» »

Fragen zu Nieren, Lymphknoten und Penis,

S:chmixddy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

also bevor ich ein paar Fragen stellen möchte, möchte ich kurz was zur "Körperform" sagen underläutern an was ich "leide" - sind verschiedene Dinge:

Ich:

- 17 Jahre alt

- 71 bis 74 Kilo schwer

- ca. 1,82 groß

[habe ich was vergessen=]

1. Druckgefühl im rechten Unterbauch bzw. auch der Leistengegend - nicht direkt Schmerz, aber ein Druck, der aber nicht immer da ist - das kommt und geht - war damit auch schon mehrmals beim Hausarzt und der hat Blut-Untersuchung und Ultraschall gemacht - nichts gefunden

2. Hin und wieder Druckgefühl knapp unter dem rechten Rippenbogen, dort wo ich die rechte Niere vermuten würde und rechts Oberhalb des Bauchnabels - nach denken des Laiens auf dem Bauchmuskel. Dieser Druck macht sich besonders dann bemerkbar, wenn ich auf der rechten Seite liege, aber wie schon Nr. 1 nicht immer und das kommt und geht und befindet sich nur auf der Vorderseite

3. Einen Lymphknoten in der rechten Leiste, der deutlicher Spürbar ist wie der gleiche auf der anderen Seite - ist härter und auch etwas größer - war auch hiermit beim Arzt und der hat Ultraschall und Abtastung gemacht - seiner Meinung nach nichts weiter ernstes

4. Seit eine "Schwellung" am Penisschaft (rechte Seite), die besonders deutlich wird, wenn "er" steif ist und mehr Blut reinkommt - kann man besonders deutlich sehen, wenn man Blut in den Penis pumpt (ka, wie ich das besser ausdrücken soll - ist so ein Gefühl, als würde man den Penis "heranziehen" und dann schwill die Eichel kurzzeitig etwas mehr an) - dann wird es deutlicher - war auch damit beim Arzt und der hat das abgetastet, konnte aber im schlaffen Zustand keine auffällige Schwellung entdecken und hat vermutet, dass es einfach Blut ist, welches da aus irgendeiner Ader austritt

Ansonsten esse ich einigermaßen normal, treibe normal Sport und fühle mich auch nicht unbedingt krank - ist halt eher so, dass man sich wegen dem Druck Gedanken macht.

Jetzt zu meinen Fragen (sind nicht alle direkt hierraus bezogen, sondern teilweise auch einfach interessehalber):

1. KÖNNEN sowas Anzeichen für 'nen Schaden der rechten Niere sein?

2. Welche Folgen hat eigentlich die Entfernung einer Niere? Ich höre da so häufig von und habe ich da mal gefragt, ob man dann überhaupt normales Leben führen kann und ob eine Niere die komplette Arbeit der anderen problemlos übernehmen kann

3. Was können Gründe sein, dass ein Lymphknoten lustig fröhlich leicht angeschwollen bleibt - normalerweise tun diese Knoten das doch nur bei Entzündungen/Erkrankungen im/am Bein, Penis und Hoden

4. Wie viele Lymphknoten sind eigentlich normalerweise in der Leistengegend spürbar? - bei mir kann ich zwei pro Seite ausmachen

5. Kann das ganze auch daran liegen, dass ich oben herum etwas dünn bin? Mein Gewicht scheint sich mehr in den Oberschenkeln abzulagern, sodass man die Rippen an der Seite immer ein klein wenig erkennen kann

6. Sind bei Erkrankungen/Verletzungen der Niere bzw. des Magen-Darm-Trakten eigentlich andere Lamphknoten (Bauchlymphknoten und diese annern da) spürbar oder sind die tief und gut verborgen

7. Auf Ultraschallbildern war zumeist viel Luft drauf - kann dieser Druck auch daher kommen

//ich weiß, dass Ferndiagnosen so gut wie unmöglich sind, daher verstehe ich, dass man eher keine klare Auskunft über mögliche Erkrankungen geben kann/darf - ich war bereits mehrmals beim Arzt und bisher wurde nie was gefunden - mein Arzt sagte aber: "Man soll das nicht ignorieren, denn der Druck ist ja da und kommt nicht einfach aus Spaß"

Anmerkungen:

- Blinddarm war damals schon nicht und ich vermute, dass er es auch jetzt nicht ist

- Leistenbruch gehe ich auch nicht von aus

Antworten
S chmid&dxy


?

Ihr müsst natürlich nicht unbedingt alle Fragen beantworten, aber vllt. ein paar von den gestellten. Für andere Frage finden sich vllt. andere Leute.

a$gGnes


je länger die Frage desto unwahrscheinlicher eine Antwort

mit Deinen Nieren hat das sicher alles nichts zu tun

Leben minus eine Niere - google Lebendspende Niere

p[airanoiTd68


Um mich deine Symptomen mal anzunehmen...

also, das ganze mal nach der Reihe:

1. Der Druck kann viele Ursachen haben, nicht zuletzt auch eine Zerrung der Adduktoren usw.! Wenn dein Hausarzt nichts gefunden hat, wird auch nichts sein.

2. Druck unter dem rechten Rippenbogen rührt sicherlich nicht von der Niere, die liegt viel weiter in Richtung der Wirkelsäule (also hinten) in Höhe der Brustwirkel 11 und 12. Das einzige was dort liegt ist die Leber, allerdings hinter dem Rippenbogen und ist physiologisch nicht fürlbar. Weiterhin könnte es etwas im Bereich des aufsteigenden Dickdarms sein, was sich dort äußert - einze Zerrung der Muskeln ist aber genau so gut möglich.

3. Lymphknoten im Leistenbereich können - gerade bei schlanken Menschen - physiologisch vergrößert und tastbar sein. Solange Sie verschieblich sind und nicht überwuchern, ist das völlig normal - dein Arzt hat also sicherlich recht!

4. Kann mir leider nicht vorstellen, wie das ganze aussieht. Vertrau' daher deinem Arzt, der konnte sich da sicherlich besser ein Bild drüber machen.

Nun zu deinen allgemeinen Fragen:

1. Nein! Schäden der Niere wären eher durch Blut im Urin oder auch Harnverhalt bzw. Störungen beim Wasserlassen gekennzeichnet. Störungen her hormonrpoduzierenden Zentren Nebennierenmark und Nebennierenrinde würden sich ebenfalls anders bemerkbar machen.

2. Wirst sie behalten - keine Sorgen!

3. Lymphknoten schwellen, wie du richtig gesagt hast, bei Entzündungen an, wenn Sie Erreger "aufnehmen" und ableiten müssen. Eine solche Entzündung muss man aber nicht immer mitbekommen, was ja auch Sinn der Lymphknoten ist: die Erreger zu bekämpfen, bevor sie krank machen!

4. Habe ja oben schon gesagt, dass das bei schlanken Menschen der Normalfall ist! Bei mir sind auch einige in der Leistengegend tastbar, vom Arzt ebenfalls als harmlos und völlig normal diagnostiziert.

5. Habe ich ja schon beantwortet!

6. Es gibt natürlich weitere Lymphknotenstationen im und auch hinter dem Bauchfell, aber auch im Bereich der Wirbelsäule. Schwelungen könnten sich bei diesen Erkrankungen also auch dort bemerkbar machen.

7. Wenn du "Luft im Bauch" hast, spannt das natürlich auch das Gewebe. Eine Erklärung wäre dies auf jeden Fall!

Ich hoffe, dass ich dir ein paar Tipps geben konnte, einen Besuch beim Arzt ersetzen die natürlich nicht!

Alles Gute!

S(chmidxdy


Danke für die Antwort

Jo danke erstmal,

Zum Arzt gehe ich auf jeden Fall, da man über das Internet zumeist keine sinnvolle Hilfe geben kann - man kann ja nicht wirklich untersuchen und so weiter.

pja}ralnoids6w8


Genau!!!

Das hast du vollkommen recht!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH