagen soll ich dann nochmal zur kontrolle kommen. Die sache ist ungefährlich, sollte aber möglichst behandelt werden. Also ich kann dir nur raten auch zum Urologen zu gehen. Ich hoffe zumindest das mit den Tabletten meine Beschwerden weg gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH