» »

Penis vergrösserung durch Hormone?

k@einefreinexr hat die Diskussion gestartet


hallo leute.

ich habe einen blutpenis, sprich 2-4 cm im schlaffen und leider nur 11 cm im steifen zustand.

dies macht mir sehr zu schaffen!

ich habe mich mit 13 jahren, wegen eines leisten hodens operieren müssen.

und nun steht mir eine operation wegen einer phimose und eines zu kurzem vorhaut bändchens bevor.

was aber viel schlimmer ist wie ich finde, ist meine grösse.

ich habe nun gehört das man in der pubertät viele medikamente einnehmen kann, zur mehr oder weniger natürlichen vergrösserung des gliedes.

einmal habe ich von HCG gehört, was eigtl. immer helfen sollte.

als ich dann vor einem monat bei meinem urologen deswegen war, hatte er ein blut test gemacht.

gestern ging ich noch einmal hin, blut ergebnisse leider normal, sonst hätte ich warscheinlich dieses "starter kit" bekommen, wie ich gelesen habe.

nun aber, war mein normaler artzt nicht da, sondern ein mit artzt, der auch die praxis leitete.

auf mein problem, sagte er nur "die jugendlichen denken immer sie müssten ein schwanz wie n pferd haben"

"man kann damit auch alles machen wie mit nem grossen penis"

was A nicht stimmt, weil man halt nicht alle stellungen machen kann, bzw nicht vernünftig.

nach 3 maligem fragen, ob man da nicht doch etwas mit hormone machen könnte, sagte er immer nur nein.

als ich dann sagte das ich gehört habe das ärtzte nur diese "medikamente" nicht verschreiben wollen wegen den neben wirkungen, blockte er ab, zb wegen HCG.

er sagte das ist schwachsinn, da hilft nichts, und ich kann eine lungen... mist wort vergessen.. bzw kanns nicht schreiben.

imbolie bekommen kann.

er hat mich regelrecht aus seiner praxis geworfen.

das ich mir nix drauf einbilden soll, und wollte mir psychologische tips geben, die ich aber getrost nicht brauche.

nun wollte ich hier rein schreiben, auf der hoffnung, das mir vllt. ein laie, oder viel besser ein artzt aus dem gebiet FAKTEN geben kann.

und bitte, nichts gegen euch, aber ich möchte keine beitrräge die mir bestätigen, das es reicht usw...

oder das viele einen kleineren penis haben.

vllt. ist es erwähnenswert, wenn ich sage das ich 16 1/2 jahre alt bin, und eigtl. "funktioniert" "er" auch.

bin 1.77 und wiege ca 70 kg, schon ein bisschen mollig.

ich möchte halt informationen.

welche hormone helfen,

warum sie mir keiner verschreiben will,

oder ob "natürliche" freikaufbare produkte helfen,

oder ob bein/becken muskel aufbau etwas hilft, oder irgendwelche besondere kraft übungen,

oder ernährung.

und, kann aus ein blut ein fleisch penis werden?

ich hoffe auf gute konkrete antworten.

und auf fakten.

aber bitte, helft mir.

nachdem mich der artzt mehr oder weniger rausgeschmissen hat, bin ich natürlich sehr eingeschüchtert, erst muss man über sein "problem" reden, und dann wird man noch so unverständniss voll behandelt, als wenn ich seine ach so kostbare zeit als artzt vergeude.

deshalb schreibe ich erst hier rein, bevor ich zum nächsten urologen gehe.

MFG

Antworten
ymdc2x6


Re:

also ich bin kein experte, aber 2 sachen:

1. du bist noch jung, dein penis kann noch wachsen.

2. gehe zu einem, zwei, drei... anderen urologen. wenn dir dann noch immer keiner hormone verschreiben will, würde ich den ärzten auch vertrauen.

anbei noch 2 links zu dem thema:

[[http://www.menshealth.de/health/pubertaet_peniswachstum_stimulieren.42510.htm]]

[[http://www.netdoktor.de/sex_partnerschaft/fakta/penislaenge.htm]]

gruß

kSeine]reinexr


Erstmal danke für deine antwort.

wie ich es aber mitbekommen habe, ist es eher nicht daran zu denken das "er" noch wächst, so hat es jedenfalls der artzt eingeflößt.

ich hoffe mir kann sonst noch jemand gute antworten geben.

MFG

kFeiner%einexr


Ich nochmal, ich DANKE für nochmal wirklich gross dafür.

hab mir gerade den lionk mit dem HCG angeschaut, und werde jetzt definitiv den artzt wechseln.

da der artzt mir sagte, das es auf keinen fall hilft.

nur habe ich angst vor den spritzen...

weil ich es absoilut nicht abhaben kann, WENN ich einen artzt finde der mir es wirklich spritzt, kann ich dann solche pflaster "kaufen" die die stelle davor betäuben?

MFG

k'eineTr}einxer


Weiss jemand etwas von andere Hormonen?

die nicht allzu gesundheit schädlichend sind?

und, wird so eine HCG "therapie" von der kasse gezahlt?

ich bekomm langsam ein schlechtes gewissen, das die kasse für mich naja, soviele? zahlt.

MFG

Kzalflisfta.


Hallo keinereiner,

ich hab den Artikel über das HCG auch gelesen. Darin war ein Endokrinologe zitiert. Deshalb liegt es doch nahe zu einem Endokrinologen zu gehen, oder? Aber beeil dich. Und nein, Du brauchst deshalb kein schlechtes Gewissen zu haben. Das mit der Bezahlung klappt schon irgendwie. Schreib, wies gelaufen ist.

Gruß

Paul

pUimpernloudxa


Zusammenfassung

Weiss jemand etwas von andere Hormonen, die nicht allzu gesundheit schädlichend sind?

Du willst also Hormone zu dir nehmen, obwohl du sonst vollkommen gesund bist, nur um einen größeren Penis zu haben?! :-/

nur habe ich angst vor den spritzen...

weil ich es absoilut nicht abhaben kann, WENN ich einen artzt finde der mir es wirklich spritzt, kann ich dann solche pflaster "kaufen" die die stelle davor betäuben?

Wer schön sein will, muss leiden.

wird so eine HCG "therapie" von der kasse gezahlt?

Solche Leute sind der Grund, warum die Krankenkassen kein Geld haben und das Gesundheitssystem so miserabel ist. Nen großen Penis haben wollen, aber nichts dafür tun wollen.

"man kann damit auch alles machen wie mit nem grossen penis"

was A nicht stimmt, weil man halt nicht alle stellungen machen kann, bzw nicht vernünftig

Aha und das weißt du mit deinen 16 1/2 Jahren? Wie oft hattest du denn schon Geschlechtsverkehr? %-|

Sorry, bin sonst nicht so, aber das musste mal gesagt werden...

kveinereMixner


yo, kein thema, ich antworte ja auch ;-).

das wäre jetzt 3tes mal gewesen.

die ersten beiden waren nicht berauschend, da ich ja noch eine vorhaut verengung habe.

zu dem das nicht alle stellung, mit einem "kleineren" penis gehen, kann ich nur soviel sagen, das wenn ich zb. öhhm

löffelchen..

beide liegen auf der seite, sie vor mir, und will dann von hinten...

das klappt nicht soo super, da ich einfach bei mir "bis zum anschlag" drin bin, aber ihr das irgendwie nicht so anfühlt.

ist schlecht zu beschreiben, geb ich zu.

dann habe ich es noch vom urologen gehört bekommen, und foren und einem öhhm na wie sagt man.. pro familiam aufklärer in der schule.

ausserdem, ist das gummi kaufen auch so eine sache.

bei uns bei K&K & rewe, haben sie keine "kleinen" gummis, und WENn sie welche hätten, währe es natürlich einem auch "peinlich" ;-), diese zu kaufen.

also, normale passen schonmal nicht so wie ich es mir vorstelle.

das mit dem alle stellungen gehen nicht, sollte natürlich keine anspielung usw sein.

MFG

p<imper$ludxa


Schön, dass du trotzdem geantwortet hast! :)^

Naja, jedenfalls finde ich, dass du nicht vorschnell handeln solltest.

Ich kann dazu nur meine Meinung sagen und die sieht folgendermaßen aus: Mach es nur, wenn es dich wirklich psychisch sehr belastet. Deinem Körper Hormone zuzuführen, nur damit du beim Sex mehr spürst oder weil dir der Kondomkauf peinlich ist, halte ich für unreif.

Alles Gute für dich! *:)

Kcall9iBscta.


Langsam reiten Cowboys!!!

Also Leute jetzt mal ehrlich,

ich muss jetzt auch noch mal was dazu sagen. Zum Thema HCG Therapie,

1.) HCG ist nur dann wirksam, wenn aufgrund hohen Streß, ich vermute v.a. der Cortisol Spiegel unnormal hoch ist und als Folge dessen die Androgenwerte(männliche Sexualhormone) unnormal, sprich medizinisch relevat niedrig sind. Dieser Mangelzustand wiederum wirkt sich auf das normale Peniswachtum aus. Und auch noch auf den normalen Verlauf der Pubertät negativ aus.

Es liegt als eine Hormonstörung vor. Diese wiederum führt zu einem geringeren Peniswachstum, als genitisch vorgesehen ist.

Zusammenfassend, es geht hier in diesem Fall nicht nur um ein gestörtes Wachstum, sondern es liegt eine Störung des hormonellen Systems zugrunde!

Das ist sebst unter streng medizinischen Gesichtspunkten betrachtet absolut behandlungsbedürftig.

Aber der richtige Ansprechpartner für hormonelle Erkrankungen ist nicht der Hausartzt oder der Urologe sondern der eigens dafür ausgebildete Endokrinologe (=ein auf Hormone spezialisierter Internist).

2.) Es eilt deshalb, weil dein Penis Wachstum mit 17 abgeschlossen ist.

3.) Aus den oben ausgeführten Gründen ergibt sich, dass es sich hier wahrscheinlich nicht um einen Schönheitfehler sondern um ein medizinisches Problem handelt.

4.)An pimperluda, urteile nicht vorschnell über andere. Dir steht das einfach nicht zu etwas von Kostenverschwendung zu palbern. Wenn es sich um die oben erläuterte Störung handelt, ist es absolut notwendig zu behandeln. Eine erfüllte Sexualität ist nun mal das Grundbedürfnis eines jeden Menschen. Denauso wie die Behandlung einer Erkrankung ein Grundrecht ist. Und ads muß erst noch von einem Endokrinologen überprüft werden.

5.) An keinereiner, Du hast nur dann Gewissheit, wenn Du möglichst bald zum Endokrinologen gehst. Und diesem dein Anleigen vorträgst und dich überprüfen lässt. Nur er ist der richtige Ansprechpartner für dieses Thema.

Alles Gute

Kallista

p?imKperluxda


@Kallista.

Zusammenfassend, es geht hier in diesem Fall nicht nur um ein gestörtes Wachstum, sondern es liegt eine Störung des hormonellen Systems zugrunde!

Und wo bitteschön soll er das erwähnt haben? :-/

Also ich habe nur das gefunden:

blut ergebnisse leider normal, sonst hätte ich warscheinlich dieses "starter kit" bekommen, wie ich gelesen habe.

k(e6inzeDr^eixner


Danke Kallista für deine Beiträge, bist du selbst urologe, oder woher dein ganzes fachwissen?

B2T, ich bin donnerstag bei einem Endokrinologen, und wollte mal fragne, ob die mir dort schon wieder blut abzapfen wollen, oder ob ich Blut ergebnisse vom urologen holen sollte.

MFG

kjeinereVinxer


ACHSO!!!

vieleicht hilft es, ich bin Asthmatiker, habe seid klein auf, cortison bekommen, worauf sich meine zähne gelblich verfärbten, kann es auch daran liegen?

MFG

k|ein4er9eixner


und nochmal, leider gibt es ja hier keinen "edit" button.

ist ein internist und ein endokrinologe das selbe?

MFG

KvallIistax.


Nein, ein Endokrinologe ist ein auf Hormone spezialisierter Internist. Also der hat eine komplette Ausbildung zum Hormonspezialisten absolviert und das dauert mindestens 6 Jahre +x. Internisten kennen sich in den Komplizierten Fachbereich Hormone nicht ausreichend aus. Also ist der Endokrinologe dein Mann.

Gruß

Kallista

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH