» »

Zeitweise schmerzhafte Rötung an der Eichel

MHomos#Unclxe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mich plagt schon länger diese rötliche Entzündung an meiner Eichel, die allerdings nur zeitweise auffallend bzw schmerzhaft ist. Sie erstreckt sich größenteils am Eichelkranz, der Schmerz zieht sich aber über die komplette Eichel und ( so fühlt es sich zumindest an) bis in die Harnröhre. Ich reinige meine Eichel tgl, mit einer Ph-Neutralen Waschlotion. Ist das etwa schon zuviel Reinigung?

???

Ausserdem bilden sich immer wieder 15-30 kleine weiße Bläschen am Eichelkranz,die aber nach ein bis zwei Tagen für ca ne Woche wieder verschwinden.

Ich bin euch für jeden Tipp sehr dankbar,denn mit der Ärztlichen Versorgung in dieser Richtung habe ich keine guten Erfahrungen gemacht.

mfg ONLYLONLY

Antworten
Muarkuxs65


Hallo MomosUncle!

Als ersten Eindruck würde ich meinen, Du hast Dir eine Pilzinfektion eingefangen. Die weißen Stellen deuten auf Pilzbefall, der sich mal stärker, mal weniger stark zeigt. Die Entzündung der Eichel ist eine Begleiterscheinung.

[[http://www.phimose-info.de/die-vorhaut-von-a-bis-z/was-bedeutet-candidose-1087-31.php]]

Die weißen Bläschen am Eichelkranz könnten – für sich gesehen – auch einfach Hornzipfel sein. Die verschwinden aber nicht vorübergehend.

Hornzipfel sehen so aus:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Hornzipfel]]

[[http://www.phimose-info.de/die-vorhaut-von-a-bis-z/was-sind-hornzipfel-1106-31.php]]

Sollte ein Pilzbefall und / oder eine Eichelentzündung vorliegen, solltest Du Dich überwinden und zum Arzt gehen.

Welche schlechten Erfahrungen hast Du denn gemacht? Wo liegt Dein Problem hinsichtlich eines Arztbesuches? Wenn Du möchtest, erkläre ich Dir gerne, was da gemacht wird (soweit das ohne sichere Diagnose möglich ist). Du musst natürlich darauf nicht antworten (oder auch per PN).

Sowohl Pilze als auch eine infektiös verursachte Eichelentzündung kann man medikamentös behandeln, bei Pilzen durch eine antimykotische Salbe, bei einer Infektion durch Antibiotika.

Falls Du in letzter Zeit Geschlechtsverkehr hattest, sollte sich Deine Partnerin ebenfalls untersuchen lassen – Ihr steckt Euch sonst gegenseitig immer wieder an.

Lies auch mal das hier, vielleicht hilft es Dir weiter:

[[http://www.phimose-info.de/die-vorhaut-von-a-bis-z/was-ist-eine-balanitis-bzw.-balanoposthitis-1085-31.php]]

Viele Grüße!

Markus

M@omoscUnclxe


Danke erstmal im voraus für die ausführliche Information,sie wahr sehr hilfreich für mich.

Ich habe bereits eine Behandlung mit Tyrosur Gel und mit Clotrimazol hinter mir, hat aber nicht die gewünschte Wirkung erzielt. Könnte meinerseits vielleicht durch falsche Anwendung nicht gewirkt haben, sollte ich eine weitere intensivbehandlung durchführen um diese Entzündung dann doch endlich mal loszuwerden? Welche Salbe o.ä. wird dabei empfohlen?

PQaulachen"42


Hallo

Momo,

habe das gleiche Problem ( Rötung Eichelrand ,Rote Vorhaut, ab und zu Bläschen auf der Vorhaut die am nächsten Tag wieder verschwunden sind). War beim Urologen und beim Hautartzt.

Ist weder ein Pilz noch Herpes, habe verschiedene Cremes und Antibiotika verschrieben bekommen nichts hat geholfen.Natürlich wurden Abstriche gemacht aber alles ohne Befund.Das geht nun schon drei Monate so und nichts scheint zu helfen.

Was könnte das sein und was hilft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH